Bis zu welchem Alter sollte man eine Berufsunfähigkeitsversicherung abschließen?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Dies ist ,wie immer ,von den persönlichen Umständen abhängig, wann ich selber in Rente "gehen kann.." und wie lange der Versicherer das Risiko mitträgt, so gibt es genügend Berufe die bis zum Endalter 67 ausgeübt werden sollen, aber die Versicherungsgesellschaft dies nur bis 60 /63 bzw. 65 Lebensjahr mittragen möchte..Tip : eine flexilble Ablaufbasis ab 60zigsten Lebensjahr miteinbauen, so kann ab da miteinschieden werden, ob der vertrag dann noch 3/ 5 / 7 Jahre laufen soll ! HG DerMakler

Es wäre mir neu, dass die Laufzeit einer Berufsunfähigkeitsversicherung beim Vertragsabschluss schon so genau festgelegt wird. Bist du dir da sicher? Also ich würde nur einen Vertrag unterschreiben, bei dem du dich verpflichtest, bestenfalls nur so lange Beiträge zu zahlen, wie du auch berufstätig bist. Vergleich doch einfach nochmal genauer die Anbieter, ob jemand solche Konditionen zulässt. Sonst zahlst du noch, wenn du längst tot bist.

Hier muß ich wiedersprechen! Natürlich wird eine BU bis zu einem festen Datum abgeschlossen! Die Höhe der beiträge richtet sich nach Risikogruppe, BU-Rente, Laufzeit und Eintrittsalter bei Abschluß.

0

Mehrere Tests haben ergeben, dass die meissten Leute zwischen dem 55. und 65. Lebensjahr berufsunfähig werden! Also würde ich sie auch von vorneherein so lange laufen lassen, wie du vorhast zu arbeiten (im Idealfall also mittlerweile bis 67)

Kann man bei einem Bausparvertrag eig. zwischendurch Geld rausnehmen?

oder muss das Geld dort bis Ende der Laufzeit unangetastet bleiben?

...zur Frage

Mit welchem Alter sollte man eine Berufsunfähigkeitsversicherung abschließen?

Mmein Versicherungsnehmer hat mir eine Berufsunfähigkeitsversicherung angeboten. Sollte ich eine abschließen oder novh warten?

  • bin bis Juli 2014 noch in einer Ausbildung
  • ich bin 20 Jahre alt
  • Wohne mit meinem 29 Jährigen Freund in einer Wohnung in meinem Elternhaus
...zur Frage

Berufsunfähigkeitsversicherung für eine Friseurmeisterin

Hallo, sind kurz vor dem Abschluss einer BU-Versicherung für meine Frau. Werden sie bei der Alten Leipziger abschließen und sie kostet ca. 95 Euro im Monat. Da in den Arztunterlagen Skoliose vermerkt ist wird BU wegen der Wirbelsäule ausgeschlossen. Hat sie dann überhaupt einen Sinn?

...zur Frage

Berufsunfähigkeitsversicherung AU und Krankenakte?

Hay, ich wollte eine BU abschließen und habe deswegen vom artz eine Krankenakte gefordert, diese habe ich dann auch bekommen.

Mein Problem

auf der AU die ich mal bekommen habe steht bei der Diagnose

Mobbing und Anpassungsstörung

Bei der Krankenakte bzw Karteieinträge steht

Kopfschmerzen

also nichts von Mobbing oder Anpassungstörung.

Was müsste ich den bei der BU Versicherung nun angeben ?

Es ist alles ein Jahr her, wollte fragen ob es ein Ausschluss von psychischen  Krankheiten geben wird ?

...zur Frage

Erfahrungen mit der Berufsunfähigkeitsvorsorge bzw. Berufsunfähigkeitsversicherung der Allianz?

Bisher habe ich mir nie große Gedanken über eine mögliche Berufsunfähigkeit gemacht. Das muss sich jetzt ändern. Ich bin dabei über die Berufsunfähigkeitsversicherung der Allianz gestolpert. Welche Erfahrungen habt ihr mit der Berufsunfähigkeitsvorsorge bzw. Berufsunfähigkeitsversicherung der Allianz gemacht? Ist die Allianz ein guter Anbieter?

...zur Frage

Wie hoch sollte eine BU-Versicherung im Erlebensfall mindestens sein, wie errechne ich das?

Man kann doch nicht pauschal sagen es muß mind. 1000€ sein, denn jeder hat einen anderen Lebensstil und auch andere Einkommensverhältnisse. Als ich meine BU in Verbindung mit einer LV-Versicherung im Jahre 1984 abgeschlossen haben, wußte ich gar nicht wie hoch meine BU im Versicherungsfall sein wird, da ich von dem allem keine Ahnung hatte. Auch wußte ich gar nicht daß meine LV auch noch eine BU beinhaltet als ich sie bei dem Beamten Versicherungsverein der Banken abgeschlossen habe. Erst als ich Krank wurde, wurde ich auf die BU aufmerksam und habe mir den Betrag im Jahre 2007 ausrechnen lassen. Demnach stand mir eine BU von 900€ zu. Da ich aber meine monatliche Einzahlung seitdem halbiert habe, da ich arbeitslos wurde fiel natürlich im Laufe der Zeit meine Versicherungsleistung ab. Habe nämlich statt 200€ im Monat nur noch 100€ im Monat seit 2007 bezahlt. Im Jahre 2011 wurde ich dann als BU erklärt und bekam dann eine Rente von der BVV über 672€ / Monat. Diese leider unverändert bis heute. IM Grunde genommen bin ich froh, daß ich diese habe, denn mit der Rente der DRV wäre ich nicht glücklich geworden. So habe ich im Monat meine 672€ netto mehr. Jetzt ärgere ich mich natürlich, daß ich meine Beiträge seit 2007 halbiert habe, denn dann hätte ich um die 200€ mehr an BU Rente bekommen. Aber das habe ich ja nicht gewußt, daß ich BU werde, daher mache ich mir auch keine Vorwürfe. Was mich interessieren würde, für den Fall daß meine Tochter die jetzt 18 Jahre alt ist, wie hoch die BU für sie ausfallen soll, damit sie recht gut abgesichert ist, wenn sie anfängt zu arbeiten!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?