Birnen ohne Schale essen wegen Pestizidgefahr?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Es gibt Deusche- und EU-Richtlinien, die die Menge und Art der ausgebrachten Spritzmittel vorschreibt. Diese Richtlinien sind sehr hart. Es gibt Pflanzenschutzmittel, die auch von der Ganzen Frucht aufgenommen werden, werden hier die Wartezeiten bis zur Ernte nicht eingehalten, enthält auch das Fruchtfleisch noch Rückstände. Und wenn beim Ökoanbau gepfuscht wird, bzw. Etikettenschwindel betrieben wird dann bekommt man ebenfalls belastete Lebensmittel, zahlt aber deutlich mehr. Sofern sich Rückstände auf der Schale befinden, so sind diese mit warmen Wasser leicht abzuspülen, wenn dies der Nichte nicht reicht, dann weiß ich nicht wie sie sich über kurz oder lang ernähren möchte. Diese Nichte wird ja sicherlich nicht rauchen? - oder gar Nagellackentferner mit Aceton verwenden? Das sind nämlich die wahren Hämmer!

Birnen aus konventionellem Anbau sollten auf jeden Fall geschält werden, ca. 1 bis 1,5 cm der Schale entfernen und eben soviel um das Kerngehäuse. Im Obstbau werden auch systemische Pestizide verwand, die von der Pflanze aufgenommen werden.

Meinst Du wirklich cm oder mm?

0
@DietrichWachsmuth

Ich meine tatsächlich cm, damit auch sichergestellt ist, dass alles im Abfall gelangt, denn das Gift ist in der ganzen Frucht.

0

Bei Biobirnen brauchst Du Dir keine Gedanken zu machen. Die meisten Vitamine sitzen übrigens direkt unter der Schale...

Wenn man danach geht dürfte man gar kein Obst und Gemüse mehr essen. Was denkt Deine Nichte ist im Blattsalat, Tomate und co. drin? Oder Nektarinen.

Die fachliche Seite wird Deine Nichte wohl besser drauf haben als wir, schließlich lernt sie das ja grade.

Allerdings esse ich schon Zeit meines Lebens ungeschälte Birnen, und ich fühle mich immer noch fit und gesund. Aber dennoch werde ich für meinen kleinen Sohn da wohl jetzt vorsichtiger sein...

LG

Wieselchen

Was möchtest Du wissen?