Bis zu welchem Alter dürften sich die Mandeln noch entzünden?

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Also solange Mandeln vorhanden sind, können sie sich auch entzünden. Das hat absolut gar nichts mit dem Alter zu tun.

Entfernt werden sollten sie nur, wenn sie stark verändert oder vergrößert sind, denn sie sind sehr wichtig für die körperliche Abwehr.

Ich habe meine Mandeln im Alter von 18 Jahren entfernen lassen, weil ein Arzt sagte, dass sie sehr groß wären. Ich hatte davor aber echt so gut wie nie Probleme. Seitdem sie weg sind, habe ich ein paarmal im Jahr ne heftige Halsentzündung.

Man sollte sich wirklich sehr gut überlegen, ob eine Mandelentfernung wirklich nötig ist.

Bis zum Alter von 19 Jahren dürfen sich Mandeln noch entzünden. Danach verstoßen sie gegen das Gesetz der Mandelentzündung und bekommen als Höchststrafe 5 Jahre Gefängnis.

Mandeln können bei häufiger Entzündung auch chronisch geschwollen bleiben. Daher empfehle ich dir bei regelmäßigen Problemen, dass du sie dir rausmachen lässt. Musst aber mit mind. 3 Wochen Halsschmerzen rechnen. Danach ist aber dann für immer Ruhe. Ich kenne 2 Personen die sich die Mandeln mit 24 und 23 Jahren rausmachen haben lassen und es nicht bereuen.

Ständig Mandelentzündung..?

Ich hatte in den letzten 3 Monaten 5 Mandelentzündungen, die jedes Mal mit Antibiotika behandelt werden mussten. Ich hab jede Packung Antibiotika bis zum Ende aufgebraucht und trotzdem hab ich gleich wieder eine Mandelentzündung bekommen. Kann man die Mandelentzündung auch ohne Antibiotika behandeln? Und empfiehlt es sich die Mandeln entfernen zu lassen?

...zur Frage

5. Mandelentzündung?

Hallo Leute :-) Es ist wieder an der Zeit ich wusste es ich hatte in diesem Jahr 4 schwer entzündete Mandeln und jetzt fängt es wieder an , fieber der Hals geschwollen, ganz verschleimter auswurf, ich habe bei den letzten Mandelentzündungen .. Eimer voll gespuckt weil ich ja nicht schlucken konnte und da es jetzt wieder anfängt sollten sie raus? Es ist das 5. mal und ich wusste das es wieder kommen wird früher oder später dann reichen nur ein paar Anzeichen wie leichte Halsschmerzen und ich konnte versprechen ich habe eine Mandelentzündung ich muss auch meine Dämlichkeit zugeben ich habe Antibiotika nie durch genommen..und wusste es ich fand es einfach so eklig ich wollte das schnellst möglich los werden

...zur Frage

4 jähriges kind hat leukämie

hallo an alle

ich suche eine antwort auf das unerträgliche leid was meinem neffe und meiner familie widerfährt !!! am januar 2015 hat mein 4 jähriger neffe die diagnose "leukämie" bekommen es folgten darauf hin chemotherapie + antibiotikatherapie,mehrere eingriffe in die wirbelsäule bzw am ruckenmark,jetzt wurde ein tumor in seinem hinterkopf gefunden den man operativ entfernt hat und seinen kopf mit 25 stichen zugetackert hat !! jeden tag bekommt er spritzen,er hat keine haare mehr,schmerzen,er weint sehr oft seine haut ist gelb,sein gesicht aufgeschwollen,er muss ständig von seiner umwelt isoliert werden !! er ist doch erst 4 jahre alt und noch ein kind :'(

ich muss glaube ich nicht erwähnen was dieser arme kleine junge durchmacht meine schwester heulte tag und nacht,meine ganze familie ist am boden zerstört wir sind gläubige christen und wir vertrauen auf Jesus ! aber langsam zweifle ich so oft hab ich geweint und ihn (Jesus) angefleht er soll uns doch bitte helfen

ihr könnt euch nicht im ansatz vorstellen was mein neffe und wir für qualen durchleben jetzt zu meiner frage (besonders an die gläubigen) WARUM lässt Gott so etwas zu ?? ich weiss selbst das an vielen übel wie z.B. hunger,krieg,umweltkatastrophen,usw der mensch schuld ist ! aber WARUM ein kleiner 4 jähriger junge der niemanden etwas schlechtes getan hat so eine last aufbürden ???

