bitte dringend helfen:mietwohnung kündigen ohne die frist 3monate einzuhalten?schwierige situation

...komplette Frage anzeigen

14 Antworten

Es handelt sich bei den von Dir genannten Mängel um gesundheitsgefährdende Gegebenheiten, die obendrein auch noch für Mehrkosten Deinerseits sorgen (erhöhte Heizkosten usw.).

.

Rechtlich ist vorgegeben, dass diese Umstände allein schon eine Mietminderung von 30 % erlauben, die Du nichtmal ankündigen musst, sondern einfach bei der monatlichen Mietüberweisung abziehen kannst! Wenn Dein Vermieter dies beanstanden würde, zieht er den Kürzeren, da das Recht auf Deiner Seite ist.

.

Alles in einem erlaubt Deine Situation und die unzumutbaren Umstände eine fristlose Kündigung ohne die Einhaltung der 3 monatigen Kündigungsfrist.

.

Schreibe also ruhig eine fristlose Mietkündigung des Wohnverhältnis an Deinen Vermieter und berufe Dich in der Begründung auf die Zustände bzw. Verfassung der Wohnung, die auch trotz mehrfacher Beanstandung nicht fachgerecht instand gebracht wurden.

.

PS: Ich befand mich mal in einer ähnlichen Situation und bin genau wie beschrieben aus dem Mietverhältnis ohne die Kündigungsfrist rausgekommen.

guterwolf 23.08.2010, 17:20

der Mieter ist aber in diese "unzumutbaren" Zustände eingezogen...und alles was er aufführt berechtigt nicht zu einer fristlosen Kündigung.

0
sandysandra2021 23.08.2010, 18:14
@guterwolf

im juni kann man schlecht sehen oder merken das es durch regnet oder das es im winter so knackekalt wird das man die küche nicht mal betreten kann-ich heize doch nicht für den schnee...als ich eingezogen bin hatte ich einen monat lang kein warm wasser da die therme kaputt war...wurde ja repariert aber funktioniert trotzdem nicht richtig!!!die mängel habe ich nicht ahnen oder merken können da es meine erste wohnung ist und keinerlei erfahrung habe!

0
ErsterSchnee 23.08.2010, 17:22

Schon bei Einzug bestehende und bekannte bzw. offensichtliche Mängel berechtigen definitiv nicht zu einer Mietkürzung. Sagt jedenfalls mein Anwalt - und dem vertraue ich.

0
BRINCHEN82 23.08.2010, 17:27
@ErsterSchnee

Bei Einzug kann ich aber als Laie nicht beurteilen, ob die Dämmung, Isolierung sowie die Heizung instand sind!

.

Ausserdem wurde dem Mieter mitgeteilt, dass die Wohnung saniert worden wäre bzw. werden soll. Das nennt man Vortäuschen falscher Tatsachen und Nichteinhalten einer Vertragsvereinbarung, da dies nie geschehen ist.

.

Er hat also sehr wohl das Recht, dass Mietverhältnis fristlos zu kündigen. Wie gesagt: Ich spreche da aus Eigenerfahrung, die noch nichtmal all zu lang fern liegt.

0
ErsterSchnee 23.08.2010, 17:36
@BRINCHEN82

Wer sagt Dir, daß die Wohnung nicht saniert wurde? Vielleicht ist wirklich "nur" gepfuscht worden - dann ist das ärgerlich, aber mit Sicherheit keine Vortäuschung falscher Tatsachen.

Schlechte Dämmung und Isolierung ist kein Grund zur fristlosen Kündigung - dafür gibt es ja inzwischen den Energieausweis, den man sich vom Vermieter zeigen lassen kann. Eine nicht-funktionierende Heizung mag zwar zur fristlosen Kündigung berechtigen (oder zumindest zur Mietminderung) - aber bestimmt nicht mitten im Sommer - wir haben August! Nicht Dezember!

Daß Fenster nicht verfugt sind, kann man auch als Laie erkennen. Wenn man nicht darauf achtet bzw. keine Ahnung davon hat, kann das nicht dem Vermieter angelastet werden. Zugige Fenster erkennt man im Normalfall auch schon, wenn man davorsteht - es sei denn, es ist wirklich zufällig gerade ein absolut windstiller Tag.

