Bis zu welchen alter kinder im Ehebett schlafen lassen?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Besorg dir ein "Anti-Monsterspray" (nimm eine alte Sprühflasche, gestalte sie mit Glitzersternen oder anders und Fülle Wasser und einen leichten Duft hinein). Erkläre deinem Sohn, dass Monster da Angst vor haben und in Zimmer nicht reingehen, wo das versprüht ist. Dann sprüht es abends beim ins Bett bringen in seinem Zimmer. Lass es an seinem Bett stehen, dann kann er nachsprühen, wenn er aufwacht und Angst hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von fuhlgardsch
05.12.2015, 21:46

wow das ist ne super Idee , 100000 dank ! Das probiere ich

0

Ich weiß noch, dass ich früher auch immer bei meinen Eltern im Bett schlafen wollte. Dann mit 4 oder 5 hat mir meine Mutter immer ein schön bemalten Stern gegeben, wenn ich bei mir im Bett geschlafen habe. Und weil ich die Sterne so gerne haben wollte habe ich dann auch irgendwann nur noch bei mir im Bett schlafen wollen. Vielleicht mal mit so einer Taktik versuchen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von fuhlgardsch
05.12.2015, 21:49

auch das werde ich probieren danke super Idee

0

Bei uns war es so, dass die Kinder im eigenen Bett einschlafen und wenn sie in der Nacht erwachten durften sie bei uns unterkriechen. Es gab sogar eine Zeit wo wir unser Bettgestell in den Keller stellten und nur Lattenrost und Matratze auf dem Boden lag. Daneben haben wir Matratzen für die Kinder gelegt. Genau weil ein Kind im Schlaf, besonders beim Einschlafen immer getreten hat. Auf die Dauer geht es einfach nicht, wenn die Eltern nicht entspannt schlafen können.

Trotzdem denke ich, du gehst zu sehr auf dein Kind ein, das macht die Probleme schlimmer nicht besser. Dein Kind kann nicht aufhören, wenn es dafür so viel Zuwendung bekommt. Grenzen geben Sicherheit.

Fragt sich wie viel Zeit und passende Zuwendung dein Kind am Tag bekommt. Probleme beim Schlafen entstehen am Tag. Oftmals agieren Kinder Familienprobleme aus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Meine Tochter ist fast 8 Jahre. Sie hat, wenn überhaupt, 5x in ihrem Leben bei uns geschlafen. Immer nur dann, wenn sie krank war. Sie durfte-und darf noch immer-morgens zum Kuscheln kommen.

Aber ich frag mich, warum hat dein Lind solche Ängste? Da muss doch irgend was dahinter stecken? Zuviel TV? Falsche Gute-Nacht-Geschichte? Blühende Fantasie?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Denk immer dran, dass er das nicht macht, um euch zu ärgern. Vielleicht könnt ihr ja einen Kompromiss machen: er soll probieren, im eigenen bett zu schlafen (du kannst dich ja zu ihm legen oder setzen bis er schläft) und wenn er dann aufwacht und zu arg angst hat, darf er zu euch kommen. Ich habe selber recht lange bei meinen Eltern geschlafen, zumindest die halbe Nacht und kann mich noch erinnern, wie schlimm das damals war, nicht zu mama und papa kommen zu dürfen. Einmal hab ich gegen die Schlafzimmer Tür gedrückt und meine Mutter hat sie zugehalten. Deshalb, und auch aus beruflicher Erfahrung, denke ich, dass wenn ein Kind dieses Bedürfniss hat, dann braucht es diese Nähe und Sicherheit. Das heißt aber nicht, dass du dich deswegen aufgeben sollst. Vielleicht könnt ihr das mit dem Kompromiss ja versuchen und ihm erklären, dass mama eben auch mal zeit für sich alleine braucht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von fuhlgardsch
05.12.2015, 21:46

ich nehme es ihm nicht böse. Er tut mir sogar leid. Aber einmal pro Woche reicht ihm.nicht. Er will jeden Tag😞 er kann jeder Zeit zu mir kommen egal wann ich bin für ihn da beruhige ihn und bringe ihn dann wieder in sein Bett oder lasse ihn dann bei mir schlafen

0

Du erziehst dir einen Tyrannen! Wenn ein Kind kein Säugling mehr ist, darf es Sonntag früh im Bett mit dir toben - aber schlafen wird er allein - egal, ob er jammert weint oder bettelt. Wenn du das nicht durchziehst, hast du verloren. Da kann man nur sagen: Jeder hat die Kinder, die er verdient!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was guckt er denn, wie kann er Angst vor so Zeugs haben? :)
Wir wurden so mit 4 aus dem Elternbett verbannt :) Ich fand das ehrlich gesagt nicht schlimm. Ich hatte noch eine Schwester, wir hatten uns viel Zeug zu erzählen :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von fuhlgardsch
05.12.2015, 21:35

bis lang liebte er Halloween, doch als wir dieses Jahr im holiday park waren und er denn Umzug sah wurde ihm ganz anderer. Seit dem hat er vor allem angst!

0

Das sollte man Kindern erst gar nicht angewöhnen und auf "Notfälle" beschränken, zumal der eigene Schlaf und damit Erholung beeinträchtigt wird

Sonst schläft er mit 14 noch im Ehebett und ersetzt jedes andere Verhütungsmittel. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von fuhlgardsch
05.12.2015, 21:36

ja dafür ist es nun aber zu spät 😃

0

Ich war 8. Doch bis ich 12 ,5 jahre alt war, tat ich es noch manchmal, fa mein papa e nich im ehebett schläft.

Wir hatten eine schlimme überschwemmung, daher bekam ich ein neues zimmer, das war ein ausschlaggeber bei mir. Einfach ein neues bett

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von fuhlgardsch
05.12.2015, 21:47

manchmal wäre vollkommen ok 😃

0

Kommpromisse machen mit Tür auflassen.

Ein kleinen Licht anlassen(Nachtlicht)

Woher nimmt er die Fantasie Geister  usw.

Wenn garnicht geht,auf alle 14Tage festlegen,nicht einknicken wenn er weint.

Ihm erklären das ihr Euern Schlaf braucht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von fuhlgardsch
05.12.2015, 21:43

Er hat ein Nachtlicht   ein Kuscheltier dessen nase leuchtet, Türe komplett auf und nach dem vorlesen hört er Kinder entspannungsreisen. Seit dem.Halloween Umzug im holiday park hat er so Angst

0

Was möchtest Du wissen?