bis wann kann man noch glühbiren kaufen?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Wie andere schon geschrieben haben: Das Glühlampenverbot bezieht sich ausschließlich auf Herstellung in der und Import in die EU. Lagerbestände dürfen abverkauft werden. Ich habe kürzlich erst noch ganze Stapel 10er Packs von 60-Watt Glühlampen (sowohl "Birnen" für das große E27-Gewinde als auch "Kerzen" für das kleine E14-Gewinde) in verschiedenen Fachgeschäften/Kaufhäusern in Bonn gesehen, obwohl die seit fast einem Jahr nicht mehr hergestellt werden. Hingegen sind LED-Lampen einiger Produktserien selbst im Internet mitunter schnell vergriffen. Also am besten mal im Kaufhaus, Baumarkt etc. nachschauen, die haben oftmals noch was.

Was das Licht angeht: Es gibt mittlerweile LED-Lampen, deren Licht dem einer Glühlampe sehr ähnlich ist, zumindest für das bloße Auge. Einige haben sogar einen klaren Glaskolben mit einer Art Lichtverteiler-Prisma über den LED-Chips, so dass ein wenig die Optik einer klassischen Glühlampe entsteht. Auch Kompaktleuchtstofflampen ("Energiesparlampen") haben durchaus ihre Berechtigung, aber ihre Stärke liegt eher bei hohen Farbtemperaturen über 4000 Kelvin. So genannte Vollspektrumlampen (mit mindestens fünf Leuchtstoffbanden) können sehr gute Farbwiedergabeeigenschaften haben. Aber die meisten Menschen empfinden ihr Licht als "kalt", weil es eher bläulich-weiß ist. Glühlampenähnliches "warmweiß" hingegen wird mit handelsüblichen Energiesparlampen eher mangelhaft reproduziert (vor allem Rot-Töne werden durch ein recht mageres Linienspektrum erzeugt), auch wenn einige Hersteller versuchen, dem durch stärkere Betonung dieser roten Spektrallinien entgegenzuwirken (etwa "warm comfort light" bei 2500 K). Hier sind LEDs oft deutlich besser, aber leider auch erheblich teurer.

Ach ja, der nächsten Verwandten der Glühlampen, die Hochvolt-Halogenlampen mit Standardsockel, dürfen noch bis 2016 produziert werden und liefern fast genau das gleiche Licht (evtl. geringfügig höhere Temperatur aufgrund der Halogentechnik, z.B. 2800 statt 2700 Kelvin in der 40-60-Watt-Klasse) bei etwas niedrigerem Verbrauch und bis zur doppelten Lebensdauer.

Die wirst du immer kaufen können! Allerdings nicht mehr als Glühbirne, sondern als "Mini-Heizung" - kein Scherz!

Besonders schön bei der "Heatball" finde ich den technischen Hinweis:

"Die Leuchtwirkung während des Heizvorgangs ist produktions­technisch bedingt. Sie ist völlig unbedenklich und stellt keinen Reklamationsgrund dar."

Bestellen kannst du sie hier: http://www.heatball.de

Soweit ich jetzt weiß, dürfen ab September keine Glühbirnen mehr hergestellt werden. Aber stärkere als 40 Watt Birnen wirst Du nicht mehr bekommen, da diese ja schon länger nicht mehr hergestellt werden dürfen.

Die Zukunft gehört den LED-Birnen. Die kosten zwar einiges mehr aber halten viel länger als Energiesparlampen und brauchen auch noch viel weniger Strom. Ich habe in der Wohnung schon fast alles auf LEDs umgestellt.

Ich habe LEDs. Die gibt es auch mit dem warmweißen Licht von Glühbirnen. Außerdem brauchen sie fast keinen Strom.

fühle mich dann wie in einem labor oder krankenhaus-_-

das muss nicht sein,es gibt welche die imitieren wärmeres licht

außerdem sind diese extrem giftig gund gefährlich wenn die zu bruch gehen.

nicht umbedingt,die menge an quecksilber die in so einer birne ist,ist nicht umbedingt gesunheits schädlich,sofern man sich nicht in ein raum einschliesst und fenster zuhält

so viel geld sparen die auch nicht- wieder geldmacherei in der politik

klingt für mich ehr nach einer ärmlichen ausreden damit du die nicht kaufen musst....

Helmi123 25.08.2012, 21:41

Diese Energiesparlampen sind die reine Vera.sche! LED ist viel besser.

Die Energiesparlampen brauchen immer eine gewisse Zeit, bis sie die optimale Leistung bringen. Jetzt rate mal, wie lange so eine Lampe hält, wenn sie z. B. bei Bewegungsmeldern eingesetzt wird und nach etwa einer Minute wieder ausgeht oder in Räumen, wo nur mal kurz das Licht angemacht werden muss? :((

0
Triton92 25.08.2012, 21:44
@Helmi123

jede technologie hat ihre vor und nachteile,genauso wie mit den akkus

solche lampen lohnen sich auch nur wenn man räume hat wo das licht lange anbleibt bzw auch in haushalten

0
Helmi123 25.08.2012, 21:49
@Triton92

"solche lampen lohnen sich auch nur wenn man räume hat wo das licht lange anbleibt"

Und gerade da lohnen sich die LED-Lampen. Der einzige Nachteil der LEDs ist, dass sie teuerer sind als die Energiesparlampen. Dafür halten sie auch 5 bis 10 Mal so lange und brauchen noch weniger Strom.

Es spricht einfach nichts für die Energiesparlampen, aber vieles dagegen.

0
Dino111 26.08.2012, 09:37
@Helmi123

genau! und das has nichts mit einer ärmlichen ausrede meinerseits zu tun! ich habe mich bereits sehr ausführlich mit diesem thema beschäftigt

0

Der Handel darf seine Bestände an normalen Glühbirnen noch abverkaufen. Solange sie also noch einen Warenbestand haben, bekommst Du sie also noch im Handel. Und einige Geschäfte (Handelsketten) haben hier beim Warenbestand vorgesorgt ....

klapper mal alle Baumärkte ab oder Rossmann, ich hab neulich noch ganz viele bei Rewe gesehen.

Was möchtest Du wissen?