Bipolare Störung und immer vergesslicher- hat damit jemand Erfahrung?

3 Antworten

Nicht einfach zu beantworten. Zur Bipolaren Störung (manisch-depressiv) kann "Tüteligkeit" in manischen Phasen oder in den depressiven Phasen dazugehören. Das wäre dann nur zeitweise so. Bei den Medikamenten kann das bei Überdosierung des Lithiums auftreten, dann ist die Tüteligkeit aber erst kürzlich entstanden, die Überdosierung ist schnell erreicht! deshalb rasch Bestimmung des Spiegels!!, die Antidepressiva machen nur in der Anfangszeit müde, tütelig bei gleicher Dosierung, nur wenn die Nierenfunktion nachläßt; und zuguterletzt kann jeder, auch ein manisch-depressiver, eine Demenz bekommen.

wenn du vergesslichkeit / schusseligkeit meinst, dann hat das schon mit der krankheit zu tun. die konzentrazion lässt sehr nach und dadurch entsteht die " vergesslichkeit "je langsamer die medikamente höher dosiert werden, desto weniger nebenwirkungen entstehen. die manisch-depressive erkrankung ist nicht einfach zu behandeln, braucht sehr viel erfahrung des psychjaters.

Die Antworten sind so richtig. Es besteht aber auch ein Zusammenhang zwischen bipolarer Störung und der Entwicklung von Demenz. Es könnte sich also auch um den Anfang einer Demenz handeln.

wie bekommt man eine bipolare störung?

kommt eine bipolare störung eigentlich so oder gibt es was wo mann es bekommt ich wil es nicht ausprobiren aber ich weiß das mann sowas erben kann (LRS kind)

...zur Frage

Hast du eine Wahnhafte Störung?

Wenn ja, wie kann man wieder gesund werden. Kenne einen im Bekanntenkreis der das hat. Es ist schrecklich zu sehen wie so jemand leidet.

...zur Frage

Kein Cannabis, keine Bipolare Störung?

Ich bin 27 Jahre alt und habe die letzten Jahre regelmässig Cannabis konsumiert. Als ich Ende letzten Jahres von einer Weltreise nach hause kam, erlitt ich eine Psychose. Ich wurde darauf hin in eine Klinik eingewiesen wo ich von meiner Hochstimmung (Manie) in eine schwere Depression kippte. Später wurde die Diagnose gestellt: Bipolare Störung Typ 1 (Manisch Depressiv). Seither hat sich nichts geändert. Ich leide an einer schweren Depression und mache mir Sorgen, wieder eine Manie zu entwickeln.

Nun. Ich bin mir ziemlich sicher, dass der Konsum von Cannabis meine Manie verursacht oder zumindest sehr verstärkt hat. Ich frage mich deshalb ob es vielleicht möglich ist, dass diese bipolare Störung vielleicht wieder abklingt, solange ich auf Cannabis verzichte. Das ist sozusagen mein einziger Hoffnungsschimmer. Ich habe kürzlich wieder ein paar Züge mitgeraucht und war im nächsten Moment extrem psychotisch/manisch. Die nächsten Tage haben sich die Symptome rasch wieder beruhigt. Ich frage mich deshalb ob ich vielleicht eine Überempfindlichkeit für Cannabis entwickelt habe und bei Verzicht auf die Droge wieder einen symptomfreien Normalzustand erlangen kann.

Ich danke Gott dafür, wenn er mir eine zweite Chance gibt. Und hoffe jemanden zu finden der seine Bipolare Störung mit der Abstinenz von Marihuana in den Griff bekommen hat. Gibt es da draussen jemand der diese Erfahrung gemacht hat? Falls ihr einen Freund habt oder jemanden kennt der auf diese Frage eine Antwort hat, bitte fragt nach!

...zur Frage

Mutter hat bipolare Störung

Meine Mutter alleinerziehend und hat eine bipolare Störung und irgendwelche schlimmen Depressionen oder so, ich kenn mich damit nicht aus. Ich weiß nur dass es in letzter Zeit richtig schlimm ist, manchmal kommt es mir so vor als würde sie gar nicht mehr leben wollen und ich hab Angst, dass sie sich selber was antut.

Sie hat auch einen Arzt/Psychologen den sie jeden Tag anrufen soll, aber ich weiß nicht, das bringt sich nichts. Der verschreibt nur irgendwelche Medikamente, ich mein es ist schein Beruf irgendwas zu unternehmen !

Ich weiß nicht was ich machen kann, da mich das logischerweise alles sehr direkt betrifft und wenn es so weiter geht dann geht es bald nicht nur ihr so schlecht, sondern auch mir und meinem Bruder (ich bin 16, mein Bruder 12) und wir wissen beide nicht wie wir damit umgehen sollen.

Weiß jemand was ich in so einer Situation machen kann?

...zur Frage

Bipolare Störung, welchesn arzt aufsuchen?

weiß jemand welchen arzt man bei einer Bipolare Störung aufsuchen muss?

...zur Frage

Was passiert nach einer manischen Phase im Gehirn?

Hallo.

Im Sommer hatte ich eine manische Phase und ich habe mich extrem verändert seit dem. Mir geht es nicht wirklich schlecht, ich denke auch nicht das ich depressiv bin oder so, aber trotzdem ist jetzt alles anders als vorher. Was passiert denn nach einer Manie? Ich nehme auch keine Medikamente, habe warscheinlich nicht einmal eine bipolare Störung.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?