Biologie experiment?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

mein Tipp wäre etwas, dass in der Oberstufe wohl auch ncoh eine wichtige Rolle spielen wird:

du brauchst: zwei Petrieschalen, Wasser, Zucker/Salz, Maisstärke(Mehl), zwie semipermeable-Membrainfolien und eine Pipette also zum Versuchs Aufbau:

-zwei mit Leitungswasser oder im bestem Fall mit destiliertem wasser gefüllte Petrischalen( fülle sie ganz voll, fast bis zum Überlaufen!)

-lege die Folie auf die Pertieschalen(beachte dabei, dass die Folie mindestens 3cm über den Rand der Pertieschalen sein sollte, also ein Großes Stück nehmen!)

auf die eine Folie häufst du jetzt etwas Zucker oder Salz, wie viel ist abhängig wie groß die Petrieschale ist

  • auf die andere Folie häufst du genauso viel Mehl.

-jetzt tröpfelst du langsam Wasser auf die Folien bzw. auf die Haufen (Zucker und Mehl) auch hier ist die Größe der Pertieschale zu beachten

Was wirst du beobachten:

-die Folie mit dem Zucker wird von dem Wasser aus der Petrieschale angesaugt.

-Bei der Petirschale mit dem Mehl passier ncihts.

Was ist passiert?

Also als aller erstes eine semipermeable Membran ist nur halb durchlässig! Das bedeutet in dem Fall, dass nnur, die Wasserteilchen(Moleküle) durch die Membran(Folie) diffundieren können(Diffusion: Bewegen der Teilchen in einer Lösung:immer in Richung des Konzentrationsgefälles). Noch mal vereinfacht: Nur Wasserteilchen können durch die Membran gelangen.

Sobald Wasser auf die Follie getropft wird, wird es in Verbindung mit dem Zucker zu einer Lösung, das Wasser in der Petrischale ist auch ein Lösung(0%ig) die beiden Lösungen sidn nur getrennt duch eine Membran. Es verhält sich so, dass die Teilchen immer einen Ausgleich schaffen wollen. Das würde bedeuten: Zucker/Salz Teilechen würden in die Petrieschale diffundieren. Da dies aber auf Grund der semipermeablen Membran-Folie nciht mögich ist, strömmt immer mehr Wasser auf die Folie, diese wird schweer und sinkt ab. Es sieht so aus, also würdedas Wasser die Folie ansaugen.

Wieso ist bei der mit Mehlbehäuften Folie ncihts passiert: ganz einfach die Osmose(der oben Beschrieben teil) erfolgt nur bei Lösungen, Mehl und Wasser ergeben aber ekein Lösung!

Ich hoffe du hast es verstanden. Das ist eigentlich ein ganz cooles Experiment und Diffusion und Osmose wird auf jeden Fall noch in der Oberstufe ein wichtiges thema werden

Grüße Lena

Wirklich kompliziert ist das mit der Zitronensäure nicht, brauchbar aber auch nicht wirklich. Der Vorschlag mit der Weißen Tulpe und der Tinte ist wirklich gut, dauert aber eine Weile, weswegen es ratsam wäre das im Vorfeld zu machen und nur mitzubringen/auf Foto zu dokumentieren.

Hintergrund ist, dass die Pflanze aus hohlen Fasern besteht, welche über Kapilarwirkung Wasser entgegen der Schwerkraft ziehen, solange dieses Oben verdunstet. Der Tintenfarbstoff bleibt dann in der Blüte zurück. (Stark vereinfacht)

chog77 22.01.2013, 16:58

Mit Ostereierfarbe klappt es noch besser als mit Tinte.

0

nimm doch den mit der Tinte und der weißen tulpe, wo sich die tulpe mit der tinte vollsaugt:D einfacher gehts nicht:D

Was möchtest Du wissen?