Bitte helfen. Könnte das Migräne sein?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hallo Mirsela,

zunächst einmal solltest Du Dich nicht verrückt machen. Da es viele verschiedene Arten von Kopfschmerzen gibt (über 240 sind bekannt), ist die Abgrenzung zwischen den einzelnen Arten nicht immer ganz einfach und die Diagnose sollte aus diesem Grund einem Facharzt überlassen werden. 

Für den Arzt ist eine gute Schmerzanalyse wichtig: 

  • Ist der Schmerz akut oder chronisch? 
  • Wo ist er genau lokalisiert? 
  • Ist sein Charakter brennend, dumpf, stechend? 
  • Sind möglicherweise Ursachen bekannt?

Es gibt Kopfschmerzen, die als Folge einer anderen Erkrankung auftreten, z.B. bei einem Infekt. Ist die Ursache beseitigt, verschwinden auch die Kopfschmerzen.

Auslöser für Spannungskopfschmerzen können z.B. emotionale Anspannung, Nervosität/ Stress Verspannungen der Nacken- oder Kopfmuskeln, Wetterveränderungen, Genussgifte (Alkohol, Tabak), schlechte Luft, Wetterfühligkeit und Schlafmangel, hormonelle Schwankungen, Funktionsstörungen des Kiefers, Zähneknirschen oder auch niedriger Blutdruck sein.

Darüber hinaus gibt es Kopfschmerzen, die eine eigenständige Erkrankung darstellen. Hierzu zählen z.B. die von Dir erwähnten Migränekopfschmerzen.

Eine Migräne äußert sich meist in pochenden und pulsierenden Kopfschmerzen, die anfallsartig („Migräne-Attacke") auftreten und sich bei körperlicher Aktivität verstärken. 

Zusätzlich kommen Begleitbeschwerden wie Übelkeit, Erbrechen sowie eine Lärm- oder Lichtempfindlichkeit hinzu. Meist schmerzt bei Migräne- Attacken nur eine Seite des Kopfes.

Um dem Arzt möglichst genaue Informationen geben zu können, kann es hilfreich sein, ein Kopfschmerztagebuch zu führen. Auf unserer Seite 

https://www.dolormin.de/schmerzratgeber/kopfschmerzen/dolormin-kopfschmerztagebuch.html

haben wir eines zum Download bereitgestellt. 

Sollten Deine Symptome wiederkehren, solltest Du mit einem fachkundigen Arzt darüber sprechen. Dieser kann zusammen mit Dir überlegen, welche Therapie Dir am besten helfen kann.

Gute Besserung wünscht

Dein Dolormin®-Team
www.dolormin.de/pflichtangaben

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Arztbesuch wird sich wohl nicht vermeiden lassen. LG und gute Besserung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mirsela
12.10.2016, 06:14

Danke :)

0

Bei Migräne bist du extrem lichtempfindlich, riechst alles übertrieben, übergibst dich, kannst kaum aufstehen vor Schwindel, und hast extreme, bohrende Kopfschmerzen (ich habe ca. alle 2 Monate Migräne). Einen Tag davor hast du Kopfdruck, und manchmal siehst du Lichtblitze. Ich glaube bei dir ist es eher eine Erkältung, oder reguläre Kopfschmerzen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kann man so nicht sagen.

Migräne ist bei jeder Person anders. Es gibt auch verschiedene Arten einer Migräne.

Villeicht hattest du ja eine leichte Form 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

hast zu wenig getrunken vielleicht.
Manchmal - wenn man zu wenig trinkt- kommen auch so Symptome.
Fühlt sich manchmal an als ob man Alkohol getrunken hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das  kann schon sein

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?