BITTE keine beschimpfungen gegen Gott/Jesus !! ich weiss es ist schlimm und auch wir verstehen nicht warum es so ist aber trotzdem bitte ich euch nicht schlecht über Gott und Jesus zu schreiben ! danke für jede antwort

...zur Frage

Kater frisst nicht mehr - Blutwerte sind o.k.

Hallo, zur Zeit scheinen wir das Pech gepachtet zu haben. Im März hatte unser Hund eine Magendrehung und jetzt frisst unser 13 Monate alter Main Coon-Mix-Kater nicht mehr, obwohl er sonst spielt, kuschelt, schnurrt und rumtollt. Wir sind seit Montag jeden Tag beim Tierarzt. Die Blutwerte sind alle in Ordnung, bis auf erhöhte Colesterinwerte. Am Montag hatte er 39,7 Grad Fieber. Er bekam eine Spritze, Blut wurde abgenommen und er wurde untersucht. Das Zahnfleisch ist leicht gerötet, die Mandeln sollten in Taschen sein, sind lt. der TÄ aber leicht vorgewölbt, haben aber keine Eiterstübchen und die Lymphknoten im Halsbereich sind leicht vergrößert. Gestern und heute habe ich ihn "zwangsernährt" (Nassfutter in den Mund geschmiert - er hat heute ca. 80 g geschluckt. Selbst frisst er gar nicht und trinkt auch fast nicht. War gerade wieder bei der TÄ, unser Sunny musste da bleiben. Er bekommt heute noch Infusionen und ein Ultraschall wird gemacht. Die TÄ sagte, er muss dableiben, weil die lange Futterverweigerung ein Leberversagen auslösen kann und er das nicht überleben würde. Also haben wir ihn schweren Herzens dort gelassen. Heute abend wollte die TÄ nochmal anrufen, ob es etwas Neues gibt. Falls beim Ultraschall nichts rauskommt, gehen die Untersuchungen morgen weiter - röntgen und wer weiß was noch. Vor genau 1 Jahr ging es uns schon mal so, unseren Schnucki haben wir nicht mehr lebend nach Hause bekommen - Krebs. Ich habe furchtbare Angst, dass auch unser Kleiner etwas ganz Schlimmes hat. Hat jemand von euch einen Rat oder einen Tipp?

...zur Frage

Mandelentzündung, Besserung nach einiger Zeit ohne Einnahme von Antibiotika?

Entzünden sich Mandeln bei einer Mandelentzündung immer mehr oder geht die Entzündung irgendwann von alleine zurück?

...zur Frage

Warum habe ich so oft eine Mandelentzündung?

Guten Abend😊,
ich habe so unfassbar oft eine Mandelentzündung.. Und ich frage mich echt,weshalb ich dafür so anfällig bin.
Meistens muss mir dann auch Antibiotika verschrieben werden,da mir sonst leider auch nichts anderes mehr hilft. Meine Mandeln sind auch sehr dick, auch, wenn sie nicht entzündet sind. Meine Ärztin sagte, es sei nicht unbedingt notwendig,dass ich mir die Mandeln durch eine Mandel OP wegnehmen lasse.. Und ich hätte auch echt Angst davor 😶🙊
Was wäre denn am sinnvollsten und wieso bin ich so anfällig für häufige Mandelentzündungen..?
Danke im Voraus , Lg Pia😊❣

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?