Mag ja sein, daß Du sowas ähnliches hattest - aber Dein Fall berechtigt den Fragesteller nicht zu einer fristlosen Kündigung - da müssen die individuellen Gegebenheiten berücksichtigt werden. Und da sieht es nun mal so aus, als ob er/sie sehenden Auges ins Unglück gerannt wäre - und eigene Dummheit berechtigt in den allerseltensten Fällen zur fristlosen Maßnahmen.

0
guterwolf 23.08.2010, 21:19
@guterwolf

hoffentlich macht der Frager BRINCHEN82 nicht haftbar wenn er merkt, dass er doch nicht fristlos kündigen kann...und er auf einmal für 2 Wohnungen zahlen muss und evtl. noch ein Klage am Hals hat...

0
janet 24.08.2010, 22:47
@guterwolf

DH für die Kommentare von "ErsterSchnee" und "guterwolf"

0

Wenn nachweislich der Vermieter oder Handwerker ohne deine Kenntnis oder Zustimmung deine Wohnung betreten, warum auch immer, ist das Hausfriedensbruch und berechtigt zur fristlosen Kündigung. Das wärs! Die ganzen Mängel in Summe berechtigten wohl einer erheblichen Mietminderung, diese löst aber nicht dein Problem, da der V. die Mängel nicht abstellen will und du eine Wohnung brauchst, in der du "normale" Verhältnisse hast (der Vermieter hat die Wohnung in einem zum vertragsgemäßen Gebrauch geeigneten Zustand an den Mieter zu übergeben und während der Mietzeit zu erhalten). Der BGH hat erst kürzlich geurteilt, dass die Instanhaltungspflicht des Vermieters unverjährbar ist. Wenn bestimmte Mängel zum Mietbeginn bekannt waren und nicht reklamiert wurden, könntest du u. U. nicht mindern, instandzusetzen wäre trotzdem. Auch wäre trotzdem die Ausübung des Zurückbehaltungsrechtes eines Teiles der Miete möglich um Druck auszuüben. Sieh zu dass du wegen Hausfridensbruch fristlos kündigen kannst, dann ist der Wahnsinn vorbei.

sandysandra2021 23.08.2010, 22:26

mit dem hausfriedensbruch hast du recht!so habe ich das noch gar nicht gesehen!!!!vielen dank für deine hilfe morgen früh bin ich beim anwalt

0

Wenn es kein Mietvertrag gibt, gilt die getzliche Kündigungsfrist von drei Monaten. Die dreimonatige gesetzliche Kündigungsfrist kann durch die Stellung eines Nachmieters in der Regel nicht abgekürzt werden.

Bei Stellung eines Nachmieters ist es so, dass der Vermieter einen Nachmieter nur dann akzeptieren muss, wenn dieser solvent und persönlich akzeptabel ist und wenn der Mieter zugleich ein schutzwürdiges Interesse an der Beendigung des Mietverhältnisses hat, was bei Dir wohl nicht der Fall ist. Was schutzwürdige Interessen sind siehe z. B. http://www.finanztip.de/recht/mietrecht/nachmiet.htm

Ich würde versuchen, mit den Vermietern zur reden. Vielleicht kann man sich ja doch einigen.

Was wäre denn günstiger, als mit Gas zu heizen?

Und ich sehe auch wenig Chancen, aus dem Vertrag fristlos auszusteigen - das hättest Du vielleicht noch gekonnt, als es Dir zum ersten Mal aufgefallen ist und der Vermieter nichts gemacht hat - aber jetzt?

Und wenn Du nicht zweimal Miete zahlen willst, dann mußt Du wohl weitersuchen.

sandysandra2021 23.08.2010, 18:06

die vermieter kennen die ganzen mängel und es ist nichts passiert! seit einem jahr nicht

0
ErsterSchnee 23.08.2010, 18:23
@sandysandra2021

Das berechtigt trotz allem nicht zur fristlosen Kündigung. Und für eine fristgerechte brauchst Du keinen Grund.

