BITTE HELFT MIR! Habe ich eine Essstörung oder ein anderes Problem?

...komplette Frage anzeigen
Support

Liebe/r MxrxSxh,

natürlich kannst Du Dich gerne zum Thema Gesundheit und Ernährung bei uns erkundigen. Beachte aber bitte, dass wir hier keine Beiträge dulden können, die ggf. gesundheitsschädigendes Verhalten begünstigen. Sprich doch zusätzlich auch mit einer Person Deines Vertrauens darüber oder schau einmal hier vorbei: http://www.bzga-essstoerungen.de/ oder https://ninette.berlin/mainsite/ Dort findest Du viele hilfreiche Tipps und Infos!

Herzliche Grüße

Renee vom gutefrage-Support

7 Antworten

Ich würde das definitiv als eine Art Essstörung bezeichnen. Das Gute ist, dass du selbst schon bemerkt hast und einsiehst, dass das nicht ganz richtig sein kann.

Das ist leichter gesagt als getan und erfordert echt Überwindung, aber du solltest dir auf jeden Fall jemanden suchen, mit dem du darüber (im realen Leben) reden kannst und der dir ggf. helfen kann, einen Therapieplatz zu finden, wenn sich deine Gefühle diesbezüglich nicht noch ändern sollten.

Das bist du dir selbst schuldig, du tust dir und deinem Körper nämlich wirklich keinen Gefallen, wenn du in deiner Situation noch abnehmen solltest!

Gute Besserung und viel Glück!

 

MxrxSxh 23.11.2017, 15:32

Ja aber von einer Therapie erfahren meine Eltern sowieso etwas und das möchte ich auf gar keinesfalls.... :(

0
qstnsndanswrs 23.11.2017, 15:41
@MxrxSxh

Vielleicht ist ja auch gar keine Therapie notwendig. :) Habt ihr sowas wie einen Vertrauenslehrer an eurer Schule? Den könntest du evtl. mal ansprechen, oder eine Tante/einen Onkel mit dem du dich gut verstehst? Oft hilft es schon, mit jemanden drüber zu sprechen...

Und wenn es sich wirklich weiter verschlechtern sollte, werden deine Eltern es vermutlich ohnehin irgendwann mitbekommen, wenn du weiter abnimmst, denkst du nicht? Klar ist das unangenehm und man möchte den Eltern nicht zur Last fallen, aber im Grunde machen sich deine Eltern vermutlich sogar mehr Sorgen, wenn du dich verschließt. Zu wissen, mit einer geliebten Person stimmt etwas nicht, aber nichts dagegen tun zu können, ist doch viel schlimmer, findest du nicht?

Aber das kannst du ja alles immer noch dann entscheiden, wenn es so weit kommen sollte... :)

1
MxrxSxh 23.11.2017, 20:41
@qstnsndanswrs

ich hasse die Vertrauenslehrer an unserer Schule war schon mal da (SvV) :/   Trotzdem Danke für deine Antwort ich hoffe es wird besser, weil im Moment sind die einzigen Sachen die mich beschäftigen: Kalorien zählen, Treppe hinauf und runter rennen um abzunehmen und schauen dass ich nicht über 1000kcal komme :(

0

Bei der Größe so wenig Gewicht deutet schon auf eine Essstörung hin, vor allem wenn du selbst sagt du weißt du bist nich dick willst aber doch abnehmen.

Was schert dich die Meinung anderer die sie über deinen Körper haben. Mal zum vergleich ich bin knapp 1,60m groß und wiege fast das doppelte. Wichtig ist das du dich mit und in deinem Körper wohl fühlst, da kann es doch egal sein was andere davon halten. DU musst mit deinem Körper leben nicht die anderen. 

Entscheidend ist doch der Charakter nicht der Körper.

MxrxSxh 23.11.2017, 15:37

ich weiss dass die Meinung anderer egal ist, aber irgendwie beschäftigt mich dieses Thema sehr und ich habe jetzt die ganze Zeit das Gefühl dass ich nicht mehr viel Kalorien essen kann, da ich sonst zunehmen könnte was ich definitiv nicht möchte! Daher auch das Kalorien aufschreiben was ich zurzeit die ganze zeit mache... Zu deinem Vergleich, bin aber auch fast 14 also eigentlich 13...

