Bis wohin ist es Notwehr. Hätte es Folgen für mich?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Wenn jetzt jemand mich attackiert Und mich nicht in Ruhe lassen will, ist es dann in Ordnung ihn mit dem Messer zu attackieren?

Sobald du angegriffen wirst, darfst du selbsverständlich das Messer nehmen um dich zu verteidigen.

Wie weit darf ich bei Notwehr gehen?

So weit nötig um den rechtswidrigen Angriff gegen dich abzuwehren. Liegt der Täter nach einer Stichwunde am Boden darfst du aber natürlich nicht weiter zustechen.

Es ist solange Notwehr , solange du  a) nur soviel machst, dass du ohne schaden aus der Situation rauskommt, und die andere Person nur so weit verletzt wird wie es nötig ist. Und b) darfst du Nicht weiter machen , wenn die andre Person Auster Gefecht gesetzt ist , und keine Gefahr für deine eigen Sicherheit mehr bildet. (auch wenn du die Person töten würdest, du aber beweisen kannst ,dass du dich nicht anders wehren könntest ist das Notwehr , aber du musst es beweisen können .)

Ein paar Punkte, die mir einfallen:

1. Ein Messer, bei dem auf Knopfdruck eine 10cm Klinge rausspringt darfst Du nicht führen, d.h. als erstes wirst Du mal ein Problem mit dem Waffengesetzt bekommen.

2. Notwehr ist die Verteidigung, die erforderlich ist, um einen gegenwärtigen rechtswidrigen Angriff von sich oder einem anderen abzuwenden.

3. Es gibt einen sogenannten Notwehrexzess. Man unterscheidet zwei Fälle, den internen Exzess und den externen Exzess.

Der interne Notwehrexzess handelt von der Gefühls- und Gemütslage des Bedrohten. Handelt der Bedrohte in einer Notwehrlage über die Erforderlichkeit hinaus, ist das nicht rechtens.

Ist der Bedrohte aber von Angst, Verwirrung etc. getrieben, so ist der Exzess straffrei.

Geht es aber nur um die Lust zu kämpfen oder seiner Wut nachzugehen, ist das wiederum Unrecht.

Der extreme Exzess handelt von äußeren Gegebenheiten: wenn der Angriff noch gar nicht stattgefunden hat oder schon abgeschlossen ist (den am Boden liegenden Täter nochmal treten etc. ), dann liegt keine Notwehr vor.

3. Ein konkreter Fall ist immer schwer zu bewerten. Allgemein bist Du zu Verhältnismäßigkeit angehalten. Wenn jemand Dich bedrohlich anspricht, solltest Du als aller LETZTES zum Messer greifen, bevor ein tatsächlicher Angriff vorliegt oder unmittelbar absehbar ist, wird es sich wohl um einen externen Exzess handeln.

Aber auch wenn Du wirklich geschubst wirst etc, sollte man nicht gleich zustechen. Beispielsweise wird Dir wohl das Führen eines (dazu noch unerlaubten) Messers als Kampfeslust ausgelegt werden.

bonemoon 04.08.2016, 03:27

Dann werde ich lieber Pfefferspray mitnehmen.

0
Anna1230 04.08.2016, 09:06
@bonemoon

Pfefferspray ist erst ab 18 Jahren erlaubt und fällt ebenfalls in DE unter das Waffengesetz. Mit 17 Jahren kannst du es also legal nicht erwerben

0
kayo1548 04.08.2016, 19:52
@Anna1230

Pfefferspray (also mit dem Wirkstoff OC) ist in Deutschland mangels einer entsprechenden Prüfung eine verbotene Waffe.

D.h. die einzige legale Möglichkeit diesbezüglich wäre ein Pfefferspray, das als Tierabwehrspray gekennzeichnet ist.

Dieses fällt nicht unter das WaffG und hat demzufolge auch keine Beschränkungen bzgl des Alters

0
Orsovai 04.08.2016, 03:30

Das ist das beste. Messer ist wirklich ne blöde Idee, da ist man einfach von Vorhinein mit dem Vorwurf behaftet, überhaupt eines dabei gehabt zu haben.

Außerdem kann ein Messer, wenns dumm läuft, zu wirklich lebensbedrohlichen Verletzungen führen und das willst Du ja am Ende auch nicht. Pfefferspray ist in der Abwehr effektiver (da größere Reichweite) und schaltet definitiv jeden aus.

1
bonemoon 04.08.2016, 03:40

Ja hast recht, Danke.

0
bonemoon 04.08.2016, 12:34

Aber Hunde Abwehrspray geht unter 18.

