Bis zu welchem Alter sollten Kinder unbedingt Mittagsschlaf machen?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Bis in den Herbst hinein hat unser Junior 2,3/4 immer Mittagschlaf gehalten und ist auch probnlem los am abend um 7 ins Bett. Nun sind wir in einer neuen Wohnung und es gab einige probs mit der Umgewögnung und da unser Sohn ein Fittes fröhliches Kerlchen ist haben wir dann auf anraten hin von Kinder Doc den Mittagschlaf bleiben gelassen. Ab und zu merke ich das er sehr müde ist dann geh ich mit ihm rasten und wie er einschläft bin ich weg. (so wie heute, da er krank ist) Ich denke man sollte sich nach den Bedrüfnissen der Kinder richten und nicht nach Angaben von irgendwelchen Statistiken usw. Es gibt Kinder die sind unaustehlich wenn die keinen Mittagschlaf haben und welche die sinds nicht. Ich rechen damit sobald meiner in den Kindergarten kommt das er den Mittagsschlaf wieder vermehrt brauchen wird da er dort mehr gefordert wird als daheim.

Ich haben die Erfahrung gemacht wenn man als Mutter bzw Eltern nach seinen ínstinkt geht dann ist das nie falsch.

Hallo,

von Kind zu Kind unterschiedlich, da musst du schauen, wie dein Kind es braucht. Ich selber habe vor, auch im Kindergartenalter noch eine "Mittagsruhe" beizubehalten (so kann ich in der Zeit auch relaxen), ob die Kinder dann allerdings schlafen oder jeder für sich in seinem Zimmer beschäftigt ist ja nicht wichtig, hauptsache jeder kommt zur Ruhe.

LG, Ju

Das scheint ja bewiesener Maßen nicht nur wichtig für Kinder zu sein. Im Tagestief, möglichst wenn auch nur eine halbe Stunde zu ruhen. Gibt Menschen die das gut können und neue Kraft schöpfen. Also sollte man wahrscheinlich die Ruhephase möglichst lange erhalten. Wenn auch nicht unbedingt schlafen sein muss, aber so ein Innehalten. Lieben Gruß Lotusblume

Kinder sind unterschiedlich und brauchen unterschiedlich viel Schlaf.

Sobald Kinder selber nicht mehr mittags schlafen möchten, sollte man es erst wieder versuchen. So habe ich meine Tochter auch dazu gekriegt, doch wieder Mittagsschlaf zu machen (sie ist 2).

Danach sollte man zumindest eine Entspannungsphase einführen, so daß das Kind nicht zwingend schlafen muß, aber trotzdem ruhigere Dinge angeht und evtl. das Licht verdunkelt ist.

ich habe meine kinder so lange mittags schlafen lassen wie sie wollten,einer war 18 monate als er nicht mehr wollte,der andere war 3 als er nicht mehr wollte und meine tochter hat in der 1. klasse noch ihren mittagschlaf gemacht.ich denke es kommt auf die kinder an!

Bis zum 6.Lebensjahr sollte man die Kinder dazu animieren einen Mittagsschlaf zu machen. Im weiteren Lebensabschnitt wird das sowieso schlecht, da ja die Schule vorrangig ist und dort nicht so viel Wert darauf legt.

Ich brauch das heut noch - 59 Jahre! Also blos keine starren Regeln! Wenn's grantig sind oder überzogen, dann ist der Schlaf nötig - egal wann. Zugegeben: Bei Kindern ist eine gewisse Regelmässigkeit von Vorteil....

Meine Freundin hat es bei ihrem 5-jährigen Sohn jetzt auf Kann-Option umgestellt. Wenn er schlafen möchte ok, wenn nicht, muss er nicht. Häufig tut er es aber noch von allein...

Was möchtest Du wissen?