BIOS-Einstllung RAM (Taktfrequenz)

...komplette Frage anzeigen BIOS-Anzeige Taktfrequenz (RAM) unter Einstellungsoption "XMP aktivieren" (AMI) - (Computer, Arbeitsspeicher, Bios)

3 Antworten

Es könnte sein das er die riegel wegen des CPUs runter taktet. Wüste mal gerne ob du den übertaktet hast. Kann aber auch sein das da noch irvend eine einstellung anders ist. Auf auto kann sich das immer mal ändern. Ich hab immer alles auf manuel (ist natürlich nur was für vortgeschritene) meiner wird dan sogar hoch getaktet. Es kann auch sein das dein Mainboard die Frequenz nicht unterstützt und deswegen den Ram runtertaktet. Oder er sieht doch noch einen kleinen Unterschied zwischen den riegeln ... Lg

Nein, die CPU habe ich nicht übertaktet. Die Riegel sind eigentlich identisch. CPU-Z zeigt mir zwar an, dass die beiden älteren (noch) XMP 1.2 haben und "nur" 10700 sind, aber auf der Rechnung von vor 2 Jahren steht drauf, dass das es auch 12800 RAM sind und die eine Taktfrequenz von 1600 besitzen. Weiß auch nicht, in wieweit man CPU-Z überhaupt glauben schenken darf. Aber die 4 Riegel werden auf ein gleiches Level gebracht, oder? (also nicht, dass sie jetzt mit unterschiedlichem Takt und Latenzzeiten laufen) Bin ja auch kein Fan von übertakten und so. Wenn sie beide auf 1333 MHZ (XMP einfach deaktiviert), wäre das auch vollkommen ok.

1
@bfcsgamer

Die Riegel müssen die selbe Frequenz usw. haben sonst würde der cpu keine stabile Taktfrequenz mehr haben was zur folge hat das die Systemstabilität enorm sinkt.wen die Daten unterschiedlich sind werden die bei jedem Systemstart (beim laden des bios) auf die selbe Frequenz gebracht. Um so höher die Systemstabilitätsgrenze ist (um so stabiler das System sein soll) desto niedriger sind die Taktfrequenzen.

lg

1
@Somebodyyy

die niedrigsten Frequenzen sind aber meistens sowieso nur die Frequenzen bei denen das Mainboard nichts hoch oder runter takten muss. besser gesagt die zu denen die Komponenten gedacht sind.

1
@Somebodyyy

Also das System (Windows, PC-Spiele...) laufen genau so flüssig und genau so stabil, wie zuvor. (keinerlei Abstürze)

Wenn ich die Taktfrequenz, ohne irgendwas im BIOS einzustellen, auf auto lasse (1333 Mhz), arbeiten die 1600 RAM (und es sind ausschließlich 1600er) zwar 267 Mhz langsamer, aber schaden tut es dem System (insbesondere den RAM selbst) ja bestimmt nicht, oder? (im BIOS wird dann überall die 1333 Mhz angezeigt, was speziell meinen Kumpel beruhigen würde. ^^) Die Timings sind übrigens von Channel A und B identisch.

Bei jedem Neustart wird die Taktfrequenz des Arbeitsspeichers dann immer neu ermittelt bzw. immer neu auf eine Frequenz gebracht?

Werden denn die Einstellungen nicht im BIOS abgespeichert und bei jedem Start nur wieder wie vorher eingestellt, geladen? Anderenfalls wäre ja die Frequenzeinstellung im BIOS nun ja, überflüssig.. xD Oder hab ich dich jetzt falsch verstanden? :D

1
@bfcsgamer

Wen man Die Einstellungen speichert werden sie im bios gespeichert und bei jedem Systemstart neu geladen und angewendet.