0
Kommentierung 21.08.2016, 15:02

Falsch: Verhältnismäßigkeit ist keine Voraussetzung. Woher nimmst Du das? 

0
Orsovai 21.08.2016, 16:09

Ich hab nicht behauptet, dass Verhältnismäßigkeit eine Voraussetzung für eine rechtmäßige Notwehrhandlung sei.

Ich habe lediglich angemerkt, man sei zu Verhältnismäßigkeit angehalten, ganz unabhängig von der rechtlichen Lage. Natürlich kann man auch mit einem Messer in der Tasche in eine gerechtfertigte Notwehrhandlung geraten, dennoch rate ich davon ab, eben weil man 1. einfacher in Exzesssituationen geraten kann und 2. einem eventuell eine Grundagression vorgeworfen werden könnte.

Was den rein rechtlichen Aspekt von Notwehr angeht hast Du natürlich recht: Es ist keine Verhältnismäßigkeit gefordert.

0

Ich habe mir zuerst mal deine Frage und den Text dazu durchgelesen und dann deine Kommentare die du so zu den Antworten schreibst. Zuerst sprichst du von einem kleinen Taschenmesser. Ich besitze nun ein Taschenmesser. Ich würde es nicht als klein bezeichnen - ein ganz normales Taschenmesser halt. Klinge 7cm. Und du bezeichnest also ein 10cm Einhandmesser als "kleines Taschenmesser"..... Der Gesetzgeber dazu:

In Übereinstimmung mit dem aktuellen Waffenrecht dürfen Messer mit einhändig feststellbarer Klinge nicht geführt werden.
Das Messer wird geführt, wenn über den fraglichen Gegenstand die
tatsächliche Gewalt außerhalb der eigenen Wohnung, Geschäftsräume oder
des eigenen befriedeten Besitztums ausgeübt wird. Dabei spielt die Länge
der Klinge keine Rolle.
Ein Verstoß dagegen ist eine Ordnungswidrigkeit und wird mit einem
Bußgeld bis 10.000 Euro und Einziehung des Gegenstands geahndet.

Das Führen eines Einhandmessers ist jedoch erlaubt, sofern ein
berechtigtes Interesse besteht. Dies liegt insbesondere dann vor, wenn
das Führen der Gegenstände im Zusammenhang mit der Berufsausübung
erfolgt, der Brauchtumspflege, dem Sport oder einem allgemein
anerkannten Zweck dient. Kein berechtigtes Interesse ist jedoch die Selbstverteidigung. Der Transport ist erlaubt, wenn sich das Messer in einem verschlossenen Behälter befindet.

Dann kommst du auf die Idee mit dem Pfefferspray. Das dürftest du in Notwehrsituationen einsetzen, aber eine Notwehrsituation darfst du nicht herbeiführen.

Eine Notwehrsituation herbeiführen wäre zum Beispiel folgende Situation.

Du bist nachts auf der Straße und begegnest einen anderen Menschen. Diese guckt dich an. Du zu ihm: "hey Spacko, was glotzt du? Bin ich Kino oder was?" Der Spacko kommt zu dir rüber und fragt "watt wollste?" und holt aus....

In dem Fall hättest du die Notwehrsituation kreiert. Wenn du dann das Pfefferspray einsetzt gibt es eine Anzeige wegen gefährlicher Körperverletzung.

In dem Sinne, bleib sauber!!

Gruß

Henzy

bonemoon 04.08.2016, 05:30

Ich habe nicht vor, solch eine Situation herauszufordern... Es war gemeint, wenn mich jemand attackiert. Laß ob ich mit Absicht fremde Leute anpöbel um sie mit Absicht zu provozieren damit ich mich wehren kann.. Alter.. Man miss doch damit rechnen wenn man nachts draußen rumläuft, durch den Wald schlendert usw dass einem Gestalten mit bösen Absichten begegnen könnten.. Ich wollte mich ja nur informieren und habe auch guten Rat bekommen. Und so eine asoziale Teeniesprache wie in deinem Beispiel würde ich niemals verwenden. Also..

0
henzy71 04.08.2016, 05:42
@bonemoon

Mit 17 bist du Teenie.......die Sprache in meinem Beispiel nennst du asozial. OK. Wie nennst du denn das Rumlaufen mit verbotenen Waffen? Ist das nicht auch asozial? Tut mir leid, dass ich dich in diese Schublade gesteckt habe, aber daran bist du nicht ganz unschuldig.

