BIOS Update. Wie macht man's?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ohne ältere CPU wird das bei dem Board nichts. Nimm ein MSI (z.B. B450-A Pro), dann kannst du das BIOS ohne CPU flashen. Ist sowieso besser als das ASRock und kostet auch 80€.

Wie macht man das dann ohne cpu

0
@3125b

Danach kann man dann die 3000 Generation darauf betreiben oder?

0

tja, besser der Händler macht das gleich.

Wenn du nämlich ein Motherboard mit einer CPU kaufst, die das Motherboard (noch) nicht erkennt, kannst du auch kein BIOS-Update machen, es sei denn, du hast noch eine alte CPU rumliegen, die auch aufs Motherboard passt.

https://www.mindfactory.de/product_info.php/ASRock-B450-Pro4-AMD-B450-So-AM4-Dual-Channel-DDR4-ATX-Retail_1268754.html

da kannst du optional gleich das Update mit bestellen

Also kann man das Motherboard auch direkt mit dem neuesten BIOS beim Händler bestellen

0

Bei diesen Mainboards brauchst du eigentlich einen 1000er oder 2000er-Ryzen um sie zu updaten. Das einfachste ist wahrscheinlich, du bestellst z.B. bei Mindfactory und buchst ein BIOS-Update dazu. Dann sollte es direkt funktionieren, an besten anmerken, dass du einen Ryzen 3000 darauf nutzen willst, damit sie das richtige BIOS installieren.

Die deutlich aufwendigere Variante wäre: Alles bestellen, ASRock um Hilfe bitten, falls sie sagen "Da können wir nichts machen" wendest du dich an AMD, und die leihen dir einen Prozessor, um das BIOS upzudaten.

https://www.amd.com/de/support/kb/faq/pa-100#faq-Boot-Kit-mit-kurzzeitigen-Leih-Prozessoren

Ich würde aber stark zur ersten Variante raten, da ich dir nicht versprechen kann, ob die letztere so reibungslos abläuft.

Woher ich das weiß:Hobby – Up-to-date dank PCGH-Abo und vielen anderen Quellen

Das macht man direkt im BIOS, entweder automatisch übers Internet, oder auch manuell wenn man die richtige Datei auf einem Stick hat:

https://www.asus.com/de/support/FAQ/1012815/#

Ist nicht schwer

Du brauchst halt nur erstmal einen Prozessor, der OHNE update mit dem Board funktioniert

Du brauchst eine "alte" Ryzen 2XXX CPU um das Update zu machen. Damals hat AMD CPUs für das Update verliehen. Die konnte man sich direkt bei AMD ausleihen. Ob das jetzt wieder so sein wird weiß ich nicht.

Was möchtest Du wissen?