Bitte antworte frage zu beligen

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

In Belgien gibt es keine gefährlichen Fische und Tiere am und im Meer, höchstens ab und zu ein paar Quallen - aber wirklich gefährlich sind die auch nicht.

Und besonders hohe Wellen gibt es auch nicht, wobei es natürlich immer eine Ermessenssache ist, was man als hoch bezeichnet.

Verglichen mit den Wellen auf Hawaii z.B. sind die Wellen in Belgien sehr sehr klein.

OK was sind da für Quallen also wie sie heißen .

0
@JoelRoot

Rote Feuerqualle oder bläulichen Nessequallen. Die Berührungen mit denen sind recht unangenehm, können im schlimmsten Fall (sehr selten) allergische Reaktionen auslösen - aber wirklich gefährlich sind sie nicht.

1
@dsupper

sollte natürlich "bläuliche Nesselquallen" heißen

1

eine Menge Krabben, die dich zwicken können ;-)

Die Wellen sind hoch, wenn es Sturm gibt, das ist in der Nordsee ziemlich häufig der Fall. An vielen Stränden gibt es allerdings Wellenbrecher

Wtf was sind Wellen Brecher und sind die graben auch im Wasser wie sehe ich die

0

Belgiens Meer ist die Nordsee / Der Atlantik. Wenn man bedenkt, wie Wellen entstehen, sind die Wellen sicher so hoch wie das Frankfurter Bankenviertel und nach der Klimazone zu urteilen sagen sich vor der Küste Piranhas, Haie und Kalmare gute Nacht.

Was bitte noch genaueres was meinst du mit Haie

0
@JoelRoot

Na die schwimmen fast auf den Strand und reißen regelmäßig Menschen in die Tiefe. Verfolgst du das nicht in den Medien?! Wunderst du dich nicht, warum am Strand immer rote Streifen sind?

0
@JoelRoot

Nein, wenn du in Rosa Tütü baden gehst greifen sie dich nicht an. Die Piranhas, Haie und Kalmare reagieren alle gleich auf die rosa Tütüs: eingeschüchtert

0
@JoelRoot

Und pass auf, dass du nicht in den Wellen ertrinkst. Die können manchmal extrem hoch sein. Habe es schon selbst miterlebt

0

Was möchtest Du wissen?