0
bonemoon 04.08.2016, 05:30

Als ob*

0
bonemoon 04.08.2016, 06:05

Ja ich bin noch ein Teenager nur verhalte ich mich dafür schon sehr reif. Und dass dieses Messer verboten ist wusste ich nicht. Mein Vater hatte es mir geschenkt. Ich habe es aich immer nur in der verschlossenen Tasche, innen in meiner Jacke gehabt und hatte nie vor es zu benutzen. Nur da ich in letzter Zeit etwas zum Nachdenken angeregt wurde zum Thema 'Nachts ohne Schutz im Wald rumlaufen' wollte ich mich informieren. Und jetzt weiß ich ja dass diese Waffe verboten ist. Darum werde ich sie auch nicht mehr mitnehmen.

0

Die gesetzlichen Regelungen zur Notwehr in Deutschland sind weder kompliziert, noch besonders umfangreich.

Es sind erstaunlich wenige Sätze, die aber vollkommen ausreichen um in einer entsprechenden Situation rechtlich korrekt zu reagieren.

Notwehr ist eine Handlung, die dazu dient einen rechtswidrigen Angriff der gerade passiert oder unmittelbar bevorsteht von sich oder einer anderen Person abzuwehren.

Der Angriff muß dabei auf ein geschütztes Rechtsgut erfolgen ( Leben, Freiheit, körperliche Unversehrtheit, sexuelle Selbstbestimmung, ect...) , er muß eben tatsächlich gerade passieren und die Notwehrmaßnahme muß erforderlich und geeignet sein, den Angriff abzuwehren.

Dabei muß man das mildeste Mittel verwenden was einem zur Verfügung steht, es muß den Angriff aber auch sicher abwehren können.

Sprich....: man muß sich nicht mit einem Regenschirm gegen einen Messerangriff oder eine Gruppe Kopftreter zur Wehr setzen, wenn man eine Schußwaffe dabei hat.

Ich würde aber dringend dazu raten, sich lieber einmal zu viel zu überlegen das Messer zu ziehen.

Schubsereien oder Pöbeleien unter Jugendlichen fallen nämlich normalerweise eher nicht unter Handlungen, die als Notwehrmaßnahme den Einsatz eines Messers rechtfertigen.

Auch wenn es die ständig behauptete " Verhältnismäßigkeit " im tatsächlichen Notwehrfall nicht gibt darf man trotzdem den Nachbarsjungen nicht abknallen, weil er Kirschen klaut.

Das nennt sich dann " grobes Misverhältnis der Rechtsgüter ".

Das Rechtsgut Eigentum ( die Kirschen ) sind  im Prinzip zwar notwehrfähig, das Rechtsgut Leben / Gesundheit des Kirschendiebes wiegt in dem Falle aber weitaus höher als das der Einsatz einer potentiell tötlichen Waffe gerechtfertigt wäre..

furbo 04.08.2016, 13:46

Auch wenn es die ständig behauptete " Verhältnismäßigkeit " im tatsächlichen Notwehrfall nicht gibt darf man trotzdem den Nachbarsjungen nicht abknallen, weil er Kirschen klaut.

Das hat das RG Bamberg aber ganz anders gesehen und den Schützen freigesprochen, nachdem er den Obstdieb angeschossen hatte. :-)

Aber du hast Recht. Bei einem krassen Missverhältnis zwischen angegriffenem und verteidigtem Gut, einem Missverhältnis, das auch ohne besondere Verhältnismäßigkeitsprüfung sofort auffällt, darf die Notwehr nicht angewandt werden.

Die Zeiten ändern sich halt und was das RG für Recht erkannt hat, hat heute eine ganz andere Wichtung. 

2

Messer ist in dem Zusammenhang eine blöde Idee, da biste ganz schnell bei Notwehrexzess und bei einer Anklage wegen schwerer Körperverletzung.

Damit du das einsetzen dürftest, müsste dein Leben schon bedroht sein oder du zumindest den Eindruck haben können, dein Leben wäre bedroht.

bonemoon 04.08.2016, 03:15

Und wie ist es mit Pfefferspray? Mein Vater hat mir eins gekauft.

0
personohneidee 04.08.2016, 03:23
@AnglerAut

Wenn dann nimm bitte tierabwehrspray weil es legal ist (pfefferspray unter 18 nämlich nicht ) und es reitet genauso nur , da Kannst du sagen ,,ich hatte angst das mich um diese Uhrzeit ein nachtaktives Tier anfällt, deshalb habe ich es zur Sicherheit mitgenommen und dann passierte DAS .

0
bonemoon 04.08.2016, 03:27

Ja soeins hab ich auch :)

0
AalFred2 04.08.2016, 08:30

Damit du das einsetzen dürftest, müsste dein Leben schon bedroht sein oder du zumindest den Eindruck haben können, dein Leben wäre bedroht.

Das stimmt so nicht. Es muss nur das mildestmögliche Mittel sein, den Angriff abzuwehren.

