Bitte Bitte helft mir mit meinem Hundi, brauche rasche Antworten!

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

http://forum.ksgemeinde.de/archive/index.php/t-104899.html

hier wird davon gesprocehn , mal mit eis zu versuchen die schwellung rückgängig zu machen oder auch mit lauwarmen wasser den penis abzuwaschen und dann die vorhaut drüber zu ziehen .

gooogel doch mal selber unter -- beim hund zieht sich der penis nicht wieder zurück --

danke hab ich schon probiert das Meiste aber ich es nutzt nix aber ich merk es tut ihm weh , es ist so wie aufgeblasen,..so ne blase.. hier in der nähe wäre ne 24 std klinik die ich um nen notruf anrufen könnte aber ich will sichergehen dass ich mich da eh nicht irre und die verärgert sind dann wenn ich se wegen dem aus dem Bett hole und ich weiß auch nicht wieviel das kosten würde wenn ich die jetzt anrufe..weil als Studentin bin ich nicht so flüssig

0
@Sorajani

hmm also äergerlich werden s ie nicht werden weil sie notdienst haben und dafür da sind , was es kosten würde kann ich nicht beurteilen , einfach vorm fragen danach fragen !!! nur , wenn dein hund schäden davonträgt , dann ist ihm und dir ja auchnicht geholfen und ein tierarzt würde ja auch was an geld bekommen ,oder ??

aber wen es nah genung ist und du ein fahrzeug hast-- fahr hin so würde ich es machen , aber vorher anrufen !!

1

danke dir fürs sternchen ,l.g.makazesca

0

Das nennt man "Paraphimose". Wenn du das nicht selbst wieder zurück kriegst - mit kühlen oder so - dann ist das ein medizinischer Notfall, weil das Gewebe absterben kann. Also tierärztlichen Notdienst anrufen!

hab schon angerufen aber die hat gesagt die kann auch nix andres als ich - also mit öl oder eis versuchen wieder reinzubringen.. ichbin verzweifelt

0

Ich habs geschaafft

1
@Sorajani

prima und beim nächten mal weißt du ja nun , wies geht --lach !!

1

Versuch es mal mit Kühlen und etwas massieren. Leckt er denn nicht und versucht sich selbst zu helfen?? Wenn es nicht besser wird würde ich zumindest mal beim Tierarzt oder auch Notdienst anrufen und fragen, was du tun kannst oder ob du besser noch hinkommen sollst.

hab schon mit lauwarmen und kaltem wasser gespült und versucht es wieder hineinzubekommen aber nichts hilft...mittlerweile sind es schon 1 1/2 std und ich glaube nicht dass das jetzt von alleine weggeht leider

0
@Sorajani

achja u er leckt schon aber anscheinend kregt ers auch nicht gebacken und er is gerade ziemlich liebsbedürftig u will gestrechelt werden.. und angreifen will ichs nicht mehr weil ich merk an seiner reaktion dass es weh tut

0

Problem mit der Vorhaut und dem Penis?

Hi Leute, ich brauche dringend Hilfe und zwar bin ich heute morgen aufgewacht und ich hatte sehr starke Schmerzen in der Hose. Als ich nachsah bin ich echt erschrocken, denn meine Vorhaut war irgendwie zurückgerollt und stark angeschwollen es sah aus wie ein roter Ring. Ich habe den ganzen Tag versucht meine Vorhaut nach vorne zu bekommen doch es geht nicht, weil die Schmerzen einfach unerträglich sind. Auf Toilette kann ich auch nicht wirklich weil es sehr stark brennt. Sollte ich zum Arzt? Was kann bzw. wird der machen?
Bitte helft mich ich bin 15 Jahre alt und habe noch Ferien... Danke schonmal.

...zur Frage

Hund das bellen abgewöhnen? Und er Wohnungen, bei anderen Hunden und bei Menschen?

Hallo, ich habe einen 2 Jahre alten Labrador-Mix. (Rüde) Es ist doof mit ihm raus zu gehen, Vorallem weil er bei Hunden immer extrem bellt und das eher aggressiv. Er stellt auch den Kamm. Zuhause wenn es klingelt, das selbe. Und bei wenigen Menschen leider auch. Ich bin eigentlich sehr selbstsicher und auch nicht nervös. Ich glaube auch jedes Mal an ihn das er nicht wieder bellt, selten bellt er nicht. Bei Hunden würde ich sagen, bellt er einmal von zwanzig mal nicht! Das ist nervig und manchmal auch sehr peinlich. Mit Wasser nass spritzen hilft nicht, ein lautes nein auch nicht und ihm weh tun möchte ich nicht und das bringt auch nichts.

...zur Frage

Wurde mein Hund krank durch die Kastration?

Mein Hund, Jack Russell Mischling, Nemo ist 7 Jahre alt. Er war bis vor 1 1/2 Jahren kerngesund, nie krank. Nicht mal eine Erkältung oder ähnliches. Dann kam das Thema „Kastration“ auf, da er sehr sexuell war. Er war außer Kontrolle bei Hündinnen oder nur bei dem bloßen Windhauch einer Spur von einem anderem Hund. Er ist gut erzogen, aber das nur am Rande.

