Bis wieviel Grad misst ein Fieberthermometer?

4 Antworten

Ich glaube, die meisten Fieberthermometer messen bis 44 oder 45 Grad. Ein höherer Messbereich wäre sinnlos. Die obere Grenze des Überlebens liegt nämlich bei 42,8 °C.

Ein Quecksilber-Fieberthermometer kann durchaus kaputt gehen, wenn du ihn in heißes Wasser tauchst. Ob das bei digitalen Thermometern auch so ist, weiß ich nicht.

Das geht auf ejden Fall kaputt. Ein Fieberthermometer muss ja nur so weit messen, wie ein Mensch Temperatur aushalten kann. Deswegen dürfte bei 43° spätestens Schluss sein

Noch als Ergänzung: Ein Fieberthermometer aus Glas geht kaputt, ein elektronisches sehr wahrscheinlich erst dann, wenn Du mit nem Feuerzeug dran rummanipulierst ;-)

0

Ein "Flüssiggefülltes" könnte ab 50° ne ziehmlich schmerzhafte Erfahrung werden!

Ich hab mal mein Thermometer in heißen Tee gehalten, damit meine Mutter denkt ich hätte Fieber damit ich nicht in die SChule muss... Es ging bis 45° und dann war da nur nich ein E... also meins ging bis 45°

Was möchtest Du wissen?