Biologiker?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

hallo Ansuhi

Richtig Biologisch angebaut ist zum beispiel ein apfel natürlich gesünder, da er ja keine spritzmittel enthält, und somit schadstofffrei ist . ;) Für die Umwelt ist es auch besser, denn wenn zB ein Mastbetrieb fleisch herrstellt, ist das viel umweltschädlicher, da maschinen gebraucht werden zum schlachten usw. wenn es Bioschweine sind, braucht mann natürlich auch maschinen , um das fleisch zu verarbeiten, es ist aber wesentlich umweltschonender. Ein anderer Punkt ist, das das meiste biofleisch aus deutschland kommt, oder aus deine region, und somit keine Lastwägen quer durch europa fahren müssen, um das fleisch in deinne supermarkt zu bringen. Für die Tiere selber ist Biozucht natürlich besser, es sind keine mastbetriebe und ich sage mal sie haben ein glückliches leben. Die biosiegel selber haben aber verschiedene richtlinien hier sind mal ein paar, und die erklärung dazu, was die herrsteller beachten müssen http://www.novafeel.de/ernaehrung/bio-siegel.htm Ich kann dir die genauen richtlinien leider nicht sagen. Aber nicht alle Bioprodukte sind zB von glücklichen Hphner auf der Wiese !! Trotz Bio können sie immer noh in ställen leben, und für eine sstunde raus auf ein fleckchen gras ^^ Wenn du wirklich Biosachen haben willst, dann musst du beim Bauern direkt einkaufen. Wenn du in einer großstadt wohnst geht das natürlich shclecht, und ich empfehle dir einfach in einen Bioladen zu gehen, aber wenn du auf dem land wohnst, dann frag doh einfach den nächsten bacuern etc,.. was du eben kaufen willst. Dann kannst du sicher gehen, das es gesünder für dich & die Tiere ist

Ich hoffe ich konnte dir ein bisschen weiterhelfen Liebe Grüße

Ist Bio gesünder? 

Es ist gesünder, besonders, wenn jemand auf die Behandlungsmittel der konventionellen Landwirtschaft allergisch ist. Meistens spielt das für "normale" Menschen aber keine Rolle, da Südfrüchte sowieso geschält werden müssen und die Behandlungsmittel in er Schale stecken.

In einer Dokumentation (ARD) habe ich erfaren müssen, dass mit Mineraldünger auch gleichzeitig das Schwermetall Uran auf Acker und Gärten verteilt wird. Einen Grenzwert gibt es diesbezüglich (noch) nicht und die Verbraucherministerin möchte dieses Thema totschweigen. Im biologischen Landbau ist Mineraldünger nicht zugelassen!

Oder besser für die Umwelt?

Hier sieht es gleich ganz anders aus. Wenn einem die natürliche Umwelt am Herzen liegt, ist man hier besser aufgehoben, auch wenn diese Produktionsweise deswegen teurer kommt, zumal sie auch arbeitsintensiver ist (Unkraut wird manuell entfernt).

Was möchtest Du wissen?