Bis zu welchem Alter sitzt ein Kind im Buggy?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Kommt auf die Eltern an... wie geduldig sie sind, wie sie mit einem Kleinkind an der Hand den Alltag schaffen, etc.... wir haben unseren Buggy das letzte Mal vor 1,5 Jahren im Urlaub dabei gehabt und davor auch nur noch selten benutzt - nächste Woche wird die Kleine 4. Allerdings haben wir auch Freunde mit einem fast gleichaltrigen Jungen - und der Herr wird immer noch fleißig kutschiert.

 Sehe ich ähnlich💪

1

Also unsere Jungs haben den Buggy recht schnell verweigert. Viel älter als zwei waren sie nicht. Und wir haben das auch zugelassen und gefördert (Auch weil mir der Kinderwagen tierisch auf die Nerven gegangen ist, ich war immer eher Tragemama). Das kann zwar gerade am Anfang anstrengend und eine Geduldsprobe sein, sich dem Tempo des Kindes anzupassen, aber ich finde, es hat sich gelohnt.

Für "längere" Touren hatten wir eine zeitlang einen Bollerwagen, in dem sich die kurzen Beinchen zwischendurch ausruhen konnten.

Allerdings gebe ich zu, dass wir es noch nie geschafft haben, befreundete Familien mit gleichaltigen Kindern zu einer kleinen Wanderung zu überreden, weil "die Kids da nicht mitmachen."

Ich kenne sogar Familien, da wird Kind solange wie irgend möglich in den Buggy gestopft. Ob es will oder nicht. Ist ja einfacher.

Das zugegebenermaßen finde ich ziemlich gruselig, wenn Vorschulkinder noch durch die Gegend kutschiert werden.

Kommt auf das Kind an. Es gibt Kinder die tun sich mit dem laufen schwer. Andere brauchen es als Rückzugsort. WIr hatten im Kiga ein Mädchen mit Down-Syndrom. Sie ist bis zur Einschulung noch öfters im Buggy gewesen. Das war ihr Rückzugsort. 

Mein Kind hat ab 3 keinen Buggy mehr genutzt.
Sobald dein Kind laufen kann , kommt der Buggy zum Einsatz und um so besser es laufen kann um so weniger. 

Auf längere Strecken. Im Urlaub oder wenn man abends noch Freunde besuchen geht und das Kind entsprechend dann müde ist auf dem Heimweg ist ein Buggy auch bis fünf noch in Ordnung.

Lass dich einfach von deinem Gefühl leiten. Du kennst dein Kind am besten. Verwöhn es nicht zu sehr, aber schätze auch ein was es schaffen kann und was nicht. Und wann es zuviel werden könnte. 

bis es allein laufen kann und ausdauernd allein laufen kann. in der regel so bis 2 oder teilweise drei jahre. kommt auch drauf an, wie groß das kind ist. meiner hat ab kurz vor zwei den wagen abgelehnt. ich habe ihn mit zur tagesmutter genommen, aber kind ist die strecke konsequent irgendwann einfach nur gelaufen. irgendwann hab ich den wagen stehen gelassen im keller.

Aus Gründen der körperlichen Fitness rate ich allen Kleinkindeltern, dem Bewegungsdrang ihrer Kinder möglichst nachzukommen und den Buggy möglichst selten zu benutzen. Es ist klar, dass das manchmal anstrengend ist, vor allem bei längeren Einkaufstouren, und manchmal braucht man ihn einfach. Wenn ich allerdings Eltern sehe, die ihre Kinder standardmäßig nachhause schieben (wo wohl kein Zeitdruck mehr herrscht), dann wundern mich schlechte Motorik und Haltung, unausgeglichene Stimmung und schlechter Schlaf nicht - bei den Kindern wohlbemerkt! ;-)

 Individuell von Kind zu Kind anderst je nach Größe ich würde sagen so bis zum fünften maximal sechsten Lebensjahr 

So lange wie es für Kind und Eltern ok ist-da gibt es keine Vorgaben. 

kann sein bis ins kindergartenalter

Ist von Kind zu Kind unterschiedlich!
Glaube von der Alterbegrenzung sind die Dinger bis 4Jahre ungefähr -die meisten zumindest!
Manche Kinder laufen gerne und manche möchten noch mit 4 Jahren kutschiert werden
Lass dich einfach überraschen 😊
LG

Was möchtest Du wissen?