Bis wann darf eine Schwangere arbeiten?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Für werdende Mütter und junge Mütter (auf den Zeitpunkt bezogen, nicht das Alter) gibt es ein eigenes Gesetz, das Mutterschutzgesetz. Das regelt, bis wann eine Mutter unter welchen Umständen wie lange arbeiten darf.

https://www.gesetze-im-internet.de/bundesrecht/muschg/gesamt.pdf

LG
Noeru

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bis ca 6 Wochen vor der Geburt, allerdings mit Einschränkungen wie keine Schichtarbeit ,schweres Heben zb. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

JA ist in Ordnung...Voraussetzung ist natürlich die Gesundheit von Mutter und Kind...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hier hilft ein kleiner Blick ins Mutterschutzgesetz!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Laut Mutterschutz kommts da drauf an. Eigentlich nur 8 Stunden, zwischen 7 und 20 uhr, glaube ich. Nicht Sonn- und Feiertags. Gibt aber Ausnahmen. Sie soll am bessten mit ihrem Frauenarzt oder Betriebsarzt reden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ich weiß nicht wie es in DE ist...aber in Ö darf sie nicht nicht vor 6 und nach 20 Uhr arbeiten. 

Mutterschutz beginnt 8 Wochen vor und nach dem entbindungstermin. Aber das sie 5 Tage arbeiten muss/kann/soll ist legitim. Sonst gibt es bestimmte Regelungen wenn man schwanger ist. 

- Ab der 21 SSW darf/soll man nicht länger als 4 Std stehen. 

- nicht auf Leiter klettern 

- nicht mit irgendwelche Stoffen usw arbeiteten 

Etc.

Aber das sind die gestze in Österreich!,

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Mutterschutz mit Beschäftigungsverbot beginnt 6 Wochen vor Entbindungstermin - und endet 8 Wochen nach Geburt.

Schichtarbeit unterliegt noch anderen Regeln.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BarbaraAndree
10.08.2016, 19:32

Laut Mutterschutzgesetz dürfen werdende Mütter sechs Wochen vor dem voraussichtlichen Entbindungstermin nicht mehr arbeiten. Die einzige Ausnahme für diese Mutterschutzregelung tritt dann ein, wenn die schwangere Frau ausdrücklich wünscht zu arbeiten. Die hierfür nötige Erklärung kann von ihr allerdings zu jeder Zeit widerrufen werden.
Quelle: http://www.t-online.de/eltern/schwangerschaft/id_67514006/mutterschutzgesetz-wie-lange-sind-die-mutterschutz-fristen-.html

0

Was möchtest Du wissen?