Biologie Zellenbestandteile?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Mitochondrien und Chloroplasten waren wahrscheinlich früher Bakterien, die von größeren Zellen verschlungen wurden (die Endosymbiontentheorie).

https://de.khanacademy.org/science/biology/structure-of-a-cell/tour-of-organelles/a/chloroplasts-and-mitochondria

https://de.wikipedia.org/wiki/Endosymbiontentheorie

https://www.biooekonomie-bw.de/de/fachbeitrag/aktuell/symbiogenese-von-mitochondrien-und-plastiden/

Durch selber recherchieren lernt man besser und kann man es besser verstehen ;)

5

Supi, danke :)

Da es 2 von 200 Fragen sind und das auch nur eine Prüfung von 6 will ich nicht alles gründlich recherchieren :D

0

Frage zur Kompartimentierung einer Zelle?

Liebe Community,

bin gerade dabei, Zusatzaufgaben für den Biologie-Unterricht zu bearbeiten und hänge an dieser Aufgabe:

Wie abgeschnürte Vesikel oder sich teilende Mitochondrien und Chloroplasten zeigen, ist in der aktiven Zelle das Membransystem in ständiger Bewegung. Begründen Sie, ob dadurch die Kompartimentierungsregel durchbrochen wird.

Die Kompartimentierunsregel besagt ja, dass eine biologische Membran stets eine nicht plasmatische Phase von einer plasmatischen Phase trennt und dass Stoffwechselreaktionen in plasmatischen, nicht plasmatischen Bereichen und membrangebunden ablaufen.

Vesikel, sich teilende Mitochondrien und Chloroplasten gehören meines Erachtens zu den nicht plasmatischen Bereichen. Dort können auch Stoffwechselvorgänge ablaufen...mir ist nur nicht ganz klar, was das jetzt mit dem Membransystem zu tun haben soll, das sowieso ständig in Bewegung ist, aufgrund der Osmose und wieso damit die Kompartimentierungsregel nicht eingehalten sein soll...

Könnt Ihr mir helfen?

Verzweifelte Grüße und vielen Dank im Voraus

...zur Frage

Hilfe mit Biologie! Bitte bitte^^ (Entstehung des Lebens)

Hallo ich bin grad dabei nen vortrag zum thema "entstehung des lebens" auszuarbeiten und bin auch fertig, nur verstehe ich eine sache gerade nicht.

Also: wie man vielleicht weiß sind aus den Koazervaten urogasnismen früher mal entstanden, die ansätze von Photosynthese betrieben haben entstanden -> Sauerstoff produktion. Alles klar: Dann konnte heterotrophe organismen entstehen (brauchen sauerstoff zur atmung). Heißt. photosynthese (beispiel für autrophie) gibt es vor Heterotrophie).

Nun hab ich aber in meinem hefter von der 10. Klasse nen tafelbild, woraus man lesen kann, dass autrophe organismen erst durch mutation/selektion/enzyme sich von den heterotrophen lebensformen abgekapselt haben. Ich nehme mal an, dass das tafelbild falsch ist, oder weiß jemand warum es so in meinem alten hefter stehen könnte?^^

ich bin dankbar für Antworten!! :)

...zur Frage

Was ist der Unterschied zwischen Synthetischer Biologie & Biotechnologie?

Mich würde mal interessieren wie sich diese beiden Felder unterscheiden.

Wikipedia meint:

Der Biologe wird so zum Designer von einzelnen Molekülen, Zellen und Organismen, mit dem Ziel biologische Systeme mit neuen Eigenschaften zu erzeugen
~de.wikipedia.org/wiki/Synthetische_Biologie

&

Biotechnology is the use of living systems and organisms to develop or make useful products, or "any technological application that uses biological systems, living organisms or derivatives thereof, to make or modify products or processes for specific use"
~en.wikipedia.org/wiki/Biotechnology

Heißt das jetzt, dass synthetische Biologie einfach ein spezieller Unterbereich der Biotechnologie ist ? -> Denn diese biologischen Systeme werden doch nicht zum Spaß entwickelt sondern sollen in bestimmten Bereichen auch angewandt werden (wie der Nahrungsproduktion uÄ) oder wie ist das?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?