0
hundkatzemaus12 04.08.2016, 09:30

das tierabwehrspray darf aber nur an Tieren verwendet werden! und nicht an Menschen!

0
AnglerAut 04.08.2016, 11:28
@hundkatzemaus12

In einer Notwehrsituation darfst du einsetzen, was auch immer dir zur Verfügung steht, solange dies im Verhältnis zur Bedrohung steht.

0
AnglerAut 04.08.2016, 12:34
@AalFred2

Jemand schubst dich und pöbelt dich an, du ziehst ein Messer und stichst auf ihn ein ...

Den Anwalt will ich sehen, der dich da rausholt.

0
AalFred2 04.08.2016, 12:41
@AnglerAut

Wenn das das mildestmögliche Mittel ist, weil der andere mir körperlich deutlich überlegen ist, gibt es nicht einmal ein Anklage.

0
AnglerAut 04.08.2016, 12:53
@AalFred2


Ein Mann geht mit "Freunden" (eine genaue Anzahl Personen wurde hier nicht genannt) nachts zur U-Bahn. Ein paar betrunkene Jugendliche kommen vorbei und pöbeln, machen Rabatz, usw.
Bis einer der Jugendlichen einen Mann aus der Gruppe niederschlägt. Danach läuft er auf einen anderen Mann zu und versucht auch ihn zu schlagen. 

Der verängstigte Mann zieht ein Messer und sticht es dem Jugendlichen in den Hals. Dieser überlebt nur knapp.

Der Mann wird zu einer Freiheitsstrafe verurteilt, wegen versuchten Totschlags. Wenn ich das richtig gelesen habe 3 Jahre und 3 Monate auf Bewährung.


Der Mann sagt er habe nur aus Notwehr gehandelt und konnte sich nicht anderst helfen. Das Gericht sieht die Abwehr mit dem Messer als unverhältnismäßig.


Beispiel aus www.juraforum.de

versuche noch das Urteil dazu zu finden.

0
AalFred2 04.08.2016, 12:57
@AnglerAut

Das ändert die Sachlage mal so gar nicht. Ein Blick ins Gesetz, erspart's Geschwätz:

"StGB

§ 32 Notwehr

(1) Wer eine Tat begeht, die durch Notwehr geboten ist, handelt nicht rechtswidrig.

(2) Notwehr ist die Verteidigung, die erforderlich ist, um einen gegenwärtigen rechtswidrigen Angriff von sich oder einem anderen abzuwenden."

Da steht jetzt so gar nichts von Verhältnismässigkeit.

0
AalFred2 04.08.2016, 13:16
@AnglerAut

Quatsch, da kommt überhaupt keine Verhältnismässigkeit rein. Wo siehst du da eine Verhältnismässigkeit? Die gibt es auch in Urteilen nicht.

1

Wenn du nur angepöpelt wirst, dann ist ein Messer natürlich übertrieben, aber wenn du um dein Leib fürchten musst kannst du dich mit einem Messer verteidigen. Nicht als erstes zustechen, sondern dich distanzieren und versuchen alles zutun, dass du dein Messer nicht einsetzen musst. Grundsätzlich solltest du dich nur so verteidigen, wie du auch angegriffen wirst.

Wenn du es so der Polizei schilderst und sogar schnell einen Krankenwagen rufst, dann sollte es reichen.

Dann geh besser mit Pfefferspray los , das ist  dann in Deinen Fall eine Abwehrwaffe.

Ein Messer ist schon Kategorie : Mordwaffe

faustregel für notwehr ist: du darfst nie weiter als der angreifer gehen also wenn er dich mit bloßen händen angreift darfst du ihn nicht mit einer schusswaffe niedermetzeln also du machst dich damit strafbar wenn sie dich mit bloßen händen angreifen würden und für das führen einer waffe (außer sie entspricht den sachen, die Orsovai beschrieben hat)

willom 04.08.2016, 03:42

Hast du dir den Unsinn selbst ausgedacht....?

Einfach mal die entsprechenden gesetzlichen  Regelungen zur Notwehr zu lesen würden helfen......

1
makesomepaper 04.08.2016, 03:44
@willom

naja ist nicht ganz richtig hast du recht wenn einer versucht dich mit der faust totzuprügeln und du nach einem messer greifen kannst ist das natürlich notwehr habe das bisschen falsch formuliert

0
AalFred2 04.08.2016, 08:35
@makesomepaper

Nein, es ist vollkommen falsch. Notwehr muss nicht verhältnismässig sein. Es geht um das mildestmögliche Mittel.

1
makesomepaper 04.08.2016, 12:04
@AalFred2

widerspricht das was ich geschrieben habe dem dass man mildestmögliche mittel nehmen sollte?

