Bis zu was für einer Tiefe darf man mit einem normal Tauchschein tauchen?

3 Antworten

Ab 40 m wird die Pressluft ungesund für den Körper und es kann daher zu Tiefenrausch kommen. Ab da taucht man mit einem Gasgemisch (TEC), wie Jörn Seifert schon schrieb. Also: 40 m ist die absolute Grenze!

Hallo, bei der Diskussion um die Tauchtiefe haben sich doch nach meiner Meinung verschiedene Missverständnisse eingeschlichen. Die Verbände geben nur Empfehlungen für die Tauchtiefe: OWD = empfohlenen max. Tauchtiefe 18m Junior OWD = empfohlenen max. Tauchtiefe 12m AOWD = empfohlenen max. Tauchtiefe 30m Deep Tauch Spezialiti = empfohlenen max. Tauchtiefe 39m (oft in Verbindung mit AOWD)

Tech-Diving Advanced Deep Diver (Nitrox Silber) = 50m Tek Deep Diver (Extendet Range)66m Normoxisches Trimix = 66m Trimix = 90m und tiefer

Die EU-Norm für die Tauchausbildung EN-14153 von 2003 enthält keinerlei Tiefen grenzen. Genauso wenig wie es eine gesetzliche Regelung für den Tauchsport gibt, in Deutschland (Normen sind noch keine Gesetze).

Wenn Du Dich einer Tauchbasis oder einem TL Anschließt ist es am ende seine Endscheidung ob er Dich, zu welcher Tiefe mitnimmt.

Gehst Du alleine Tauchen kannst Du im Prinzip machen was Du willst. Natürlich sind Physikalische und Medizinische Grenzen vorhanden, aber die sind nicht im Bereich von 40m mit Luft sondern sind bei 66m mit Luft (PO²)

Versicherung: bei einem Unfall der nicht Stationär behandelt wird Zahl die gesetzliche keine Druckkammerbehandlung, so und so nicht. Da musst Du Dich schon selbst versichern. DAN macht bei Ihrer Taucherunfallversicherung keine Tiefenbegrenzungen.

schein vor einigen jahren - das spricht dafür, unbedingt jetzt einen wiederholungskurs zu machen!

Was möchtest Du wissen?