Bioresonanztherapie. Wer hat Erfahrung damit?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Seit weit über 10 Jahre gehen meine Frau und ich zur Bioresonanztherapie. Mit totalem Erfolg. Mitlerweilen ist der größte Teil unsere Verwand- und Bekanntschaft zu dieser Heilmetode gewechselt. Von Prostatkrebs bis zur Zwirbeldrüsenerkrankung hat es geholfen,alle Allergien wurden geheilt, Migräne - kein Problem, sogar Bandscheibendiagnosen der Schulmedizin wurden geheilt. Ein Kunde von mir (40 Jahre alt), welcher bereits zweimal an den Bandscheiben opperiert wurde und von der sogenanten wissenschftlichen Schulmedizien als unheibar deklariert wurde, hat keine Beschwerden mehr.Meine Frau hatte über jahrzehnte Dauerschnupfen. Sie wurde 5x opperiert, Mengen an Medizien verbraucht - nichts davon hat geholfen. Ursache des Schnupfens war eine Cäsiumallergie. Sogar der Geruchssinn ist bei meiner Frau wieder da - dank der Bioresonaz. Wir urteilen nach der Methode: " Wer heilt hat recht". Was uns die Bioresonaztherapi bisher gekostet hat ist zum Verhältnis zum, Heilungserfolg wenig. Die nicht heilende Schulmedizien (was die Kasse bezahlt hat) hätten wir uns nicht leisten könne.

Ich hatte vor ein paar Jahren dauernd Schnupfen und wurde mit allem Möglichen dagegen behandelt. Bis ein Facharzt feststellte, dass ich gegen etwas allergisch reagiere, denn erkältet war ich ja nicht. Auf Anraten einer Freundin ging ich zu einer Aerztin, die auch Bioresonanz macht. Da kam raus, dass ich gegen so alltägliche Dinge wie Tomaten, Lauch, Baumnüsse, Peperoni allergisch reagiere. Deshalb auch der Dauerschnupfen, denn etwas davon ass ich ja immer. Ich durfte 2 Monate lang nichts davon essen und habe etwa 6 Sitzungen gemacht, danach langsam in kleinen Mengen angefangen und siehe da, die Allergie war weg, bis auf Peperoni. Das hat mir die Aerztin auch gesagt, wobei sie deutlich zurückgegangen war, hin und wieder ein paar Streifen kann ich problemlos verkraften. Es hat gewirkt, ich weiss nicht wie, aber das ist mir egal. Und daran geglaubt hab eich auch nicht, war eher skeptisch. Das Schöne an der Bioresonanz ist, dass sie haargenau herausfinden können, gegen was man allergisch ist und das dann zu "verschieben" versuchen, während die Schulmedizin das nur in aufwändigen, mühsamen und sehr teuren Tests kann. Du kannst z.b. ein paar Haare deines Tiers mitbringen und das wird dann genau angegangen. Mein Mann hat den Heuschnupfen so in den Griff bekommen, vorher mit Similisan, das auch wirkte, aber nicht so radikal.

Ich persönlich habe sehtr gute Erfahrungen gemacht! Leide seit meiner Geburt an Neurodermitis und habe mit 12 meine ganzen Haare verloren, weil ich diese Hauterkrankung nicht nur an den üblichen Stellen( Kniekehle, Ellenbeuge, Oberschenkel) sondern am ganzen Körper hatte! Mir half die Bioresonanz! Wobei ich dazu sagen muss, bei der Tierhaarallergie und den Gräsern funktionierte es nicht so gut! Kleiner Hoffnungsschimmer: bei vielen meiner Bekannten ging das in der Pupertät weg! Kleine Bremse, bei mir nicht! Jedoch mit der Bioresonanz bekam ich zumindest meine Neurodermitis in den Griff! Und Nein, nicht immer ist Nerodermitis psychisch bedingt! Denn auch in STresssituationen oder psychischen Extremsituationen taucht keine Neurodermitis mehr auf! Es war teuer, aber es hat sich ausgezahlt! Hab volles Haar und darf zum Beispiel erneut Milchprodukte, Zitronensäure, Paradeiser und vieles mehr essen,..... Nur bei Nüssen kommt der Schub, daher meide ich diese! Jedoch vieles hat sich in Luft aufgelöst! Es waren Sitzungen über ein halbes Jahr hinweg. Nur wie gesagt, bei derf Tierhaarallergie half es NICHT! Oft hilft es sich ein Tier zu nehmen und sich quasi selbst zu Immunisieren! Half bei drei von zehn betroffenen in meinem Bekanntenkreis!