0
janet 24.08.2010, 22:48
@ErsterSchnee

DH, die Mängel berechtigen allenfalls zur Mietminderung aber nicht zur fristlosen Kündigung

0

Hallo,

also wenn die Wohnung wie beschrieben mangelbehaftet ist, können Sie den Vermieter mit Fristsetzung zur Abhilfe auffordern. Allerdings gilt die gesetzliche Kündigungsfrist von 3 Monaten auch wenn der Mietvertrag nur mündlich geschlossen wurde. Im Streitfall würde Aussage gegen Aussage stehen d.h. Sie sagen ich habe eine komplett renovierte Wohnung angemietet - können dies aber wegen fehlender Schriftform nicht beweisen, Ihr Vermieter wird sagen, ich habe dem Mieter mitgeteilt dass es im Hause noch längere Bauarbeiten gibt- er kann dies auch nicht beweisen aber die Situation ist unerquicklich. Ohne schriftlichen Vertrag zieht man auch nirgendwo ein, obwohl es auch keine Verpflichtung ( gesetzlich) der Schriftform für Mietverträge gibt. Um die Kündigungszeit werden Sie nicht drumherumkommen. Vielleicht hilft ja ein vernünftiges Gespräch mit dem Eigentümer. Handwerker dürfen allerdings ohne Ihre Genehmigung nicht einefach in Ihre Wohnung kommen. Dies würde ich mir ausdrücklich verbitten.

Verträge macht man ja, damit man was handfestes hat woran beide Parteien erstmal gebunden sind. Klar gibt es wenige Ausnahmen. Einige der Mängel müsstest du bei Einzug schon gesehen haben. Ähm du schließt deine Wohnung nicht ab? Solltest du aber tun, schließlich kann da ja dann jeder ein- und ausgehen. Was ist daran Mist abzuschließen? (oder hab ich das jetzt falsch verstanden) Trage die Mängel zusammen und geh damit zum Vermieter. Jetzt ist ja Sommer und es ist warm und du hast ja sicherlich keine Heizkosten. Allerdings darf der Vermieter nicht einfach so durch die Wohnung spazieren wie es ihm gefällt.

sandysandra2021 23.08.2010, 17:58

letzten sommer waren keine mängel zu sehen da es wie gesagt im winter hier am schlimmsten auszuhalten ist!!!dazumal ist die ganze wohnung extrem hellhörig jeden schritt den ich mache bekommen sie mit... wenn ich leise musik an habe beschweren sie sich...oder wenn ich besuch bekomme lauschen sie grundsätzlich an der tür(man hört sie die schritte vom flur)und natürlich wird immer nachgeschaut wer mich besucht(tür geht bei denen sofort auf wenns bei mir klingelt)ich habe privatleben!!!ihre art und weise mit mir zu reden oder umzugehen macht mich nervlich kaputt....

0

Über ein Jahr hast du dort ausgehalten und nun plötzlich, wo du eine andere Wohnung hast, ist alles so schlimm, dass du fristlos raus willst? Auch wenn du gern etwas anderes lesen willst: Nee, das geht nicht. Auch wenn es keinen schriftlichen Mietvertrag gibt, musst du dich an die üblichen Kündigungsfristen halten. Einen von dir gestellten Nachmieter muss der Vermieter nicht akzeptieren.

hallo in jeder Stadt gibt es einen Mieterschutzbund der kostet im Jahr ca. 60.- aber die lohnen sich, einfach dort erkundigen, aber in deinem Fall sehe ich keine Probleme ohne Vertrag raus zu kommen... viel Glück

Moeglicherweise koennten(!!!) hier Gruende fuer eine Mietminderung vorliegen. Eine schlecht funktionierende Heizung im Winter besipielsweise ganz sicher, im Sommer hingegen eher nicht. Den Vermieter und dessen handwerker musst du unangemeldet nicht hinein lassen (ausser in wirklich dringenden Faellen, beispielsweise bei einem Rohrbruch).

Fuer eine ausserordentliche Kuendigung reicht das alles aber noch lange nicht aus. Die Kuendigungsfrist wirst du wohl einhalten muessen.

Wenn der VM auf der Einhaltung der Kündigungsfrist besteht, gibt es keine Möglichkeit vorher das Mietverhältnis zu beenden.

...wenn du einen Nachmieter besorgst, könntest du Glück haben. Ansonsten musst du die Frist einhalten. Mir scheint, als hättest du dich über die Wohnung und die Wohnsituation vorher nicht richtig informiert.

Was bedeutet, du hast nicht mal einen Mietvertrag? Hast du kein Exemplar bekommen oder gibt es keinen? Wenn es keinen geben sollte, dann kannst du ja schließlich ausziehen, wie du willst...