Wir gingen zum Tierarzt, er gab uns sofort einen Termin. Ohne Aufklärung über die Risiken. Gut, ich habe mir viel im Internet selbst erlesen. Dachte also Ich bin auf das, was da kommt, vorbereitet.

Die Operation lief ohne Probleme. Er verkraftete es super und auch die ersten 7-8 Tage danach, waren super. Dann kamen Rötungen, Schwellungen an der Naht. Der Arzt meinte, wir sollen eine Wundschutzcreme drauf machen. Am Tag des Fädenziehens war die Narbe noch immer gereizt, aber die Fäden kamen trotzdem raus.

Er hatte eine verzögerte Wundheilung. Es vergingen 3-4 Wochen bis die Naht wirklich trocken und unauffällig war. Danach lief alles wie geschmiert. Keine Probleme mehr. Für 3 Wochen.

Die Kastration war 6-7 Wochen her, da bekam er Probleme mit seinem Ohr. Eine sehr starke Entzündung machte sich breit. Wir waren über 11 Monate, jede Woche deswegen beim Arzt. Immer wieder sauber machen, immer wieder Medikamente. Tabletten, Tabletten, noch mehr Tabletten. Ich hatte das Gefühl, der Arzt hat sämtliche Antibiotika bei unserem Hund ausprobiert und nichts funktionierte. Die Entzündung war in der Zeit der Tabletteneinnahme vermindert, aber nie wirklich weg. Logischerweise flammte sie dann wieder voll auf, als die Tabletten alle waren.

Zweifel kamen sehr schnell auf. An unsrem Arzt und an dem ganzen Geschehen. Er schaute sich den Hund nie lange an, zögerte nie, noch mehr Tabletten oder Spritzen einzusetzen und lies uns immer mehr spüren, wie genervt er von uns war.

Eine Blutuntersuchung, oder Abstriche gab es nie. Nach einem Jahr bemerkte ich eine Stelle an seiner Unterseite des Unterkiefers. Offen, nässend fast schon eidrig. Die Stelle vermehrte sich schnell auf beide Seiten, wurde größer. Aufgrund dieser Entdeckung bekamen wir von dem Arzt nur gesagt „sowas sehe ich sonst nur bei Schäferhunden“ und mehr Tabletten verschrieben. Weiter keine Untersuchung, Abstriche oder ähnliches. Nachdem es nicht besser wurde, aber das Ohr auf dem Weg der Besserung schien, war sein letzter Satz zur Verabschiedung: „Sie brauchen nicht mehr wieder kommen.“ Sehr genervt, für mich sehr erschütternd.

Immer mehr mache ich mir Vorwürfe. Frage mich, ob die Kastration der Auslöser für so etwas ist? Die Umstellung der Hormone, des Körpers.

Kann mit Jemand bitte helfen? Oder hat Jemand ähnliche Erfahrungen gemacht?

...zur Frage

Können diese Symptome durch meine Borreliose bestehen?

Ich habe Borreliose die ab nächster Woche mit AB behandelt wird. Aber genau so hatte ich auch eine chronische Vergiftung (das Gift ist längst draußen)

Können folgende Symptome durch die Borreliose bestehen?

-Tauber Genitalbereich. Erst das Genital, der Anus und dann die Hoden

-Orgasmusstörung (kein Orgasmusgefühl)

-Blasenstörung (kein Gefühl beim Pinkeln)

-Erektionsstörungen

Bevor mein Penis taub wurde, sind Hoden und Penis angeschwollen.

Ich danke euch im voraus

...zur Frage

Rüden kastrieren oder nicht?

Hallo! Mein mittlerweile 3 Jahre alter Goldi hat öfter das Problem, dass er manche Gäste von uns anrammelt, anspringt und auch leicht zwickt (nicht stark, er verletzt sie dabei nicht). Dazu muss man auch sagen, dass er nicht kastriert ist. Nun stellt sich bei mir die Frage, ob sich dieses Problem durch eine Kastration auflösen könnte. Ich habe gelesen, dass eine Kastration einen Hund sehr ruhig machen kann, aber dass es in manchen Fällen auch komplett daneben geht. Das komische ist, dass er immer nur bestimmte Personen anrammelt und diese nicht wahllos aussucht. Ich werde natürlich demnächst auch noch mit unserem Tierarzt über unsere Situation reden, wollte aber hier nochmal einen Rat einholen, vielleicht hat jemand das selbe Problem.
LG ☺️

...zur Frage

Penis wächst größtenteils nach innen?!

Mein Penis wächst nach innen, außerdem schläft er immer ein, wenn er mal hervorlugt, während er in ihr drin ist... Bitte helft mir, er tut sau weh und grade weil mein Hodensack so groß ist sieht man mein Glied noch weniger..

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?