Bis wieviel jahren kann man rückwirkend eine steuererklärung abgeben.

2 Antworten

Bei Antragsveranlagung, d.h. du warst nicht verpflichtet, eine EStE abzugeben, kannst du bis zu 4 Jahre zurück abgeben, also bis zur EStE 2008.

Warst du verpfl. eine EStE abzugeben wg. z.B. Bezug von Lohnersatzleistungen, ist die Veranlagung bis zu 7 Jahre zurück möglich.

Ein Steuerbescheid kann erlassen werden, soweit die Festsetzungsfrist noch nicht abgelaufen ist. Die Festsetzungsfrist beträgt für die ESt 4 Jahre, Beginn ist der Ablauf des Kalenderjahres, für das ein Bescheid erlassen werden soll. Für 2008 beginnt die Festsetzungsfrist also mit Beginn des 01.01.2009 und läuft am 31.12.2012 ab. Für die Fälle, in denen eine Steuererklärung einzureichen war (Pflichtveranlagung) greift noch die sog. Anlaufhemmung nach 170 AO, die Festsetzungsfrist beginnt erst mit Abgabe der Erklärung, spätestens nach 3 Jahren, zu laufen.

Wenn Du also nicht verpflichtet warst, dann kannst Du noch für 2008 eine Erklärung einreichen. 2007 ist gegessen. Wenn Du verpflichtet warst, ist auch 2005 noch möglich. In dem Fall wär es allerdings gut für Dich, wenn es nicht gerade zu einer Nachzahlung kommt, denn dann kostet es zusätzlich zur Steuer noch Verspätungszuschlag und Zinsen.

danke für dein antwort,

wann ist man denn verpflichtet eine steuererklärung ab zugeben?

0
@Ebruuu

Machen wir es einfacher: Du hast nur Arbeitslohn, keine anderweitigen Einkünfte (außer Kapitalerträge unter dem Freibetrag), keine Lohnersatzleistungen und bist ledig, hast nur einen Arbeitgeber (also keine Lohnsteuerklasse VI) und keinen Freibetrag auf der Lohnsteuerkarte eingetragen - dann bist Du nicht verpflichtet. Ansonsten frag einfach noch mal.

0

Steuererklärung abgeben was muss ich beachten und geht das auch rückwirkend?

Hallo,

Also Ich bin derzeit seit 3 Jahren ca. in ein und der selben Zeitarbeitsfirma.

Ich fahre mit mein Privatauto zu den Baustellen (Maler und Lackierer) und dabei kommen schon ein paar Tausend kilometer im Jahr zusammen.

Ich selbst habe mich noch nie damit beschäftigt daher stelle Ich die ganz einfache frage ob sich das Lohnen würde Zukünftig Steuererklärung abzugeben bzw. wenn ja, man diese auch Rückwirkend abgeben kann für die Jahre.

Ich selbst bin 28, keine Kinder, nie verheiratet oder der gleichen (ka ob solche Infos wichtig sind)

Aufmerksam wurde Ich dadurch das ein Arbeitskollege davon geschwärmt hatt der so ziemlich in der selben Situation bloß andere Zeitarbeitsfirma ist das er immer, für meine verhältnisse, viel geld an Steuer zurück bekommt durch solche erklärung.

Evtl. kann einer mal kurz beschreiben was man da so alles brauch, ob das einfach selbst zu machen ist oder doch ein Steuerberater von nöten ist usw usw.

Freu mich über jede Info

Danke im vorraus

...zur Frage

Steuererklärung rückwirkend - muss ich alle 4 (2013-2016) gleichzeitig abgeben?

Hallo, wir wollen unsere allererste Steuererklärung abgeben, viel Zeit haben wir jetzt nicht mehr, um 2013 noch zu berücksichtigen. Kann ich jetzt noch in 2017 nur die Steuererklärung für 2013 abgeben und 2014-2016 später (in 2018),

oder muss ich alle 4 Erklärungen (2013-2016) gleichzeitig abgeben?

Danke und VG

...zur Frage

Steuererklärung im Finanzamt abgeben?

Hallo,

das Finanzamt möchte eine Steuererklärung von mir. In ihrem brief schreiben sie "Es besteht eine gesetzliche Verpflichtung zur elektronischen Übermittlung für folgende Steuererklärungen..." Kann ich die Steuererklärung auch einfach so im Finanzamt abgeben?

...zur Frage

Wie viele Jahre rückwirkend kann man eine private Steuererklärung machen? Achtung: keine Firma?

Wie viele Jahre rückwirkend kann man als Privatperson eine Steuererklärung machen?

...zur Frage

Steuererklärung rückwirkend, vereinfachte DE?

Hallo Community, Wenn man Steuererklärungen rückwirkend abgeben möchte, kann man dann auch für die vergangenen Jahre eine vereinfachte Steuererklärung und für das aktuelle Jahr eine Einkommensteuererklärung abgeben ? Oder muss man für jedes Jahr die Einkommensteuererklärung abgeben?

Danke im Voraus :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?