Beten ist billiger. Wenn Du nur fest genug dran glaubst, dass es wirkt, bekommst Du den Placeboeffekt - der für die meisten "Wunderheilungen" zuständig ist - auch damit hin. Anderererseits - wenn Du geug Geld hast: Scharlatane (egal mit welchem Titel) wollen auch leben. Ich würde in dem Fall das Geld aber eher einem Tierheim spenden.

Es gibt aber durchaus medizisch seriöse wirkungsvolle Methoden, hast du schon einmal mit einem Allerologen gesprochen?

speedelich 22.04.2010, 12:06

Allergologen.

0

Hallo ich hatte eine Tierhaaralergie und 39 andere ! Der Test kostete in meiner super Apotheke in Leverkusen 30 Euro und die einzelnen Sitzungen 10 Euro ! Du brauchst für ca 4 Allergien ca 4 Wochen bis diese gelöscht sind also beim ersten mal 70 danach wenn du noch mehr hast 40 Euro im Monat !

Hallo ! Ich hatte am Anfang ca 40 Allergien zB. Weizen,Katzenhaare, Gluten,Zwiebeln,E621 usw. bin bei einer Apothekerin in Behandlung die recht günstig und super ist ! Bin weiß Gott ein sehr mißtrauiger Mensch aber die Bioresonaz hat mein Leben wieder in Ordnung gebracht aber man muß schauen wer sie macht !

Die Welt will betrogen sein, also betrügen wir sie fein.

Die sogenannten Bioresonanzgeräte sind einfache Hautwiderstandsmesser, ähnlich dem von Scientology verwendeten E-Meter.

Die Vorstellungen denen die Bioresonanztherapie zugrunde liegen widersprechen grundsätzlichsten Naturgesetzen.

http://www.psychophysik.com/html/re-0924-bioresonanz.html

du meinst "eine alternative Behandlungsmethode". Funktioniert denn Homöopathie, Hand auflegen und Geisterheilung bei dir? Dann klappt das mit Sicherheit auch.

SchoLi 21.04.2010, 14:39

Keine Ahnung ich hatte noch nie nen Geist. Wenn ja werde ichs dich wissen lassen.

0

Wenn du nur feste genug dran glaubst ... genügend Finanzstärke wäre allerdings auch vonnöten.

Mal im Ernst: Glaubst du auch ans Christkind?

Bioresonanz hat wissenschaftlich keinerlei Halt.

SchoLi 21.04.2010, 14:44

wie gesagt, ich habe von wirklich VIELEN Seiten gehört, dass es hilft. was genau da geschieht weis ich doch auch nicht. Kannst du es mir sagen?

0
Schnulli00 21.04.2010, 14:48
@SchoLi

Ja, VIELE Leute GLAUBEN auch, dass Homöopathie bei ihnen helfen würde.

0
marijo2 21.04.2010, 15:04
@Schnulli00

Placebo hat immerhin eine anerkannte Wirkung. Vermutlich wirkt die Tatsache, viel gutes Geld für etwas hinzulegen, auch so effektiv...!

Ich kenne allerdings niemanden, der durch Bioresonanz von IRGEND WAS geheilt wurde.

0
Serienchiller 21.04.2010, 18:28
@marijo2

Dem schließe ich mich an. In erster Linie kostet es viel, viel Geld. Dass es wirkt wird natürlich von den Leuten behauptet, die damit Geld verdienen und viele Fallen drauf rein. Dazu kommt dann noch eine verzerrte Wahrnehmung (Patienten sind von selber gesund geworden, glauben aber dass es die Bioresonanztherapie war, die sie geheilt hat) und der gute alte Placeboeffekt.

0
Helza 22.04.2010, 08:15

Im Berner Inselspital (Uniklinik) werden Säuglinge damit behandelt, mit gutem Erfolg. Der zuständige Professor setzt Bioresonanz bewusst ein und ist von diser nicht invasiven Therapie überzeugt, die den Vorteil hat, dass man keine Medikamente verabreichen muss, die oft auch nicht wirklich helfen, sondern nur die Symptome dämpfen.

0

Was möchtest Du wissen?