Biologie:Nervensytem und Erregungsleitung

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Das ist richtig. durch die inaktivierbaren natriumkanäle kommt es zur Refraktärzeit. Aber das ist nicht die Lösung. Die Erregung läuft durch das Axon zur Synapse. Weißt du wie es ab da weitergeht?

Durch das AP werden die Calcium Kanäle der praesynaptischen Zelle geöffnet; Ca strömt ein;Vesikel mit Transmittern wandern zur praesynaptischen Menmran und verschmelzen mit ihr; Transmitter gelangen nach außen und setzen sich an Rezeptoren der Na-Kanäle, um sie zu öffnen; Na kann in die postsynaptische Zelle strömen und das Potenzial der postsynaptischen Zelle steigt. Dann werden Transmitter von Enzym gespalten und gelangen wieder zurück in die praesynaptische Zelle. Soweit in kurzform.....aber warum geht das nur in eine Richtung?

0
@Annika1702

Die Information wurde doch von der Synapse von einer elektrischen in eine Chemische info umgesetzt also weitergegeben. Die Information die an der postsynaptischen Membran angekommen ist wandert doch dort weiter und erzeugt dann schließlich dort ein weiteres Aktionspotential.. Es erfolgt kein Rückweg über den synaptischen Spalt.

0

Die Transmitter wirken nur auf der postsynaptischen Seite, weil nur dort die entsprechenden Rezeptoren sind.

Denk an das Modell Sender und Empfänger und schon wird dir klar, was Sache iss.

???

0
@Annika1702

Der Sender ist das Vesikel (Kölbchen) mit dem Neurotransmitter drin. Wird es ausgeschüttet ("senden") empfangen die Rezeptoren ("Empfänger") die chemischen Botenstoffe, die dann eine elektrische Reizung des Nervs hercorrufen. Dieser wird dann entsprechend weitergeleitet.

1

Was möchtest Du wissen?