Bis zu welchem Alter ist eine Augenlaser-OP gegen Kurzsichtigkeit noch sinnvoll?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

laser oder lasik OPs machen meiner meinung nach sinn, wenn man noch lang genug was davon hat. also etwa 10 jahre.
irgendwann wird jeder eine unterstützung für die nähe brauchen; meißt so ab mitte vierzig. dann muss man sich überlegen, ob die kosten der OP auf 10 jahre gesehen lohnen oder nicht.
auch zu bedenken sind eventuell auftretende nebenwirkungen, welche von operateuren gerne kleingeredet werden. hier mal einen arzt fragen der selbst operiert und einen der es selbst nicht macht (der hat dann kein kommerzielles interesse daran!)
wenn der graue star eerst mal da ist (eher so ab 60) kann man natürlich die augenlinse durch eine künstliche ersetzen, hier gibt es auch linsen mit nahkorrektur, ergebnis ist hier schwankend.

es steht und fällt ein wenig mit deiner jetzigen fehlsichtigkeit.
ich miene, es lohnt erst so ab -3dpt kurzsichtigkeit (weitsichtige lassen sich meißt schlechter operieren). drunter wäre mir der gewinn an sehqualität zu niedrig.

es ist und bleibt eine operation an einem ansonsten gesunden organ!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt eine bessere Alternative. Viele renommierte Augenkliniken setzen eine entsprechende dünne Linse zu Korrektur ein. Bei grauem Star zahlt es die KV, ansonsten ist es selbst zu zahlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Katzenpfote73
19.07.2016, 00:51

muss da aber nicht auch geschnibbelt werden?

0

Ab welchem Alter wäre die bessere Frage.

Ist die Zahl in deinem Namen dein Jahrgang?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Manche Baseballspieler machen, das noch bis sie 30 sind. Aber die Frage hört sich nach etwas für nen Arzt an.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?