Bitte helfen brachen dringend hilfe?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

das ist blöde, der Vermieter hat Anspruch auf die Decke, die eingebaut war; Rückbau

Anspruch auf einen Fachmann hat er nicht, es sollte aber fachmännisch erledigt werden - durchaus machbar für einen versierten Doityourself- Handwerker

Leider ist unser Verhältnis mit dem Vermieter nicht gut. Die Decke sieht auch gut aus aber er sucht immer in den Krümeln nach Gründen und meint hier und da wäre was deshalb soll will er es einem Fachmann machen lassen.

0

Ihr müsst die Decke zurück bauen, das ist Fakt.
Also den Ursprungszustand wieder herstellen.

Meint Ihr Stuckplatten bzw. Styroporplatten? Oder was für Deckenplatten?

Jedoch müsst ihr Euch nicht darauf einlassen, das der Vermieter das übernimmt.

Mein Vorschlag wäre: Ihr notiert Euch ganz genau, was sich der Vermieter konkret wünscht. Fragt ihn konkret welche Kosten auf Euch zukommen könnten.
Bietet ihm an, die Firmen selbst anzufragen, er soll noch nicht tätig werden!

Anschließend fragt ihr die Firmen vor Ort nach unverbindlichen Kostenvoranschlägen. Diese vergleicht ihr mit der ungefähren Kostenrechnung des Vermieters.
Und dann habt ihr eine Vorstellung von den Kosten und könnt das günstigste Angebot wählen.

Deckenplatte? Was genau meinst Du damit? Die komplette Deckenkonstruktion? Dann kann der Vermieter selbstverständlich auf einen einwandfreie und fachmännische Instandsetzung bestehen.

 

Einen Fachmann. 

Was möchtest Du wissen?