Bis zu welchem Gehalt lohnt es sich die Linken zu wählen und ab welchem Gehalt sollte man auf die FDP umsteigen?

17 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

bis zu 989,- die linken genossen , das war schon zu erichs zeiten topgehalt .

Ich habe diesmal aus rein strategischen Gründen die FDP gewählt, obwohl ich nur eine relativ kleine Rente habe und mir von dem Programm der FDP persönlich nur soviel verspreche, dass die Kollektivierung nicht weiter voranschreitet. Am wichtigsten ist mir aber, dass eine weitere GroKo vermieden wird und die altehrwürdige SPD sich mal gründlich in der Opposition neu berappeln kann. Ob sie das nutzt, ist eine andere Frage. Dazu müsste sie erst mal Schulz und Stegner entsorgen. Es gibt also viele andere Gründe, FDP zu wählen als das Einkommen.

Wer überzeugter Liberaler ist - dazu zähle ich die FDP-Führung allerdings nicht - wählt FDP, auch wenn sein Einkommen klein ist. Und wer auf Zentralverwaltung und Staatswirtschaft steht, wählt die LINKE. Allerdings wird das ohne die LINKE in Brüssel besser besorgt als denen lieb sein kann, weil immer mehr Bürger erfahren, was für einen Schwachsinn sie finanzieren, wenn man abgehobene Zentralverwaltungen wählt. Am Verhältnis zu Brüssel zeigt sich aber auch, dass die gegenwärtige FDP gegen Zentralismus nicht geimpft ist.

Du denkst noch in "Schubladen".

Ich will ja deine Welt nicht zum Einstürzen bringen, aber es gibt sogar Unternehmer, die Mitglied der SPD sind und Arbeiter und Angestellte, die sich in ihrer Freizeit in der Kommunalpolitik für die CDU engagieren, aber aus der Kirche ausgetreten sind.

Mit Sicherheit gibt es auch Wähler, die die B'90/Grüne wählen, obwohl sie einen Porsche fahren und Fleisch essen.

Sicherlich gibt es auch das Apotheker-Ehepaar, bei dem er die FDP wählt, sie schon immer die SPD und die 19jährige Tochter jetzt Wahlkampf für die 'Die Linke' macht.

Achtung! Jetzt musst du ganz stark sein! Es gab bei der Daimler-Benz AG einmal einen Vorstandschef, Herrn Edzard Reuter, der ca. 800 000,00 DM bis 1 000 000,00 DM pro Jahr verdiente und SPD-Mitglied war, während vielleicht seine Sekretärin die CDU und einer seiner Facharbeiter im Werk die FDP gewählt hat. Das ist die wahre Welt.

48

Sehr gut. Nach der Logik müsste übrigens Lafontaine FDP wählen! An dessen Ruhegehälter kommt von uns keiner ran.

0
30
@berkersheim

Alleine schon was die Designer-Boutique-Kleider und Schuhe seiner lieben Ehefrau Dr. Sarah Wagenknecht kosten!

Ob Sarah Wagenknecht auch so elegant angezogen mit Perlenkette durch Berlin-Neukölln läuft, um für ihre Partei 'Die Linke' Wahlkampf zu machen und den Leuten zu zeigen, dass sie eine von ihnen ist? Ganz nach dem Motto: "Das Geld was Sie durch Hartz IV bekommen, reicht bei mir noch nicht einmal für ein Kleid, zumal die vier Friseurbesuche bei Udo Walz im Monat ja auch noch eine "Kleinigkeit" kosten!"

0
3

Das ist eine theoretische Frage. Ich habe nie behauptet, dass alle Linken-Wähler Geringverdiener und alle FDP-Wähler Besserverdiener sind.

0
30
@Lilalu666

Aber anhand meiner Beispiele dürftest du ja nun erkennen, dass deine Frage so an sich keinen Sinn macht.

Da hättest du genauso auch fragen können:

"Wer wird älter und lebt länger? Menschen unter oder über 1,73 m Körpergröße?"

0

Haltet ihr eine Koalition aus CSU, Freie Wähler und FDP für möglich?

Die andere strategie die fdp zu wählen damit sie die 5% schafft erscheint mir auch sehr riskant, denn dann kann es sein dass die fdp doch regieren will und csu + fw doch noch die fdp brauchen weil die linken auch noch mit reinkommen und es dann prozentual nicht reicht für eine regierung aus csu und fw. Wie seht ihr das?

