Bitte Helft mir. Ich bin nur noch am Vergammeln, weil ich so müde bin?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Möglicherweise handelt es sich um psychosomatische Beschwerden. Versuche es mal bei einem Psychologen. Er könnte auch gleichzeitig gemeinsam mit dir erkunden, ob du vielleicht hypondrische Neigungen hast, von denen du selbst gar nichts weißt. Gute Besserung!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Moin.

Eisenmangel ist nicht die einzige Mögliche Mangelerkrankung, die diesen Symptomen zugrunde liegen kann. Wesentlich wahrscheinlicher ist ein Mangel an Cobolamin (Vitamin B12).

Der Mangel beeinträchtigt die Blutbildung, was zu Müdigkeit führen kann. Ferner wirkt er sich auch auf das Nervensystem aus, was je nach Lokalisation durchaus mit Migräne ähnlichen Symptomen einhergehen kann. Fortgeschritten kann ein solcher Mangel zu Psychosen, einer perniziösen Anämie und einer funikulären Myelose führen.

Mein Vorschlag wäre, über 3 Wochen, Vitamin B12 zusätzlich in Form eines Nahrungsergänzungsmittels aus der Apotheke zuzuführen. Das Präparat sollte möglichst auch Biotin enthalten, welches an der Funktion von Vitamin B12 im Organismus maßgeblich beteiligt ist.

Sollte ein Vitamin B12 Mangel ursächlich sein, werden die Beschwerden nach 7 bis 10 Tagen etwas abklingen. Wenn das passiert, gehst Du bitte zu einem Arzt und lässt dort ein großes Blutbild machen, bei dem unbedingt der Parameter "Holotranscobolamin" (Holo-TC) mit getestet werden soll.

Dieser Parameter ist ein sehr sensibler Marker bei einem Vitamin B12 Mangel. Bestätigt dieser Parameter einen Mangel, sind weitere Untersuchungen erforderlich, um die Ursache des Mangels festzustellen. Diese kann nicht nur in mangelnder Aufnahme liegen, sondern auch im Fehlen von "Intrinsichem Faktor", einem für die Verstoffwechselung von Vitamin B12 essentiellem Protein, welches in den Belegzellen des Magens produziert wird.

Erst wenn dieser Parameter bestätigt oder ausgeschlossen ist, lässt sich eine dauerhafte Therapie einleiten.

Sollte sich ein Vitamin B12 Mangel nicht bestätigen, sollte die weitere Diagnostik Deiner Beschwerden zunächst klären, ob ggf. ein Folsäuremangel vorliegt und wenn auch das nicht, dann auf der psychosomatischen Schiene fortgesetzt werden.

ASRvw de André

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von frenzii
25.02.2016, 22:29

Vielen vielen Dank für diese Informationen, ich werde es Probieren

0

gegen deine Migräne und Kopfschmerzen kann Wasser helfen.

http://www.fem.com/gesundheit/news/migraene-frau-trinkt-drei-liter-wasser-am-tag

und ich kann dir nur ein Psychologen endfehlen. Ein Hausarzt wird dir da nicht weiterhelfen können.

Gute Besserung!

:-)



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von frenzii
23.02.2016, 11:48

Ich trinke eigentlich durch den tag mind. 2 liter Wasser, doch leider lindert das die Kopfschmerzen nicht so.

Dies mit dem Psychologen werde ich versuchen, habe aber sehr schlechte erfahrungen.

0

Was möchtest Du wissen?