Biologie Hausiss?

 - (Schule, Biologie, Genetik)  - (Schule, Biologie, Genetik)

Corona/Covid-19 Hinweis

… mehr anzeigen

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

1. 5 (Person 1,2, 3,6,9)

2. 4

3. Diese Frage ist unpräzise. Man kann einmal was über dominant/rezessiv sagen,das kommt aber weiter unten auch nochmal vor. Man kann auch sagen, ob das autosomal ist oder nicht aber das ist das andere Arbeitsblatt. Man kann hier sagen, dass die Kinder manchmal nicht die gleichen Merkmale wie die Eltern sondern wie die Großeltern haben (der Spruch von Goethe oben drüber ist also nur bedingt zutreffenden). Hier kann man aber auch sagen, dass es nur ein Ja oder Nein gibt also es gibt keine kodominanz die zu "Halbrollern" führt. Usw. Also die Frage ist schrecklich formuliert.

4. Stichwort: Stammbaumanalysen

5. Also erstens geht das aus ethnischen, menschenrechtlichen Gründen schlecht (man kann nicht sagen "kreuzt euch mal, mal sehen was raus kommt") und zum anderen dauert eine Schwangerschaft und das Heranwachsen auch, so dass so ne Studie über mehrere Jahrzehnte dauern würde und mehrere Generationen Wissenschaftler daran arbeiten, also das wäre viel zu aufwendig. Außerdem sollten Menschen nicht für Tests geboren werden.

Der Rest kommt später, sonst wird die Antwort zu lange.

Zu 5.

Außerdem haben Menschen nur vergleichsweise wenige Nachkommen. Bei Insekten oder Pflanzen kann man ja in einer Generation viel mehr Nachkommen haben.

0

2. Teil, Arbeitsblatt unten

Weiß nicht welche Symbole ihr bei Arbeitsblatt 11 festgelegt habt und lässt sich so auch schwer in Textform beantworten.

2.

1 Rr

2 Rr

3 RR oder Rr

4 rr

5 rr

6 Rr

7 rr

8 rr

9 Rr

Rezessive Vererbung (Begründung siehe Tabelle)

Zu den Testfragen: einfach am Stammbaum abzählen, die Frage einer Tabellenspalte zuordnen und schauen auf welcher Seite mehr Punkte zutreffen.

Was möchtest Du wissen?