0
AalFred2 04.08.2016, 12:25
@makesomepaper

Nein, aber es widerspricht deiner ursprünglichen Antwort. Da steht nämlich so etwas

du darfst nie weiter als der angreifer gehen

Das ist eben nicht nicht ganz richtig sondern vollkommen falsch.

0
makesomepaper 04.08.2016, 13:34
@AalFred2

ich habe ja geschrieben dass ich es unglücklich ausgedrückt habe aber es ist nicht so falsch man sollte nicht weiter gehen als der angreifer besseres beispiel: er schubst dich dann darfst du ihn nicht mit deinem messer attackieren man sollte unterscheiden zwischen einem versuchten mord oder zb einem angetrunkenen der nur ein bisschen probleme sucht dann darf man ihn nicht mit dem messer angreifen

0
AalFred2 04.08.2016, 13:52
@makesomepaper

Und wenn du es noch 10 Mal wiederholst wird es auch nicht richtiger. Wenn mich jemand permanent durch Schubsen angreift und ich ihn nicht anders davon abhalten kann, darf ich ihn sehr wohl mit dem Messer attackieren.

0
makesomepaper 04.08.2016, 16:47
@AalFred2

nein darfst du nicht wie oft denn noch ich glaube du bist hier der sich den unsinn ausdenkt

0
AalFred2 04.08.2016, 21:25
@makesomepaper

Lies doch mal §32 StGB

"Notwehr ist die Verteidigung, die erforderlich ist, um einen
gegenwärtigen rechtswidrigen Angriff von sich oder einem anderen
abzuwenden."

Jetzt begriffen, dass du Unsinn erzählst?

0
makesomepaper 06.08.2016, 19:33
@AalFred2

ja genau und du kannst es durch schubsen oder durch einen faustschlag von dir abwehren anstatt ihn mit einem messer schwer zu verletzen oder gar zu töten wenn er dich nur schubst weißt du wie viele tote es geben würde wenn das erlaubt wäre?

0
AalFred2 08.08.2016, 09:20
@makesomepaper

Der Unsinn wird jetzt auch durch die 10. Wiederholung nicht richtiger. Einfaches Beispiel: Mann, 125 kg fast nur Muskeln, 2m attackiert Frau 1,5m, 45 kg. Natürlich darf die Frau ein mitgeführtes Messer verwenden und ihn, wenn es nicht anders geht auch umbringen. Warum auch nicht?

0
makesomepaper 08.08.2016, 21:13
@AalFred2

dafür müsste sie aber in einer ecke stehen ohne fluchtmöglichkeit und mit dem wissen dass dieser mann sie gleich umbringen wird wenn er nur schubst und es dabei auch belässt darf man ihn nicht mit einem messer umbringen

0
AalFred2 09.08.2016, 07:49
@makesomepaper

ich habe dir doch schon mehrfach mitgeteilt, dass der Unsinn auch durch Wiederholung nicht weniger unsinnig wird. Weder müsste sie fliehen, wenn sie könnte, noch muss sie irgendetwas wissen.

Der Text des Notwehrparagraphen ist doch gar nicht so schwer zu verstehen. Warum versuchst du es nicht einmal. Man darf einen rechtswidrigen Angriff mit dem mildestmöglichen Mittel abwehren. Wenn das nunmal ein Messer ist, hat der Angreifer eben Pech gehabt. Hätte er sich ja vorher überlegen können.

0
makesomepaper 09.08.2016, 23:33
@AalFred2

ich wiederhole mich nicht ich erkläre gerade warum deine ausgedachte situation falsch ist man hat immer die chance wegzurennen wenn nur geschubst wird er schlägt die frau ja nicht mit der faust oder setzt sich auf sie drauf oder so und du könntest es auch mit ein bisschen mehr respekt schreiben und nicht so frech mein lieber :)

0
makesomepaper 09.08.2016, 23:34
@AalFred2

und außerdem zieht sich das hier schon ins lächerliche weil das einzige was du hier immer wieder schreibst ist dass ich mich wiederhole wir sollten jetzt beide damit langsam aufhören

0
AalFred2 10.08.2016, 08:08
@makesomepaper

Doch du wiederholst den Unsinn permanent. Wegrennen muss man nicht. In Deutschland gilt immer noch der Grundsatz "Recht muss dem Unrecht nicht weichen".

0
AalFred2 10.08.2016, 08:12
@makesomepaper

Das liegt daran, dass du permanent deine falschen Behauptungen wiederholst. Im Notwehrrecht spielt Verhältnismässigkeit keine Rolle. Ich darf einen Dieb erschiessen, wenn es die einzige Möglichkeit ist, den Diebstahl zu verhindern.