0
zwiebel91 23.11.2017, 15:41
@MxrxSxh

Das alter spielt keine Rolle die Größe ist entscheidend. Es gibt Anlaufstellen bei denen du dir gezielt Hilfe holen kannst. Da du selbst vermutest ein Essstörung zu haben, ist es wichtig das du dich z.B. deinen Eltern mitteilst das dir, bevor du zu tief in die Essstörung versinkst, geholfen werden kann. 

1
MxrxSxh 23.11.2017, 20:43
@zwiebel91

Mein Vater ist fast nie Zuhause und meine Mom will ich eigentlich nicht nochmehr belasten wie Ichs schonmal getan habe wegen SvV...  Danke für deinen Kommentar :)

0
zwiebel91 23.11.2017, 21:17
@MxrxSxh

Du musst dich aber jemandem anvertrauen. Wenn du deiner Mutter nichts sagst und dann tief in die Magersucht rutscht wird sie sich Vorwürfe machen das sie nichts gemerkt hat, das wird sie mehr belasten als wenn du ihr jtz sagst was sache ist.

1
MxrxSxh 23.11.2017, 21:35
@zwiebel91

eigentlich hast du recht... aber es ist mir auch unangenehm... ich hoffe ich schaffe raus :/

0

Hey, das ist nicht einfach aber du kriegst das hin. Deswegen mache ich es ganz kurz:

1. Red mit deinen Eltern. Ja es ist schwierig, aber glaub mir. Wenn du es nicht machst wird es mit jedem Tag schwieriger.

2. Du bist an der unteren Grenze des gesunden Gewichts für dein Alter und deine Größe. Wenn du weiter abnimmst, ist das sehr ungesund für dich.

3. Du ritzt dich, wie aus einer früheren Frage zu erkennen ist. Das kann zusätzlich auf ein psychisches Problem hindeuten. Auch aus diesem Grund musst du dich an deine Eltern wenden.

Viel Glück dabei. So wie du es schreibst, bist du noch am Anfang der ganzen Geschichte und kannst noch etwas dagegen tun, bevor es schlimmer wird.

MxrxSxh 24.11.2017, 13:13

Danke für deine Antwort!

0

Wenn du dich unwohl fühlst dann sprich mit deinen Eltern und geh zu einem Arzt

Du solltest mit deinen Eltern darüber reden, auch wenn es schwer ist das Thema anzuschneiden.

Ein Therapieplatz und man (du) würde(st) die Sache wohl gut in den Griff bekommen.

Das Totschweigen hat noch nie etwas gutes bewirkt.

MxrxSxh 24.11.2017, 13:12

danke

0

Wie oft willst du die Frage noch stellen und hier nerven? Wenn das für dich ein derartiges Problem ist solltest du dich unbedingt  behandeln lassen bevor du nur noch 35 Kilo wiegst....

Antworten hast du ja gestern schon genug bekommen. akzeptieren kannst du die nur nicht. Es gibt keine andere Lösung in deinem Fall. *du bist nicht dick, egal was andere schwafeln!* und *iss ganz normal!*

MxrxSxh 24.11.2017, 13:11

wenn es dich doch so stört wenn ich einfach schauen will ob andere noch andere Vorschläge haben, dann ignoriere das doch? trotzdem danke 

0

Was das ist? Falsche Selbstwahrnehmung. Noch dünner ist krank.

MxrxSxh 23.11.2017, 15:38

und was kann man dagegen tun AUSSER Therapie? So dünn bin ich ja eigentlich auch nicht oder?? :/

0
Elaysa 24.11.2017, 11:47
@MxrxSxh

1: nicht auf solchen Quatsch von anderen hören

2: genügend Selbstbewusstsein entwickeln (d.h. zu sich selber stehen wie man ist
3: normal essen und nicht bewusst nix essen und sich runter hungern.

0

Was möchtest Du wissen?