Bis zu welchem Alter ( BAFÖG-Antragsteller) wird das Einkommen von Eltern / Stiefeltern im BAFÖG berücksichtigt?

1 Antwort

Hi,

da gibt es keine Altersgrenze, sondern ergibt sich aus der Unterhaltspflicht der Eltern gegenüber ihrer Kinder laut BGB.

Solange das Kind sich in der Ausbildung befindet sind Eltern unterhaltspflichtig. Da es aber auch "ungerade Wege" gibt, ist die Definition eines Ausbildungsweges relativ flexbel.

Bsp: Kind macht Realschulabschluss, macht eine Ausbildung, holt einen höheren Schulabschluss nach, studiert danach, wechselt nach 2 Semester das Studienfach, studiert weiter Bachelor und Master - dann sind die Eltern noch unterhaltspflichtig.

Anderes Bsp: Kind Abitur, macht eine Ausbildung, arbeitet, will dann wieder studieren, obwohl es arbeiten könnte und die Ausbildung hat nichts mit dem Studium zu tun - dann sind Eltern nicht mehr unterhaltspflichtig, da sie davon ausgehen durften, dass sie das Kind nicht weiter unterstützen müssen.

Wie du siehst ist das sehr individuell. Weder das Alter, noch das Verheiratetsein, noch ein Kind hat eine Aussagekraft ob Eltern noch unterhaltspflichtig sind oder nicht.

Ist man bei Beginn des Ausbildungsabschnitts (Beginn des 1. Semesters) über 30, hat man die Möglichkeit elternunabhängiges Bafög zu beantragen. Ist bei euch aber nicht der Fall.

Bei Bafög wird das Einkommen der Eltern immer erstmal gefordert (pauschal, da man sich auf die 90% der gewöhnlichen Fälle konzentriert), solange kein Grund vorgebracht wird, dass das nicht mehr nötig ist. Sind die Eltern nicht mehr unterhaltspflichtig oder man will es prüfen lassen, gibt es dazu den Vorausleistungsantrag (Formblatt 8).

Einkommensnachweis für Wohnung als Schüler?

Ich bin dabei, mir eine Wohnung für mein Studium zu suchen. Da wird unter anderem auch ein Einkommensnachweis der letzten 3 Monate verlangt. Da ich Schüler bin/ war, habe ich kein Einkommen. Soll ich dann das Einkommen meiner Eltern oder Bafög- Berechtigung nachweisen?

...zur Frage

Kindergeld zusätzlich auszahlen?

Wenn Eltern aufgrund ihres Einkommens einen Teil des Bafögs bis zur Höchstgrenze für ihre Kinder selbst beitragen müssen, sind sie dann gesetzlich verpflichtet, das Kindergeld noch zusätzlich an die Kinder zu zahlen? (Bei auswärts studierenden Kindern)

...zur Frage

Ab wieviel Einkommen der Eltern bekomme ich kein BAföG mehr?

habe mir das hierma angeuckt und auch andere seiten aber ich chekce nicht ab wann man jetzt kein BAföG mehr bekommt- weil sone Frau an unserer Schule meinte am nem gewissen Einkommen der Eltern beommt man keins mehr

...zur Frage

Besteht BAföG.Anspruch nach Erwerbstätigkeit zwischen Bachelor und Master?

Hallo zusammen! :)

Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen. Folgendes Problem: Aufgrund des NCs muss ich die Wartezeit zwichen Bachelor und Master überbrücken. Da es sich um voraussichtlich 6 Semester handeln wird, werde ich einer Erwerbstätigkeit nachgehen. Gerade weil ich meine Studienrichtung ändern möchte bin ich auf den nicht-konsekutiven Master angewiesen, weshalb ich leider "warten".nuss

Nun meine Fragen:

  1. Erhalte ich nach dreijähriger Erwerbstätigkeit noch elternabhängiges BAföG, bei einem Alter von 26 bei Immatrikulation, für einen nicht-konsekutiven Master?

  2. Welche Einkommen werden bei einer möglichen Bewilligung in diesem Fall (= meine frühere Erwerbstätigkeit bei Immatrikulation gekündigt) berücksichtigt?

Mein Freund und ich würden gerne zusammenziehen, wobei der Mietvertrag nur auf ihn lautet und ich lediglich beim Einwohnermeldeamt (Hauptwohnsitz) gemeldet bin.

  1. Handelt es sich nach drei Jahren um eine eheähnliche Lebensgemeinschaft und wird hierbei das Einkommen des Partners berücksichtigt, auch wenn ich bei Studienstart am Studienort (600 km Entfernung zu Wohnsitz Partner) wohne?

  2. Ist es für elternabhängiges BAföG relevant ob ich bei Antragstellung Zuhause oder bei meinen Eltern wohne, damit diese BAföG Form bewilligt wird?

  3. Meines Wissens wird BAföG immer 2 Jahr rückwirkend berechnet, ist dies bei einer eheähnlichen Lebenspartnerschaft ebenfalls der Fall und wir demnach das Einkommen des Partners mit berücksichtigt ? (Was wäre, wenn man bei Studienstart von Lebenspartner getrennt ist?)

Und allgemein noch folgende Frage: Angenommen man muss doch länger warten, weshalb elternunabhängiges BAföG in Betracht kommt, müssen dann beide Bewilligungen separat geazahlt werden? Oder wird die 10 000 Euro Grenze nicht überschritten, sodass diese für beide BAföG Formen gesamt gilt?

Ich hoffe ihr könnt mir helfen, ich möchte nämlich unbedingt meine Studienrichtung ändern und bin dringend auf finanzielle Unterstützung angewiesen.

Vielen Dank im Voraus! :)

Maxi

...zur Frage

Steuerfreies Einkommen herausfinden(Bafög)?

Ich möchte mich im Vorraus informieren, ob bzw. wie viel Bafög ich grob bekommen könnte. Bei Bafög Rechnern muss man angeben, wie viel die Eltern Brutto bzw. Netto verdienen. Wie finde ich das raus? Denn meine Eltern verdienen nicht grade viel. Definitiv nicht genug, um mir den wahrscheinlich notwendigen Auszug zu finanzieren. Ich weiss grob wie viel meine Eltern verdienen und hab Testweise einfach mal in einem Brutto/Netto rechner berechnet, wie viel sie dann eben Brutto/Netto verdienen, aber dann kommt immer 0 Bafög raus. Zählt da noch irgendwas rein, was ich beim Berechnen nicht beachte? Meine Mutter verdient ca 22000 und mein Vater ca. 27000 Brutto

...zur Frage

BAföG-Antrag Formblatt 3 beide Eltern?

Formblatt 3 (Mutter) wurde gerade ausgefüllt, jetzt steht da ganz unten "Zusatzerklärung für Elternteile ohne Einkommen", also dass mein Vater kein extra Formblatt 3 ausfüllen muss, wenn er im BWZ keine Einkommen hatte. Hatte er auch nicht, nur eben sein Arbeitsentgelt, aber das ist bereits bei der Einkommenssteuer von meiner Mutter mit angegeben (gemeinsame Veranlagung), und abgesehen davon hat er keine weiteren Einkommen. Darf man das also in diesem Fall in Anspruch nehmen? Vielen Dank im Voraus:)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?