0
makesomepaper 11.08.2016, 00:53
@AalFred2

nein notwehr ist es dann wenn man versucht körperliche gewalt an sich selbst oder an einer dritten person versucht zu verhindern kein diebstahl

0
AalFred2 11.08.2016, 08:09
@makesomepaper

Wenn dein Plan war, deutlich zu demonstrieren, dass du überhaupt keine Ahnung hast, hast du es jetzt geschafft. Lies doch einfach mal den Paragraphen. Damit es nicht zu schwierig für dich ist, habe ich ihn doch oben schon zitiert. Da steht etwas von rechtswidrigem Angriff nicht von körperlicher Gewalt. Natürlich ist ein Diebstahl ein rechtswidriger Angriff.

0
makesomepaper 12.08.2016, 00:30
@AalFred2

nein es ist keine notwehr man darf nicht auf flüchtige schießen egal ob er was geklaut hat oder nicht man ist nicht durch das bedroht d.h. man verhindert keinen angriff der einen in gefahr bringt
"Notwehr ist die Verteidigung, die erforderlich ist, um einen
gegenwärtigen rechtswidrigen Angriff von sich oder einem anderen
abzuwenden." ich glaube du hast gerade demonstriert, dass du überhaupt keine ahnung hast

0
AalFred2 12.08.2016, 08:34
@makesomepaper

Du bist echt erkenntnisresistent.

man ist nicht durch das bedroht

In §32 StGB steht nichts davon, dass eine Bedrohung notwendig ist.

man verhindert keinen angriff der einen in gefahr bringt

In §32 StGB steht nichts davon, dass einen ein Angriff in Gefahr bringen muss.

Nochmal für dich, auch wenn ich glaube, dass das wirklich zu anspruchsvoll ist: Notwehr kann ausgeübt werden bei einem gegenwärtigen rechtswidrigen Angriff. Stielt mir jemand etwas, ist das ein rechtswidriger Angriff auf mein Rechtsgut Eigentum. So lange er es in seinem Besitz hat, ist der Angriff gegenwärtig und somit notwehrfähig. Jetzt verstanden?

0
makesomepaper 13.08.2016, 00:44
@AalFred2

"nein es ist keine notwehr man darf nicht auf flüchtige schießen egal ob er was geklaut hat oder nicht" kannst du das widerlegen? ja da steht zwar nichts von einer bedrohung aber du darfst trotzdem noch keinen dieb erschiessen und nein ich habe immer noch nicht verstanden und werde auch nicht verstehen mein lieber :)

0
AalFred2 13.08.2016, 20:16
@makesomepaper

Ich kan nichts dafür, wenn du selbst simple Gesetzestexte nicht verstehst. Tut mir leid, wenn meine doch eher einfach gehaltene Erläuterung auch noch zu schwer für dich ist.

0
makesomepaper 14.08.2016, 02:05
@AalFred2

und was hast du dazu zu sagen dass man nicht auf flüchtige schießen geschweige denn verletzen soll?

0
AalFred2 15.08.2016, 08:45
@makesomepaper

Wenn du eine andere Möglichkeit siehst, den Diebstahl zu verhindern, dann nicht. Ansonsten darfst du es, wie ich dir ja schon anhand des Gesetzes erläutert habe, natürlich.

0
AalFred2 15.08.2016, 21:55
@makesomepaper

Versuchst du auch nochmal deinen Unsinn zu belegen oder belässt du es beim stumpfsinnigen Wiederholen?

0
makesomepaper 16.08.2016, 01:44
@AalFred2

ich hatte weder lust noch zeit zu antworten aber was soll ich eigentlich dazu antworten? es ist einfach falsch was du da von dir gibst und wenn ich sage warum dann meckerst du wieder dass ich mich wiederhole man darf einfach nicht auf flüchtige schießen punkt und diese geschwollene art mit der du hier deine texte schreibst ist unglaublich wir sind hier nicht im gericht sondern in einem forum oder bist du einer von der sorte die kein bisschen lebensfreude nur hass und sachlichkeit in diese welt bringt?

0
AalFred2 16.08.2016, 11:07
@makesomepaper

Sag mal, so richtig clever bist du nicht, oder? Ich habe ein Gesetz vorgelegt und erläutert. Du behauptest nur immer wieder dasselbe. Wenn du jetzt das Gesetz zitieren und den Teil aufzeigen würdest, der meinen Erläuterungen widerlegt, wäre das eine vernünftige Vorgehensweise. Stattdessen läuft immer nur die kaputte "Das-ist-verboten"-Schallplatte. Nein, ist es nicht. Warum sollte es verboten sein? Der Notwehrparagraph erlaubt es.

