Bis wann darf ich bei mir in der Wohnung Staubsaugen?

Das Ergebnis basiert auf 22 Abstimmungen

Du kannst unbesorgt morgens deine Wäsche anstellenund vor 22Uhr saugen so viel du Lustig bist! 90%
anders: 4%
Nein, das darfst du nicht! 4%

12 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
Du kannst unbesorgt morgens deine Wäsche anstellenund vor 22Uhr saugen so viel du Lustig bist!

Außer an Sonn- und Feiertagen. Da herrscht ganztägig das Ruhegebot. (So das Gesetz)

Es kann allerdings sein, das eure Hausordnung etwas anderes besagt. Da solltest Du mal rein schauen. In manchen steht ab 7:00 Uhr darfst Du erst.

Du kannst unbesorgt morgens deine Wäsche anstellenund vor 22Uhr saugen so viel du Lustig bist!

saugen und Wäsche waschen sind normaler Geräuche sollen die sich mal nicht so anstellen, das machst du ja nicht immer. Man bin ich froh nicht in einen Mfam.Haus zu wohnen, denn ich habe gerade auch noch die Waschmaschine angemacht.

ab mitternacht kann es sein, dass jmd es als lärmbelästigung ansieht. also zwischen 00 und 06 wischen ;)

Neue nachbarn, wieviel Lärm/kein Anstand muss man hinnehmen?

Wir haben seit ca 3-4 Wochen neue nachbarn und seitdem ist es mit der Ruhe im haus vorbei. Ausser den Jugendlichen Kinder ( denke mal so 7/8 Klasse) habe ich noch niemanden zu Gesicht bekommen. Anscheinend haben sie auch noch ein Kind von ca 8 Jahren laut meiner Tochter. Seitdem sie eingezogen sind werden ständig Möbel hoch geschleppt ,was ich ja nich verstehe ,als ich die älteren Jungs mit dem Sofa vorlies,weil ich raus musste ( es ist doof wenn man wieder zurück gehen muss) kam weder ein Hallo noch ein Danke. Auch haben sie vorher Sachen runter zum Kellerzugang geschmissen und dabei dasFahrradschloss beschädigt ( nix dramatisches),es wurde natürlich nicht bescheid gegeben. Bei der nachbarin wurde vor ein paartagen beim Umzufgsdinge transporteiren die Deko abgerissen ( kann passieren),jedoch sollte man sie doch dann zumindest wieder aufheben und anbringen. Nun zum Lärm (ich habe ein Tochter 9J),welche diesen lärm selber als grauenhaft beschreibt und sie ist nicht die ruhigeste. In der Mittagsruhe wird anscheinend lautstark Techno gehört ( die nachbarin, neben mir,wir wohnen direkt unter der familie) hat sich gestern wohl schon beschwert, anscheinend erfolgslos und es scheint auch nciht an meiner Wahrnehmung zu liegen. AuchSonntags wird gebohrt .wofür ich ja am Anfang sogar noch Verständnis hatte,wenn man gerade umzieht und seine Küche etc halt braucht. Aber gestern wurde dann auch noch bis 22.45 gebohrt, Tische und Stühle verrückt usw. ( eigentlich bogren und hämmern sie jeden Tag seit sie eingezogen sind). Versteht mich nicht falsch,ich habe nix dagegen ,wenn Kinder mal was lauter sind, die Nachbarn meiner anderen Kinder ( der kleine ist 2) hat auch shcon ein paar mal morgens an meine Tür geklopft ( hatte die mama halt auch mal gemacht,als sie Hilfe brauchte) , ich bekam mit,das Mama sagte er soll es lassen, und damit war die Sache für mich dann auch erledigt.Nur ich denke von jugendlichen und Erwachsenen kann ich andere Rücksicht erwarten,als von kleinen Kindern. Das ich unregelmäßige Arbeitszeiten habe, merke ich es natürlich noch stärker und bei dem bohren etc hilft auch kein Ohropax ( bereits ausprobiert). Wie gehe ich am ebsten vor? Ich finde es was unhöflichzu den Nachbarn zu gehen und mich zu beschweren,wenn ich sie noch nciht einmal kenne. jemand eine bessere Idee?

...zur Frage

Ab wieviel Uhr morgens darf man Krach machen?

z. B. mit einer Kreissäge?

Ich dachte eigentlich, erst ab 8 oder 9 Uhr. Aber irgendwie geht das in der Nachbarschaft schon seit einer Stunde so.

Danke.

