"Bist du gelähmt" -als Ausdruck von Verwunderung

6 Antworten

Ja, bist du gelähmt! Hört sich Bairisch an. Mein Bauchgefühl sagt mir das entspricht dem Modernen Wow! (Was ist das denn?!)

Z.B. zwei Freunde gehen zusammen und der Eine überrascht den anderen mit: "Das ist mein neues Gefährt", und er zeigt sein schickes Auto. Sagt der andere: Ja, bist du gelähmt! (oder: Ja, Verreck!) Leck mich am Arsch! ginge auch. Hab es einmal gehört.

Die Sprache ist nicht immer rational oder logisch. Und es ist gut so. Übrigens Leck mich am Arsch! sagte der Gewinner beim Radio Antenne Bayern dem Moderator!(Wurde von dem Moderator Leikermoser vor der Haustür mit einem nagelneuen Ford Mustang überrascht!). Das war seine Art seine immense Freude impulsiv und emotional auszudrücken. Falsch wäre natürlich: Du kannst mich am Ende meiner Wirbelsäule wie eine Briefmarke behandeln! :-) Oder?

Dann lieber = " Bist du IRRE" oder "Das ist ja Wahnsinn"....das habe ich schon oft gehört, aber "Bist du gelähmt" ist unüblich, habe ich auch noch nie gehört!!! Es muss eine verbale Eigenkreation deine Freundes sein.

naja wenn man wegen etwas sehr überrascht ist oder gar schockiert, dann kann das ja schon manchmal so sein, als wäre man wie gelähmt, weil man sich einen moment dann gar nicht bewegen kann, weil man eben so erschrocken ist/geschockt ist. Das sagen schon öfter mal leute..... ;)

Das ist doch das typische 'Bist du behindert', des Alltags. Natürlich steht da ein Sinn hinter, ein sehr unüberlegter, ich denke Leute, die wirklich eine Lähmung oder Behinderung haben finden das gar nicht lustig.

ich habe es noch nie gehört, es bedeutet wohl , ein drängeln, wenn jemand stutz und erst mal überlegt. ich finde es ist ein blöder sprüch

Was möchtest Du wissen?