Bis zur welchen Höhe kann das Finanzamt nicht erklärte Einnahmen mit Privateinlagen aufrechnen?

2 Antworten

In der EÜR werden ja die Einlagen unter den Einnahmen aufgeführt. Dort sieht man dann, dass diese steuerlich nochmal gebucht sind, oder nicht? Das Buchungskonto war leider nicht neutral eingestellt. Das hat dann die Prüfung ergeben...

woran hätte das Finanzamt aus der EÜR erkennen können, dass Deine Angaben falsch sind?

Privates Auto von der Steuer absetzen?

Eine Kollegin sagt, dass sie bei der Steuerklärung neben den Km und der Haftpflicht auch eine Abschreibung für ihr Fahrzeug angibt. Sie nutzt das Auto nur privat für Fahrten zur Arbeit und in die Abendschule. Ich habe im Internet gesucht und nichts gefunden. Wird eine Abschreibung aufs Privatauto anerkannt? Wenn ja, wie hoch ist diese, wenn das Auto 6 Jahre als ist und einen Wert von aktuell ca 25.000€ hat? Bei ca 12.000 beruflichen km pro Jahr.

...zur Frage

Steuererstattung bei abgeschlossener Ausbildung im Sommer?

Ich habe im Juni 2013 meine Ausbildung abgeschlossen und danach angefangen, Vollzeit zu arbeiten. Laut Aussage einer Arbeitskollegin erwartet mich eine relativ hohe Steuererstattung für das Jahr 2013,nachdem ich jetzt meine Steuererklärung eingereicht habe. Ist das tatsächlich so?

...zur Frage

Unterliegt das Kindergeld dem Progressionsvorbehalt?

Hallo,

 

ich habe heute meinen Steuerbescheid bekommen und die Erstattung fällt deutlich niedriger aus als erwartet. Knackpunkt sind die Lohnersatzleistungen. Ich habe im letzten Jahr neben meinen Einkünften aus nichtselbständiger Arbeit, Insolvenzgeld und Arbeitslosengeld bezogen für insgesamt 4 Monate. Die hier fom Finanzamt festgesetzte Höhe passt nicht mal ansatzweise mit den von mir erklärten Lohnerstazleistungen zusammen. Was schon mal den Ausschlag für einen Einspruch gibt. Aber hinzukommt, dass meine Frau letztes Jahr unser 2. Kind bekommen hat und dementsprechend auch nur Mutterschaftsgeld und Elterngeld bekommen hat. Hier passt die Höhe der vom Finanzamt festgesetzten Lohnersatzleistungen auch nur annähernd wenn man das Kindergeld hinzurechnet.

Deshalb hier meine Frage: Unterliegt das Kindergeld tatsächlich dem Progressionsvorbehalt?

Ich habe ja selbst mal Steuerfachangestellter gelernt, bin aber seit 1998 völlig weg vom Thema Steuern und soweit ich mich erinnere unterliegt das Kindergeld nicht der Progression. Täusche ich mich da?

Danke für Eure Hilfe

 

René

...zur Frage

Dauer Steuerrückerstattung?

Gestern wurde mir mitgeteilt, dass meine Steuerrückerstattung gestern morgen überwiesen worden wäre. Jedoch habe ich bisher nichts erhalten und habe Angst, hier ist ein Fehler passiert. Es ist meine erste Steuererklärung/Steuererstattung und ich musste meine Bankverbindung nachreichen. Das habe ich getan und diese wurde auch vom Finanzamt vermerkt und die Zahlung angeblich angewiesen. Wie lange kann eine Überweisung dauern?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?