Bionator als Retainer?

2 Antworten

Ein Bionator ist für viele Probleme gut.

Dieses lose Gerät richtet mithilfe der Zunge, ihrer Aktivität und den Kau- und Schluckbewegungen Kiefer und zum Teil auch Zähne.

Leider habe ich selber meinen Bionator zerbissen, worauf er mir nicht ersetzt oder repariert werden wollte.

Mit freundlichen Grüssen

eigentlich ist ein Bianotor recht aktiv. Durch jede Kau/ Schluckbewegung wird er aktiv. Vlt stehen deine Zähne schon toll, dein Gaumen ist aber zu flach? Wäre eine Erklärung. Definitiv ist ein Bionator zumindest kein Halteapparat. Frag mal ob das wirklich das Endgerät ist- ich glaubs kaum

Mir ist was mega peinliches passiert was tun?

Ich hatte zuerst eine lose Spange, so ein jahr, dann kam ein termin, um die weitere behandlung zu besprechen. Der Kfo hatte fotos gemacht, abdrücke und röntgenbilder. Ich ging also hin, er sagte, ich hätte einen überbiss und im ok zu wenig platz. Er würde mir eine multiband-apparatur einsetzen. ich begriff was das war, fragte, ob nur oben. Er meinte dann, nein auch unten. und zusätzlich würde er einen headgear einsetzen wollen, sonst müssten meine weissheitszähne sofort raus. Ich verstand gar nicht was ein headgear ist, er zeigte mir zwar in so einer mappe bilder von jungs und mädchen mit headgear, ich hab aber gar nicht verstanden, dass das genau das war was ich bekommen sollte. Ich fragte nur, was ist das, er sagte: das ist ein gesichtsbogen. ich hatte totale panik vor dem ziehen der 4 weissheitszähne, also sagte ich: ich trage alles, wenn esnur das ziehen der zähne vermeidet. Daraufhin der kfo: ok, dann setzen wir nächste woche multibänder ein und nach 4 wochen den headgear dazu. ich sagte ok, ja gut.eine woche vor dem einsetzen des headgears hatte ich einen kontrolltermin, die feste spange (mutliband) sass gut, zum schluss sagte die frau, ich soll mich schon mal darauf einstellen, in einer woche einen kombinations headgear zu bekommen, ich fragte, was ist das: sie sagte nur: das ist ein gesichtsbogen mit nackenband und kopfkappe. weiter fragen hab ich nicht mehr gestelltzuhause habe ich dann im internet gegoogelt usw. und gesehen, was das eigentlich ist...aber es war schon zu späte, der termin war angesetzt... ich also hin... in den behandlungsraum, wo die immer die headgear eingesetzt haben, ich dachte immer, ok dich trifft das nicht, aber nun war ich selber dran. der gesichtsbogen kam ganz schnell in die headgear röhrchen, die waren ja schon dran und dann das nackenband und sofor t danach die kopfkappe.

Ich wollte den headgar wieder rausnehemen auf dem Rückweg, aber meine Mutter wollte das ich ihn drin lasse. Draußen traf ich dann einige Gymnasiasten die ich vor nen paar Tagen geärgert habe, die sagten sofort Hip Hop Headgear Hauptschüler zu mir und lachten mich aus... Ich trug nämlich eine Baggy Hose.... Das war mega peinlich. Was soll ich jetzt tin?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?