Biopsie wie geht das?

3 Antworten

Hallo, eine bessere Erklärung wie von jacekw abgegeben, kann es eigentlich nicht geben. Daher eine andere Antwort bzw. Frage. Ist der PSA-wert denn wirklich so hoch, dass eine Biopsie unumgänglich erscheint? Sind die anderen Gründe warum eine PSA-wert Erhöhung vorliegen kann ausreichend geprüft? Wenn da Unklarheit besteht, bitte neu melden. Man sollte nicht immer so schnell mit der Biiopsie zugange sein. Ist meine Meinung. Gruß SHGruppe

es wird gewebe entnommen, was dann eingefärbt und unter dem mikroskop untersucht wird, ob es entartet ist.

Durch den Enddarm werden mehrere, in der Regel 8 bis 12 Gewebeproben entnommen. Dabei sticht der Arzt mit dünnen, federgetriebenen Holnadeln in die verschiedene Abschnitte der Prostata ein und entnimmt Gewebezylinder. Zusammen mit der Biopsie Nadel wird von Arzt noch ein Ultraschallkopf in den Mastdarm eingeführt, um auf dem Bildschirm des Ultraschalgerätes die Lage der Nadel zu verfolgen. Die Gewebeproben werden dann vom Pathologen (mit dem subjektiven Empfinden des Betrachters) unter Mikroskop untersucht und dann mit **Gleason Grad und Gleason Score****** bewertet.

Gleason Score Bedeutung: ** http://prostatakrebs-tipps.de/psa-diagnose/**

Es gibt auch Transperineale Biopsie und MRT-gestützte Biopsie

.

Übernimmt die Krankenkasse eine MRT-Fusion-Biopsie?

Hallo Leute, wenn bei jemanden eine MRT-Fusion-Biopsie durchgeführt wurde, der Patient aber nicht darüber in Kenntnis gesetzt wurde, dass weitere Kosten auf einen zukommen könnten, muss der Patient dann die Kosten trotzdem übernehmen oder macht das die Krankenkasse?

...zur Frage

Wie hoch sind die Kosten der Biopsie inkl. Laboruntersuchung (Hund)?

Meine Nachbarin hat bei ihrem Hund eine Hautveränderung festgestellt. Tumor, Warze whatever.. Ist damit zur TA. Der Hund ist schon älteres Kaliber also hat sie sich für eine Biopsie mit der Nadel entschieden. DIe Laborkosten etc. scheinen mir aber recht hoch..

Hat damit jemand Erfahrung was sowas kostet? Will selbst morgen mal meine eigene TA anrufen und mal fragen.. aber..

Danke

...zur Frage

Ich würde gern eine Biopsie an der Prostata durchführen lassen, wird das unter speziellen Vorraussetzungen gemacht?

Ich würde gern eine Biopsie an der Prostata durchführen lassen, wird das unter speziellen Vorraussetzungen gemacht?

...zur Frage

Biopsie am Scheideeingang?

Hat jemand schon Mal eine Biopsie a An der Scheide entnommen bekommen? Ich habe Jahre schon Beschwerden und jetzt Verdacht auf lichen sclerosus er hat Essigsäure Benutzt um die Hautstellen besser zu sehen aber sie sehen jetzt voll verätzt aus und ich habe Angst dass das nicht mehr zurück geht hat damit jemand Erfahrung und das die hautprobe am Scheideeingang nicht mehr richtig verheilt und ich noch mehr Probleme habe Der Arzt sagt zwar das verheilt wieder anders ich weiß nicht ob ich ihm das glauben soll er hat die Biopsie auch nicht an der Stelle entnommen wo sie sichtlichen weißen Stellen sind darauf hätte er garnich geachtet . Hat jemand nach der Biopsie Probleme gehabt oder nach dem Nachweis mit der Essigsäure?

...zur Frage

Würdet ihr es wissen wollen, wenn ihr Krebs habt?

Ich weiß nicht, ob die Überschrift so passend ist, aber ich erzähle einfach mal, um was es geht.. Ich habe vor einiger Zeit mal die Frage gestellt, ob ihr euch eine Krankheit voraussagen lassen würdet oder lieber mit der Ungewissheit euer Leben weiterlebt wie bisher, die Meinungen waren unterschiedlich. Die Frage habe ich damals einfach nur aus Interesse gestellt, aber jetzt bin ich tatsächlich in so einer Situation, die mich persönlich betrifft und ich nicht weiß, ob ich zum Arzt gehen soll oder nicht. Ich war vor einigen Wochen bei meinem Hausarzt zur Blutabnahme, sollte dann wegen Verdacht auf eine Schilddrüsenerkrankung ins Krankenhaus zum Ultraschall, dort wurde mir dann mitgeteilt, dass mit meiner Schilddrüse alles in Ordnung ist, aber meine Lymphknoten sehr angeschwollen seien. Ich war zu dem Zeitpunkt nicht krank, erkältet oder so und deshalb sollte ich mich noch mal mit meinem HNO in Verbindung setzen, welcher dann meinte, man müsse eine Biopsie entnehmen lassen, um genaueres sagen zu können. Er sagte auch, es muss nicht unbedingt was schlimmes sein. Dieser letzte Satz hat mich nun sehr verunsichert, weil ich bis dahin nie an was schlimmes gedacht habe. Jetzt habe ich etwas Angst vor den Ergebnissen nach der Biopsie und weiß auch gar nicht, ob ich nun zu dem Termin gehen soll oder nicht. Was, wenn es tatsächlich Lymphknotenkrebs ist? Einige Symptome treffen zu und ich möchte einfach nicht mein ganzes Leben darauf einstellen und umkrempeln. Ich fange jetzt bald mit dem Studium an und möchte das alles nicht wegen so einer bescheuerten Krankheit aufgeben müssen(wegen eventuellen therapien usw.). Vielleicht ist es ja gar nichts schlimmes, aber ich weiß nicht, was ich machen soll. Was würdet ihr an meiner Stelle machen?

...zur Frage

Kann man aus einer Biopsie die Diagnose "chronische Entzündung" schließen (Bereich Kiefer und Mund)?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?