Bis warmes Wasser aus dem Wasserhahn kommt, dauert seit ein paar Wochen länger?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hi, die erste Gegenfrage, die ich habe: war das eine schleichende Entwicklung oder ging das schlagartig? Also daß es von jetzt auf gleich viel länger dauert, bis warmes Wasser kommt. An einer Zirkulation kann es nur liegen, wenn man auch eine hat! Schlagartig könnte tatsächlich durch einen Defekt oder die Abschaltung der Z-Pumpe bewirkt werden.

Die 2. Gegenfrage: Dauert es einfach nur länger, bis warmes Wasser kommt, oder ist auch die Wassermenge geringer geworden?

Wenn das eine schleichende Entwicklung war, und auch weniger Wasser kommt, ist wahrscheinlich der Wasseraustritt am Boiler zu gekalkt. Das kommt gerne vor und ist einfach zu beheben. Für fachlich unversierte sollte dies dennoch von einem Fachmann gemacht werden.

Zu Frage 1: Ja es war ein schleichender Prozess / Entwicklung.

Zu Frage 2: Es dauert länger, gefühlt immer länger... Das mit der Warmwassermenge .. mein Freund meinte letztens das mal mitten drin beim duschen es kalt wurde?! aber das kann auch andere ursachen haben.. wurde ja uach wieder warm..

Ich hatte vor 1 Monat ne Wartung, hätte man das da nicht feststellen müssen?

Ist das jetzt eine Reperatur im Rahmen der Gewährleistung der letzten Wartung? Was genau muss ich den Leuten sagen?

0
@sinaseoz

Moin, bei der Wartung der Heizung ist so ein "Fehler" nicht festzustellen. Es gibt also keinen grund, der Firma Vorwürfe zu machen.

Wenn der Service kommt, muß er das Wasser abstellen und bei warm und kalt den Druck weg lassen. Die Leitung aus der das warme Wasser aus dem Boiler kommt, muß abgeschraubt werden. meist sieht man dann schon die Verjüngung des Rohres durch Kalk. Rohr wieder dicht anschließen, nachdem der Kalk beseitigt wurde und gut. Dauert je nachdem, wie zugänglich das ganze ist ca. 30 min. max 1 Std. In der Regel hat man dann wieder für jahre Ruhe. Wenn es mal mitten beim duschen kalt wird, liegt es meist daran, daß man einen Thermostatmischer in der Dushe hat und anderswo (Waschbecken, Spüle...) das warme Wasser auf dreht. Gemeines Spielchen übrigens... :-)

0
@EddiR

Danke für den Stern! :-) ist es denn jetzt besser?

0

entweder sind deine leitungen schlecht isoliert, so dass das kalte wetter das wasser schnell auskühlt, oder bei der wartung wurde die zirklualtionspumpe abgeschaltet respektive die zirklulationsleitung zugesperrt...

die zirkulation saugt wasser aus dem ende des warmwasserstranges, und drückt es zurück in den warmwasserspeicher. so dass stets warmes wasser direkt bis an den wasserhahn ansteht...

lg, Anna

Vielleicht wurde bei der Wartung der Heizungsanlage was verstellt. Bei manchen Systemen kann man die Anlage so einstellen, dass sie zu bestimmten Tageszeiten das Warmwasser zirkuliert, damit man schnell warmes Wasser hat, wenn man den Hahn aufdreht (3-5 Sek). Wenn die Funktion aus ist, muss das Warme Wasser erstmal vom Heizkessel bis zum Wasserhahn laufen, wenn man ihn aufdreht (20-30 Sek). Wenn es eure eigene Heizungsanlage ist, könnt ihr ja mal in die Anleitung schauen. Ansonsen halt jemandem Bescheid sagen, der dafür verantwortlich ist.

Das wirft zunächst die Frage auf, ob Euer System eine Zirkulation hat, oder ob die Wasserhähne nur mit direkten Leitungen zum Boiler gehen. Wann man das weiß, dann könnte man sich darüber besser unterhalten. Vielleicht ist ein Zirkulationsventil geschlossen, oder eine Pumpe defekt. Wie hoch ist die Warmwassertemperatur? Ist das ein Einfamilienhaus oder ein Mehrfamilienhaus?

Das permanente Bereitstellen von Warmwasser kostet unheimlich viel Geld. Es wird erhitzt und dann zur Entnahmestelle gepumpt, Wird es dort nicht gebraucht fließt es zum Kessel zurück und wird dort wieder aufgewärmt. Um dieser Verschwendung zu entgehen, haben wir unseren Heizkessel so einstellen lassen, dass der permanente Kreislauf unterbleibt. So dauert es etwas, bis das warme Wasser zur Verfügung steht und es wird nur hochgepumpt, wenn es wirklich angefordert wird. Das hat uns ca 300,-- € im Jahr gespart. Vielleicht hat euer Heizungsinstallateur ja auch diesen Kreislauf unterbrochen. Das darf er natürlich nicht, ohne zu fragen. Ich würde mir trotzdem überlegen, ob man das nicht einfach so lässt.

Das warme Wasser steht ja in der Leitung wenn man es nicht verbraucht und kühlt dann langsam wieder ab. Jetzt wo die Umgebungstemperaturen geringer sin, geht natürlich auch das abkühlen schneller, so das du nun später warmes Wasser bekommst. ... Klingt komisch, ist aber so ^^

Das gilt nur, wenn kein Zirkulationssystem vorhanden ist. In älteren Einfamilienhäusern üblich.

0
@jorgang

... Stimmt, aber das nehme ich an wenn ich mir den Vorfall so anhöre.

0

jetzt ist das Wetter kälter als vor paar Wochen.

Daher wird das Wasser, was in der Leitung steht, auch kälter als im Sommer z.B.

Daher dauert es länger oder es kommt Dir zumindest so vor.

Was möchtest Du wissen?