Und natürlich ist es unverzeihlich, dass ich die Fragestellung sachlich betrachte und nicht nach einem ominösen Bauchgefühl, so wie du. Entschuldige.

0
makesomepaper 19.08.2016, 03:27
@AalFred2

§ 34 Rechtfertigender

Notstand

Wer in einer gegenwärtigen, nicht anders abwendbaren
Gefahr für Leben, Leib, oder Freiheit eine Tat begeht, um die Gefahr von sich oder einem
anderen abzuwenden, handelt nicht rechtswidrig, wenn bei Abwägung
der widerstreitenden Interessen, namentlich der betroffenen Rechtsgüter
und des Grades der ihnen drohenden Gefahren, das geschützte Interesse
das beeinträchtigte wesentlich überwiegt. Dies gilt jedoch nur,
soweit die Tat ein angemessenes Mittel ist, die Gefahr abzuwenden.

"Angemessenes Mittel", das sagt glaube ich alles.

0
AalFred2 19.08.2016, 08:23
@makesomepaper

Langsam machst du dich vollends zum Horst. Da steht der Begriff Notwehr schon im Titel, die Fallschilderung dreht sich um Notwehr und wir diskutieren die ganz Zeit darüber, und dann kommst du mit rechtfertigendem Notstand um die Ecke. Du weisst ja nicht einmal worüber du redest. Also hier nochmal der richtige Paragraph:

"§ 32 Notwehr

(1) Wer eine Tat begeht, die durch Notwehr geboten ist, handelt nicht rechtswidrig.

(2) Notwehr ist die Verteidigung, die erforderlich ist, um einen gegenwärtigen rechtswidrigen Angriff von sich oder einem anderen abzuwenden.

"

Da steht eben nichts von angemessen. Jetzt begriffen?

0
makesomepaper 22.08.2016, 00:29
@AalFred2

nein weiß ich nicht jedoch weiß ich dass man nicht auf flüchtige schießen darf ich kenne zwar nicht paragraphen auswendig wie du kleiner klugscheißer deshalb kann ich dir jetzt nicht die sch**** aus den paragraphen filtern aber ich weiß dass du unrecht hast

0
AalFred2 22.08.2016, 08:42
@makesomepaper

Na, da sind wir uns ja mal einig. Du weisst nichts. Das führt dann zu deinen falschen Antworten. Glücklicherweise ist dein wissensfreies Bauchgefühl für die Rechtslage in Deutschland völlig irrelevant. Da zählen nur die Gesetze die ich kleiner Klugscheisser kenne und auch noch korrekt interpretieren kann. Aber es ist schon niedlich, wie du zwar selber bemerkst, dass du mit den Gesetzen nichts anfangen kannst, aber trotzdem weiter behauptest, da stünde der Unsinn, den du von dir gibst.

Vielleicht versuchst du es mal hiermit.

https://de.wikipedia.org/wiki/Notwehr_(Deutschland)#Erforderlichkeit_der_Notwehrhandlung

0
makesomepaper 23.08.2016, 20:46
@AalFred2

naja dass ich nichts weiß würde ich mal an deiner stelle nicht behaupten du kleiner unerzogener bengel und deine antworten waren jetzt auch nicht gerade alle richtig zeig mal hier weiter deine großen eier in einem internetforum ich glaube nicht dass du so große töne in der realität spuckst mein lieber

0
AalFred2 24.08.2016, 08:37
@makesomepaper

naja dass ich nichts weiß würde ich mal an deiner stelle nicht behaupten du kleiner unerzogener bengel

Na Kleiner, das hast du doch selber zugegeben. Aber du bist schon süss, wie du so auf Kleinkindniveau deinen Irrtum einfach nicht eingestehen kannst.

deine antworten waren jetzt auch nicht gerade alle richtig

Selbst wenn das so wäre, würdest du das nicht erkennen.

zeig mal hier weiter deine großen eier in einem internetforum ich glaube nicht dass du so große töne in der realität spuckst mein lieber

Oh da hab ich aber Angst, du grosser, gemeiner Ahnungsloser. Ich zittere, ich zittere. Aber eigentlich möchte ich dir viel lieber über den Kopf streicheln, dich trösten und dir sagen, dass du einfach nur eine Zeit lang deinen Teddy ganz doll drücken musst und dann alles wieder gut wird. So süss.

0
makesomepaper 26.08.2016, 16:17
@AalFred2

"Na Kleiner, das hast du doch selber zugegeben. Aber du bist schon süss,
wie du so auf Kleinkindniveau deinen Irrtum einfach nicht eingestehen
kannst." du verstehst nicht was ich damit meine oder?

