Bitcoin (oder ähnliches) handeln?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

also jetzt noch auf den Zug aufzuspringen halte ich für zu spät. das große Geld hat man in den letzten 5 Jahren gemacht. Momentan ist der Kurs wieder leicht fallend und so eine enorme Wertsteigerung wie die letzten Monate , wird der Bitcoin wohl höchstwahrscheinlich nicht mehr durchleben. 

frankie82 18.07.2017, 12:03

In der Kryptowelt wäre man heutzutage immer noch ein early adopter...
Zu sagen, dass es jetzt zu spät wäre, ist meiner Meinung nach einfach nur verkehrt. Bitcoin und andere Kryptowährungen sind noch lange nicht Alltagstauglich, was man auch hier immer bestens sieht.
Viele haben einfach keine Ahnung wie z.B. Bitcoin und oder andere Kryptowährungen funktionieren, teilen bzw. verbreiten falsche Informationen und sind nicht im Stande diese zu nutzen bzw. sehen nicht den Sinn und Zweck dahinter.

Der Kurs ist nicht leicht fallend ! Der Kurs ist vor kurzem extrem eingebrochen (was unter anderem an der Skalierungsdebatte lag... )dieser dürfte sich aber Ende August / Anfang September wieder erholen

1

Es gibt dafür Trading-Plattformen wie Sand am Meer. Nur dürftest du für den Handel mit Bitcoins ein wenig zu spät sein. Der Hype hat vor ca. 6 Monaten angefangen und der Kurs wurde wegen der vielen Käufe in die Höhe gepumpt. Aktuell hinkt der Bitcoin ein wenig an Ort und Stelle, aber das grosse Handelsgeschäft dürfte für eine Weile eingeschlafen sein (resp. der Kurs dürfte sich im Verlaufe der Zeit wieder senken). Die Hype-Blase wird hier demnächst platzen.

Die meisten Anbieter haben zudem eine Garantie, dass dein Guthaben nicht "unter Null" sacken kann. Heisst: Der höchste Betrag, den du verlieren könntest, ist der Betrag, welchen du auf die Plattform einbezahlt hast. Ich würde über Google mal einen Vergleich verschiedener Anbieter starten und dann noch einmal abwägen, in was genau du alles investieren möchtest.

Schau dich im Bereich von Forex-Trades ein wenig um. Wirklich viel Geld verdienen können hier aber nur wenige. Das Investment ist sehr hoch - und so hoch ist auch das Risiko, alles liegen zu lassen.

Ein Programm kannst du hier laufen lassen, das ist kein Problem. In der Regel bieten die Anbieter aber direkt solche Möglichkeiten an, um den Gewinn zu maximieren (resp. den Verlust zu minimieren). Alles in allem wird ein Programm aber wenig helfen können, denn es erkennt kaum politische Entscheide, welche sich sofort auf den Devisenhandel auswirken können. Da musst man selbst aktiv am Ball bleiben und das wirtschaftliche Weltgeschehen im Auge haben - und das bestenfalls "live", denn Entscheide von Nationalbanken werden eine sofortige Reaktion auf einen Handel haben. Das kann sich fatal auf dein Investment auswirken.

Als erstes stellt sich die frage, möchtest du nur mit Euro handeln oder eben mit Bitcoin andere Kryptowährungen wie z.B. ETH, LTC, XEM, XRP usw. usw. ? Möchtest du mit Euro direkt bestimmte Kryptowährungen handeln bietet sich z.B. Kraken und Bitfinex an. Hast du jedoch bereits Bitcoin und möchtest mit Bitcoin andere Kryptowährungen traden ist Poloniex und Bittrex zu empfehlen.

Soweit ich weiss, bieten alle die von mir oben genannten Seiten eine API an. Ansonsten solltest du dir auch unbedingt Coinigy.com anschauen (eine all in one trading plattform für kryptowährungen die eben auch auf die API s zugreift und du sozusagen alle Börsen durch die api an einem fleck hast.)

TheLeon111 18.07.2017, 14:49

Also wie handeln ist mir grundsätzlich egal. Also ob mit nativer Währung oder Krypto. Wichtig wäre mir nur, dass ich mit einem selbst geschriebenen Programm damit handeln kann.

0

ja Api könnte ich machen. also sowas habe ich gelesen, dass man mit einer api handelt und dadurch sogar 25% weniger gebühr, also nur 0,3%

ich weis aber nicht wie das geht, das müsstest du selbst machen dann ich kann dir nur den marktplatz zeigen.

Was möchtest Du wissen?