bismarcks Einstellung zum Umgang mit den Franzosen bei Kriegsende?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Bei mir ist das Thema jetzt schon eine Weile her aber ich hab es so in Erinnerung, dass Frankreich feindliches Gebiet ist und er es deshalb isoliert hat, indem er mit den umliegenden Ländern (Russland, Österreich-Ungarn und Italien) Bündnisse geschlossen hat (er wollte auch einen Zwei-Fronten-Krieg verhindern, also Frankreich von links und Russland von rechts was ja danach trotzdem passiert ist als Bismarck entlassen wurde)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

So aus dem Bauch: Frankreich war der Erbfeind und der sollte für alle Zeiten gedemütigt werden. Das hat man getan, indem das Deutsche Reich im Spiegelsaal von Versailles proklamiert worden ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bitcx better have money 

Zusätzlich zur vorherigen Antwort wollte er auch noch Geld für das neue Deutsche Reich herausschlagen und die süddeutschen enger an sich binden

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?