...Bitte ernst hafte antworten...(Ritzen)

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Verstehe ich das richtig, du warst nur einmal dort, beim Psychologen?

Also ich kenne das nur so, dass das Ritzen an sich in der Therapie völlig nebensächlich ist. Es ist ein Symptom und daher wird das besprochen und behandelt, dass dem Ritzen zugrunde liegt. Es geht also nicht darum "wie höre ich auf zu ritzen" sondern um "wieso geht es mit so schlecht und was kann ich dagegen tun" im Zuge dessen hört das Ritzen dann auch automatisch auf.

Natürlich bekommt man auch "Skills" mit in der Therapie. Das sind Dinge die man tun kann wenn man ritzen möchte, als Ersatz. So wie das mit dem Gummiband.

Wenn du jetzt aber in die Situation kommst, dass du dich schlecht fühlst, weil das mit dem Gummiband nicht geklappt hat - dann würde ich annehmen, dass das noch zu früh war, dass ihr das in der Therapie noch nicht genügend besprochen und gefestigt habt... da passt einfach irgendwas noch nicht so. Die Skills sollen dir helfen und dich nicht auch noch zusätzlich unter Druck setzen.

Wenn das nur eine Probestunde war, schau dich um und teste vllt nochmal einen anderen Therapeuten. Ansonsten reicht natürlich einmal hin gehen nicht aus, das kann einige Monate oder länger in Anspruch nehmen, je nach Problem.

Hey, ich kenne dein Problem... Ich verdecke meine Wunden immer mit Armbändern oder lang Pullis oder so, auch Abdeckstift bzw Make up hilft :) Und nein es ist kein Zeichen von Schwäche, du brauchst Hilfe, professionelle Hilfe, sonst wirst du dich immer wieder ritzten.. Und was deine Freundinnen angeht: Wenn es deine Freundinnen sind werden sie dich unterstützen glaub mir! :) ich hatte auch anfangs Angst mit ihnen darüber zu reden, weil ich Angst hatte das sie mich dann nicht mehr mögen oder mich abwertend finden, aber sie mich voll verstanden und unterstützt hat mir echt geholfen, ich hab mich echt gebessert und mache es nur noch ganz selten! Solltest du auch mal probieren :) Freunde sind dafür da, mit ihnen zu reden. Aber pass auf wem du dich anvertsraust Liebe Grüße Kampfzwiebel :)

Hallo,

Erstmal ist es kein zeichen von Schwäche, man bestraft sich selber aus verschieden Gründen. Ein Zeichen von Schwäche und feigheit wäre Selbstmord.. Ich spreche aus erfahrung, das es schwer ist mit wem drüber zu reden. Du MUSST aber. Mit deinen Eltern/ Elternteil aufjedenfall. Es ist besser so. Hilft der Psychologe alleine nicht, wäre eine Psychatrie besser.. Um wunden zu verdecken ware nen verband gut. Sagsu halt du hast dich verbrannt oder was ähnliches. Aber jetzt im winter braucht mans doch eh nicht mit den dicken pullis.. Viel glück, du schaffst das schon.

Lg.

Was möchtest Du wissen?