Biologiestudium - oder ähnliches?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Also ich studier seit 2008 Biologie in Würzburg und bin mit einem Schnitt von 2,2 auch gleich angenommen worden. Ich hab mich auch noch in München, Freiburg und Ulm beworben und hätte da auch überall spätestens mit dem Nachrückverfahren einen Platz bekommen... Wenn das in der Uni von deinem Link echt so schwer ist einen Platz zu kriegen, kannst dich ja auch noch an ein paar anderen Unis bewerben. Ich bin auf jeden Fall begeistert vom Studium :) Am Anfang hat man halt viel Chemie, aber wenn man das dann geschafft hat kann man sich ab dem 4. Semester ja seine Kurse auswählen. Da gibts (bei uns zumindest) auch ganz verschiedene Sachen wie z.B. Ökologie, Genetik, Zellbiologie, Biotechnologie, Pharmabiologie usw. also ist für jeden was dabei. Mit einigen Fächern hat man dann später sicher mehr Chancen als mit anderen... aber es soll ja vor allem Spaß machen was man macht :)

Nö, das heißt, dass die Leute, die 1,8 hatten noch zusätzlich zwei Wartesemester hatten. Ergo musst du 8 Semester warten, um mit einem Schnitt bis 2,6 zugelassen zu werden. Aber die NCs ändern sich jedes Jahr und sind von Uni zu Uni verschieden. Auf vielen anderen Unis dümpelt der NC bei Bio im unteren 2er Bereich.

Ich hab auch schon oft gehört, dass man mit Bio schlechte Chancen hat. Warum wirst du nicht Bio-Lehrer? Da sind deine Aussichten bedeutend besser, nur musst du dir noch ein Zweitfach überlegen.

Was möchtest Du wissen?