...zur Frage

Abmahnungen vom Vermieter;ohne Grund

Hallo liebe Leute,

haben vor fast 3 Wochen ein Schreiben vom Vermieter bekommen,dass wir (Mein Verlobter,unsere Tochter 2 J. und ich) die Hausordnung und die Treppenhausreinigung nicht einhalten würden.Deswegen hätten sich mehrere Nachbarn schon beschwert.Dazu muss ich sagen das unsere Nachbarin über uns in der Vergangenheit mehrmals runtergekommen ist und sich über unsere Tochter und übers angebliche Trampeln beschwert hat und uns mit dem Jugendamt bedrohte...Darauf hin sind wir zum Vermieter hin und haben die mal aufgeklärt das sie immer am rumhüpfen oder so ist und das bei uns hier sehr hellhörig ist,hört man es natürtlich.Heute haben wir schon wieder eine Abmahnung bekommen und wurden wieder aufgefordert,das wir doch bitte die Ruhezeiten einhalten sollten.Dabei sind wir in der letzten Zeit sehr viel unterwegs und kommen meist erst gegen Abend wieder,das heißt eigentlich sind wir echt ruhig.Außer das wir natürlich auch mit unserer Tochter spielen und es dann natürlich lärm mal gibt,aber das ist ja erlaubt.

 

Nun meine Frage: Was könnte man dagegen jetzt tun??Wir wollen hier nicht ausziehen da wir hier ja auch erst seit Ende November wohnen und möchten natürlich auch kein Nachbarschaftskrieg haben.

 

Danke schon mal im vorraus...

 

LG Taijai

...zur Frage

Bis wieviel Uhr dürfen meine Nachbarn am Wochenende Lärm machen?

Meine Nachbarn die unter mir wohnen sind richtige Partyleute. Fast jedes Wochenende geht dort eine Party ab, aber auch manchmal in der Woche fängt nachts um 22uhr die laute Musik unter meinen Füßen an zu brummen. Ab wieviel uhr kann ich mal runtergehen und denen sagen sie sollen es lauter machen bzw ihnen mit der Polizei drohen, dass sie es lauter machen sollen und sie es auch müssen?

...zur Frage

Ruhezeiten NRW

Der Nachbar macht stresst - und ich dachte, ich kann damit durchkommen, ihn so aufgeregt zu sehen, aber da hab ich mich mal im Internet informiert und bin auf verschiedene Antworten zugestoßen.

Also, sonntags ist generall 24 Stunden lang Ruhephase, das ist mir glaube ich soweit klar. Samstags wird soweit ich weiß als Werktag gezählt - ist das denn richtig? Wann sind denn diese Ruhezeiten werktags? Mein Bruder macht andauern laute Musik in seinem Zimmer an. Und einmal wollten wir ein Bett samstags gegen 15 Uhr aufbauen, da hat er mit seinem Hammer auch schon gegen die Wand geschlagen, weil er sich aufgeregt hat. Wann habe ich das Recht, so laut zu sein, bis er sich persönlich meldet und uns bittet, ruhiger zu sein? MÜSSEN wir zu den Nicht-Ruhe-Zeiten denn auf ihn hören und die Musik so leise machen, dass er nichts mehr davon hört? Die Fragen wären für mich als Wechselschichtarbeiter auch sehr interessant, da es auch einige andere Nachbarn gibt, die ständig rumschreien!!!

...zur Frage

Nachbar beschwert sich weiterhin?

Hallo zusammen,

Ich habe vor paar Monaten hier eine Frage bezüglich nächtlichem bellen von meinem Hund gestellt.
Nun das haben wir zum Glück gut in den Griff bekommen. Damit dachte das mein Nachbar auch endlich zufrieden ist.
Mein Hund ist kein Kläffer. Nachts ist er komplett ruhig, außer Jemand klingelt mitten in der Nacht. Dann macht er sich bemerkbar.
Tagsüber schlägt er kurz an wenn jemand fremdes an unserer Tür vorbei läuft.
Ansonsten ist er komplett ruhig.
Gestern hat sich mein Nachbar wieder beschwert, dass der Hund angeblich nur bei ihm anschlägt.
Nach seinen Angaben: kann er es bei anderen machen aber nicht beim ihm. Es ist seine letzte Warnung. Sonst geht er zum Anwalt.
Ich habe mich bedroht gefühlt.
Das der Hund anschlägt ist für einen Hund normal. Zu mal er kurz aufbellt und das wars. Und dashöchstens  paar mal über den Tag verteilt.
Hundehaltung ist bei uns erlaubt. Und die anderen Nachbarn haben keinen Problem mit dem Hund. Sie finden es sogar gut das er anschlägt. Sie fühlen sich sicherer.
Ich weiß nicht, wie ich mit dem Nachbar umgehen soll. Ich wollte mit ihm sprechen, leider blockt er ab.
Ich habe keine Lust auf rechtlichen Streit mit ihm.
Wir haben jetzt angefangen ein Lärm Tagebuch zu führen, falls es doch dazu kommt.
Habt ihr noch weitere Tipps, wie ich die Situation entschärfen kann?

Danke und Gruß

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?