...zur Frage

Hallo, ich war in einem Pflegeheim angestellt.Per Arbeitsvertrag wurde ein mtl Gehalt bei 30 h wöchentlich vereinbart.Nun wurden Minusstd.vom Gehalt abgezogen?

Hallo, ich war in einem Pflegeheim angestellt.Per Arbeitsvertrag wurde ein mtl. Gehalt bei 30 h wöchentlich vereinbart.Nun wurden Minusstd.vom Gehalt abgezogen.Ist dies zulässig?

...zur Frage

Darf man die Linke wählen?

Hi, das erste mal als ich wählen konnte bin ich nicht gegangen, möchte dieses Mal aber unbedingt einmal kurz mein Kreuz machen gehen. Habe mich jetzt nicht mega viel mit den Parteien und deren Programm beschäftigt. wahl-o-mat hat 74% bei der Linken und den Piraten.

Bei beiden Parteien wird man aber komisch angeschaut. Piraten seien eine "Spaßpartei" und die Linke darf man nicht wählen. Als Grund wird meistens nur die Vergangenheit genannt.

Ich habe mir dann die Rede von Gysi im Bundestag auf YouTube angeschaut und fand das alles ziemlich gut. Darf man also die Linke wählen ohne sich später was vorwerfen zu müssen? Irgendeinen Grund muss es ja haben dass so viele sagen man dürfte sie nicht wählen?! :/

...zur Frage

FDP statt AfD?

Guten Morgen!
Ich werde noch in diesem Monat 18 Jahre alt und werde im Mai, zu den Landtagswahlen in Schleswig-Holstein, das erste mal wählen dürfen.

Ich beschäftige mich schon eine längere Zeit mit Politik, aber trotzdem wollte ich einfach mal schauen was mir der Wahl-O-Mat vorschlägt (Programm welches meine Interessen mit denen verschiedener Parteien vergleicht.)
Dem Ergebnis zu Folge habe ich die größte Übereinstimmung mit der Partei 'Freie Wähler'. Ich wusste vorher kaum über die Partei Bescheid und habe mich jetzt etwas informiert, aber bin mir nicht sicher ob es sich wirklich lohnt diese zu wählen.

'Freie Wähler' wird ja denke ich kaum über 1% kommen. Allerdings ist die AfD ja recht stark geworden in den letzten Jahren. Laut Umfragen zu folge ist sie in Schleswig Holstein 'nur' die 5. stärkste Partei und sehr nah hinter der FDP. Und ich finde das sollte so bleiben. Wie gesagt bin ich mir wirklich nicht sicher ob es sich lohnt 'Freie Wähler' zu wählen und deshalb die Frage:

FDP wählen damit die FDP gestärkt wird und vor der AfD bleibt? Oder doch einfach 'Freie Wähler' wählen?

Bitte keine Diskussion darüber dass ich die AfD gut finden muss, sondern einfach die Frage beantworten, Danke.

...zur Frage

Bundestagswahlen 2017?

Hallo was denkt ihr wie werden die Wahlen ausgehen welche Koalitionen könnten passieren wie sieht es in den Parteien aus.  Meine Prognose die am wahrscheinlichsten zutreffen wird wird es sein dass Die AfD und die FDP in den Bundestag wieder einziehen und CDU SPD und FDP eine groko machen und somit 50%ige Mehrheit haben werden.  Ich hoffe nicht dass es passiert. CDU und SPD sind lobbyparteien und nehmen gigantische Spenden entgegen die unverhältnismäßig hoch sind ganz davon abgesehen das sie die Wähler ständig anlügen und Politik für reiche machen.FDP ist die Arbeitgeber Partei und für mich unwählbar, die Grünen sind zwar von den Grundsätzen ok aber viel zu albern. Abgeordnete nehmen Drogen wollen Sex als Medikamenten verkaufen und und und. AfD ist absolut lächerlich sie Haschen Stimmen mit anti Flüchtlings parolen und lassen sich mit arbeitgeberfreundlichen gesetzten bezahlen.  Für mich sind die linken das kleinere über. Abschaffung von leiharbeit lohndumping und und und

Naja meine Meinung. Was denkt ihr ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?