1
@Somebodyyy

Ich meinte nur das sie auf die selbe Frequenz gebracht werden wenn man sie nich übertaktet hat werden die automatisch bei jedem systemstart auf das selbe level gebracht das geht voll automatisch und daran kann man auch nichts ändern. Man kann sie dan ja immer noch übertakten und das ist dan die Einstellung die im bios gespeichert wird (ob sie übertaktet werden sollen oder nicht) und bei jedem start gelesen wird.

1
@Somebodyyy

Und mit der systemstabilität meinte ich nur das sie extrem niedrig ist wen man den 1600 MHz ram zb auf 2500 MHz übertaktet was eigentlich schon so gut wie unmöglich ist. Eine kleine übertaktung auf die nächst höhere stufe ist problemlos.

1
@Somebodyyy

Aber wenn du damit zufrieden bist ist alles ok ich meine 1600 MHz sind schon viel für durchschnittliche arbeiten und auch gaming reichen 1333MHz völlig aus. > 1600 Mhz benötigt man oft wen man den cpu stark übertakten will. Ich habe sogar DDR3 module mit 667MHz eigentlich giebts das gar nicht bei DDR3 aber naja ist wol ne sonderserie und die wurden bei mit automatisch auf 1066Mhz gebracht aber das liegt da ran das 667Mhz einfach zu niedrig ist besser gesagt das Mainboard unterstützt die Frequenz noch nicht.

1
@Somebodyyy

Okay, erstmal großes Lob an dich, sehr ausführlich geschrieben. Jetzt hab ich auch etwas mehr Ahnung auf diesem Sektor. =)

Ja, 1333 Mhz RAM reichen meinen Kumpel vollkommen aus. (Ich habe ja in meinen System auch "nur" 1333 drinn. Glaube sogar, dass meine Riegel auch als 1600er verkauft worden sind, aber egal)

DDR3 Module mit 667 MHZ? Habe ich noch nie gesehen. xD Es könnte sein, dass es diese 667 MHZ nur ausließt (oder Basistakt, irgendwie sowas) und es real doppelt soviel sind, womit du auch auf 1333 MHZ kommen würdest. (in CPU-Z zeigt mein 1333er RAM nämlich auch 667 MHZ an.)

1

Rechts ist der Maximale bzw. Standart Takt, links der aktuelle, eine CPU läuft ja auch nicht immer Konstant mit 4 Ghz

Falls das Feld mit 1600 ein klickbarer Button im UEFI ist, dann klick da mal drauf.

Nein, das ist auch kein klickbarer Button, Der ändert sich mit umschalten/aktivieren von XMP auf die Standardmäßigen 1600. Es stellt sich eben die Frage, weshalb sich dann diese andere Anzeige (wofür die auch immer da sein mag) nicht ändert, sondern auf 1333 MHZ bleibt. (Wie gesagt, es handelt sich zu 100% bei allen 4 Riegeln um 1600er RAM) Dieser PC macht mich noch fertig. ^^

0
@bfcsgamer

aber laufen tut er flüssig oder was ??? das ist echt komisch ... naja ich würde mir keine gedanken machen wenn alles stimmt ...

1
@BlaSager

Ja, laufen tut er flüssig und stabil. Ich habe die Taktfrequenz jetzt einfach auf auto gestellt. (Standardeinstellung) und dieses XMP deaktiviert (auch Standard) jetzt laufen eben alle auf 1333 Mhz und ich habe meine Ruhe. ^^ Einen großen Unterschied zwischen 1333 und 1600 merkt man sowieso höchstens im Benchmark. Und diese 1600 Mhz will ich dann auch nicht unbedingt erzwingen, lieber auf Nummer sicher gehen, nicht dass am Ende der ganze PC abraucht/bzw. irgendein Bauteil vom Mainboard durchschmort. xD (Außerdem bleibt der RAM bei 1333 Mhz auch etwas kühler.)

Vom Übertakten war ich noch nie ein Fan, wobei man hier ja theoretisch nicht einmal von Übertakten sprechen kann. (wurden ja als 1600er RAM verkauft) Naja... =)

0

Was möchtest Du wissen?