"Selbst wenn das so wäre, würdest du das nicht erkennen."

ganz der harte nicht wahr?

"Oh da hab ich aber Angst, du grosser, gemeiner Ahnungsloser. Ich
zittere, ich zittere. Aber eigentlich möchte ich dir viel lieber über
den Kopf streicheln, dich trösten und dir sagen, dass du einfach nur
eine Zeit lang deinen Teddy ganz doll drücken musst und dann alles
wieder gut wird. So süss."

süß sind eher die auswendig gelernten sprüche die du versuchst gegen mich anzuwenden mich würde echt mal interessieren wie du in echt drauf bist wenn du genauso bist wie hier auf dem forum dann viel spaß freunde zu finden

0
AalFred2 29.08.2016, 08:21
@makesomepaper

du verstehst nicht was ich damit meine oder?

Nein, ich verstehe nicht, was du meinst, wenn du deinen Irrtum nicht zugibst.

ganz der harte nicht wahr?

Nein, der Harte bist du, ich bin der Wissende.

süß sind eher die auswendig gelernten sprüche die du versuchst gegen mich anzuwenden

Ich verwende keine auswendig gelernten Sprüche. Aber du bist so knuffig in deinem Furor.

mich würde echt mal interessieren wie du in echt drauf bist wenn du genauso bist wie hier auf dem forum dann viel spaß freunde zu finden

Du meinst also Wissen und Intelligenz schaden beim freunde finden und deswegen verzichtest du drauf? Lass dir gesagt sein, dem ist nicht so.

0
makesomepaper 01.09.2016, 02:10
@AalFred2

nein ich meine nicht dass wissen und intelligenz einen beim freunde finden behindern sondern eine sehr arrogante und überhebliche art und nur weil du ein jurastudium abgeschlossen hast (davon gehe ich mal aus) heißt dass noch lange nicht dass du hier intelligent bist studieren kann heutzutage jeder trottel da das abitur im vergleich zu früher ein kinderspiel ist den rest lasse ich mal unkommentiert weil es wieder zu unnötigen sprüchen von deiner seite kommt ach und "furor" super soll ich klatschen dass du so formelle wörter kennst oder warum benutzt du sowas auf einem forum

0
AalFred2 01.09.2016, 08:27
@makesomepaper

nein ich meine nicht dass wissen und intelligenz einen beim freunde finden behindern sondern eine sehr arrogante und überhebliche art

Ursprünglich habe ich dich sachlich über deinen Fehler aufgeklärt. Aus mir unerfindlichen Gründen wolltest du ihn jedoch nicht einsehen, sondern hast weiterhin den gleichen Quatsch behauptet, obwohl ich meine Aussagen anhand des Gesetzes belegt habe. Bei so viel Starrsinn werde ich dann auch deutlich.

nur weil du ein jurastudium abgeschlossen hast (davon gehe ich mal aus)

Du irrst.

studieren kann heutzutage jeder trottel da das abitur im vergleich zu früher ein kinderspiel ist

Die Qualität des aktuellen Abiturs kann ich nicht beurteilen, dazu ist meines schon zu lange her. Allerdings können vielleicht eine Menge Trottel ein Studium beginnen, fürs erfolgreiche Beenden bedarf es da schon etwas mehr.

"furor" super soll ich klatschen dass du so formelle wörter kennst

Was ist ein formelles Wort? Furor ist ein ganz normales. Das steht sogar im Duden.

warum benutzt du sowas auf einem forum

Warum nicht? Es heiss aber in einem Forum nicht auf, es sei denn man befindet sich in Rom.

0
makesomepaper 09.09.2016, 02:58
@AalFred2

dass furor im duden steht habe ich ja nicht bezweifelt ich meine nur es ist ziemlich formell und dass du hier keinen sachlichen text schreibst und jetzt kommst du auch noch mit der rechtschreibung ich will mal dich sehen wie du dich in einer fremdsprache schlägst mein lieber :)

0
AalFred2 09.09.2016, 08:45
@makesomepaper

 ich meine nur es ist ziemlich formell

Nein, formell ist es in keinster Weise.

dass du hier keinen sachlichen text schreibst

Ich habe mehrere sachliche Kommentare geschrieben, die aber von dir einfach ignoriert wurden.

 jetzt kommst du auch noch mit der rechtschreibung

Das ist keine Frage der Rechtschreibung.

ich will mal dich sehen wie du dich in einer fremdsprache schlägst

Das hängt von der Fremdsprache ab.

0

Wenn Du schon nachts spazieren gehst, bersorg Dir Pfefferspray.

Was möchtest Du wissen?