Tabaluga1961 23.08.2010, 17:13

wie oft denn noch, die Sache mit dem Nachmieter ist ein Märchen.

0
PrHss 23.08.2010, 17:16
@Tabaluga1961

Wenn man das mit seinem Vermieter abspricht, dann geht das... also bei mir in der Großstadt wird das fast nur so praktiziert...

0
guterwolf 23.08.2010, 17:19
@PrHss

ist ja auch in Ordnung wenn der VM damit einverstanden ist und ein Nachmieter gefunden wird, der ihm passt.

Er muss aber nicht zustimmen und auch keinen Nachmieter akzeptieren!!!

0
DerCAM 23.08.2010, 17:19

Natuerlich gibt es einen Mietvertrag, sonst wuerde er da ja nicht seit ueber einem Jahr wohnen. Einen schriftlichen scheint es hingegen nicht zu geben. Dass aber ein muendlicher Mietvertrag besteht, kann hier nicht ernsthaft bestritten qwerden.

0

die Wohnung war ja wohl bei Einzug schon ein "Loch", demzufolge kannst du keine Mängel wie Fenster etc. geltend machen. Hast du kein warmes Wasser kannst du Miete mindern. Dass deine VM ständig bei dir ein- und ausgehen ist Hausfriedensbruch und nicht hinnehmbar.

Mündliche Verträge sind in der Regel genau so zu behandeln wie schriftliche. Du könntest in dem Fall ein wenig "Druck" ausüben in dem du eine Anzeige wegen Hausfriedensbruch in den Raum stellst...

Wenn geht sofort,kein Mietvertrag,sorry raus da,Gründe sind ja ausserdem genügend vorhanden.

DerCAM 23.08.2010, 17:17

Es ist voellig schnuppe, ob ein schriftlicher oder "nur" ein muendlicher Mietvertrag besteht. Dass ueberhaupt einer besteht, kann hier wohl kaum ernsthaft bestritten werden.

0
SYLPET 23.08.2010, 17:55
@DerCAM

Die Beschreibung der Verhältnisse ist ja wohl ne Zumutung und Grund genug.

0
sandysandra2021 23.08.2010, 18:33
@SYLPET

vielen dank mal einer der mich versteht!!!! mal noch vorab ich lag nen halbes jahr im krankenhaus(von januar bin juni)!!!es kotzt mich regelrecht an ständig unter beschuss zu stehen weil sie einfach nicht wissen mit menschen umzugehen-man kann mit ihnen nicht über probelme in der wohnung reden die werden sofort ausfallend und muss mir an hören,:"ich wäre doch selber schuld das ich eigezogen bin,ICH HÄTTE GEWUSST AUF WAS ICH MICH EINLASSE- ich könnte auch wieder ausziehen wenns mir nicht passt!!!"vor zwei wochen fiel dieser satz! das hätte ich nie erwartet, ich war sehr erschrocken!nun will ich das auch so schnell wie möglich...städige "spitzen" und vorwürfe muss man sich anhören-wer mit solchen charakteren umgehen kann hut ab!ich kann es nicht

0
sandysandra2021 23.08.2010, 19:48
@ErsterSchnee

weil ich mir erstmal ein paar meinungen einholen wollte....ich werde morgen zum anwalt gehen ihm alles schildern und mir seine meinung anhören. damit ich weiß wie ich mich dem vm gegenüber verhalten soll und fals ein gespräch zustande kommt bei dem vorlegen der schriftlich kündigung egal ob 3monate kündigungsfrist oder nicht.

0
guterwolf 23.08.2010, 21:24
@sandysandra2021

deine Frage ist nicht mit "verstehen" zu beantworten sondern unter den gesetzlichen Bedingungen, die für eine fristlose Kündigung sprechen. Und die von dir genannten Gründe rechtfertigen eben keine, auch wenn jeder hier evtl. nachvollziehen kann, dass du da so schnell wie möglich raus willst - du musst dich trotzdem an die Gesetze halten und die kann man verstehen oder nicht...

0
ErsterSchnee 23.08.2010, 22:17
@sandysandra2021

Dann schreib doch bitte mal, was der Anwalt gesagt hat. Das würde mich wirklich interessieren!

0

wenn das wirklich so dramatisch ist würd ich mal bei der Stadtverwaltung Hilfe suchen. Evt.gibt es ein Wohnungsamt, die eingreifen können.

Was möchtest Du wissen?