Biosphäre selber bauen (Kleinvormat)?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Moin,

ich bin etwas verwirrt... Der Begriff "Biosphäre" umfasst in seiner ursprünglichen Bedeutung einfach nur jenen Raum eines Himmelskörpers, in welchem Leben zu finden ist. Da es bis jetzt nur die Erde ist, auf der man (sicher) Leben nachgewiesen hat, könnte man auch frech sagen, dass die Biosphäre der Raum auf der Erde ist, in dem man Lebewesen findet. Was soll es also bedeuten, wenn du schreibst, ihr wollt eine Biosphäre im Kleinformat nachbauen??

Zugegeben, der Begriff ist heutzutage nicht mehr ganz so eingeschränkt im Gebrauch, weil man häufig auch die abiotischen Faktoren mit berücksichtigt. Dabei wird dann meist von der Ökosphäre gesprochen (was mitunter sehr bedauert wird). Andere Begriffe, die diesem Umstand Rechnung tragen, sind "Geobiosphäre" oder "Biogeosphäre", die sich allerdings (noch) nicht allgemein durchgesetzt haben.

Es ist daher nicht so ohne weiteres möglich, eine Biosphäre nachzubauen. Wenn ihr aber meint, dass ihr ein kleines Ökosystem nachbauen wollt, so braucht ihr ein Gefäß, das Sonnenlicht hineinlassen kann, ihr braucht zum Beispiel etwas Erde, ein paar Pflanzen, ein paar Tiere (Kleinlebewesen) und, wenn es vollständig sein soll, auch ein paar Zersetzer (Pilze, Bodenorganismen, Bakterien...). Sodann muss eine Bewässerung möglich sein. Dann kann dieses "Terrarium" vor sich hin "ökosystemen"...

Aber wie gesagt, mir ist eigentlich völlig schleierhaft, was ihr genau wollt...

LG von der Waterkant.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ColdertronHD
04.11.2016, 22:06

Ja oh ok. Also ich meine schon ein kleines Ökosystem, ich wusste nur nicht wie genug ich das nennen sollte, das ich mit dem Bereich Biologie erst dieses Jahr angefangen habe. Aber trozdem danke war sehr hilfreich. Wir haben jetzt schon ein Aquarium. Bräuchte man auch irgendwelche Filter oder Pumpen oder machen die Pflanzen das alleine?

Nochmal Dankeschön.

0

Was möchtest Du wissen?