Bis wann muss man die Zahlung von Wassergeld tätigen?

4 Antworten

Wir haben einen Mietvertrag ohne Extra Nebenkosten

Dann müßt Ihr auch keine zahlen.

Einmal im Jahr wird vom Vermieter die Wasseruhr abgelesen und dann kommt die Rechnung .

Von wem?

Wenn kein Zahlungsziel angegeben ist, ist die Rechnung sofort nach Zugang fällig.

Auf Ratenzahlungen muß sich der Rechnungsteller nicht einlassen.

Das steht im Mietvertrag etxra drin , das Wassergeld einmal järhlich bezahtt werden muss . Was kann passieren wenn die Rechnung nicht sofort bezahlt wird bzw. nur in Zwei Summen ?

0
@Kallikalla

Frag doch erst mal den Vermieter ob es möglich ist in 2 Raten zu zahlen. Aber selbst wenn er nein sagt wird nichts bzw. nichts schlimmes passieren. Der Vermieter kann bestenfalls mahnen, nicht aber das Wasser abstellen. Das dürfte nur der Versorger.

Die Vereinbarung das Wassergeld nur 1 x jährlich zu zahlen ist schon ungewöhnlich. Der Vermieter zahlt an den Versorger mit Sicherheit monatliche Abschläge. In die Richtung solltet Ihr mit dem Vermieter den Vertrag ändern. Also das Ihr ihm monatlich einen Betrag x für Wasser als Abschlag leistet und er dann, wenn die Rechnung vom Versorger kommt, mit Euch abrechnet.

0

Da muss der Mietvertrag genau studiert werden.

So wie du schreibst (Mietvertrag ohne gesondert ausgewiesene Nebenkosten und auch keine monatl. pauschalen Nebenkostenvorauszahlungen und Abrechnung über Nebenkosten vereinbart) handelt es sich um eine Bruttomiete oder Inklusivmiete oder Teilinklusivmiete.

> Bruttokaltmiete /Teilinklusivmiete mit allen pauschal abgegoltenen Nebenkosten ohne Heizungskosten, diese dann mit Abrechnung. Evtl. auch weitere einzelne Nebenkosten gesondert benannt werden abgerechnet.

> Bruttowarmmiete/Allinklusivmiete einschl. Heizkosten pauschal abgegolten ohne Abrechnung.

Über pauschal abgegoltene Nebenkosten gibt es keine Abrechnung. Guthaben werden dem Mieter nicht ausgezahlt und Mehrkosten können nur nachfolgend über Mieterhöhung vom Vermieter hereingeholt werden.

Aber Achtung! Was steht da im Mietvertrag? Es wird trotzdem abgerechnet? Warum? Besten Falls zum Mieterschutzbund und RA-Beratung in Anspruch nehmen.

Zahlung einer Rechnung nach Angaben auf der Rechnung. Ansonsten allgemein innerhalb 30 Tage. Teilüberweisungen mit dem Vermieter vereinbaren.


Eigendlich sofort,es sei das der Vermieter ein Datum auf die Rechnung geschrieben hat.

Eigenständige Ratenzahlung ist nicht möglich

Setz Dich mit Deinem Vermieter in Verbindung

Muss eine Wasseruhr regelmääsig geeicht,geprüft werden?

Wir wohnen seid 10 Jahren zur Miete,das Haus ist fast 20 Jahre alt.Seid wir da Wohnen wurde nur der Zählerstand abgelesen sonst aber nichts gemacht.Ob man da dem Vermieter oder der Wasseruhr vertrauen soll?

...zur Frage

Was kann einem Mieter passieren wenn er das Wassergeld nicht sofort nach Eingang der Rechnung bezahlt?

Wie lange hat man Zeit ? Kann einem der Vermieter kündigen oder sogar das Wasser abstellen ? Welche FRist gibt es da? Was ist wenn man nicht die ganze Summe auf einmal bezahlt , sondern es aufteilt? Darf der Vermieter die Wasseruhr persönlich ablesen oder muss das eine Firma machen? Die Abrechnung kommt auch nur vom Vermieter , da steht der Verbrauch drauf .....so was könnte auch jjeder schreiben.Ist das so in Ordnung?

...zur Frage

Nebenkosten pro Kopf oder Quadratmeter?

Kann der Vermieter den Mietvertrag ohne Zustimmung der Mieter ändern? Zum Beispiel wenn bei Einzug in die Wohnung vor mehreren Jahren die Nebenkosten noch pro Kopf berechnet wurden, nun aber auf die qm Größe der Wohnung verteilt wird.

...zur Frage

Wir sind ein 2 Personenhaushalt und sollen von

Mai bis Februar 613,00€ Wassergeld nachzahlen. Obwohl wir immer schon sparen.Zb drehen wir auch beim Duschen zwischendurch mal das Wasser ab,

...zur Frage

Darf mein Vermieter für 4 Jahre Wassernachzahlungen verlangen?

Hallo, mein Vermieter wurde in den letzten Jahren wohl von den Stadrtwerken was den Wasserverbrauch in seinen Mehrfamilienhäusern anging nur geschätzt.Nun haben die Stadtwerke im Januar die Wasseruhr abgelesen und unser Vermieter möchte von allen Mietparteien für die letzten 4 Jahre Wasser nachgezahlt haben, schließlich müsste er das auch nachzahlen. Ist das überhaupt rechtens?

Außerdem haben wir in unserer Wohnung ( gehörte mal der Tochter des Vermieters ) eine eigene Wasseruhr .Dürfen wir verlangen, das diese seperat abgelesen wird?Also wir nur unseren wirklichen Verbrauch zahlen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?