Biologie, die drei 'Grundarten'?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Wenn es das so gibt/gab ist es wohl recht veraltet, die Biologie gleidert sich inzwischen in mehr Teilgebiete. Vielleicht ist es aber aus der Zeit, als man die Pilze noch dem Reich der Pflanzen zugeordnet hat, daher würde ich im Gegensatz zu den anderen Meinungen hier die Mikrobiologie anstatt der Mykologie vorschlagen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man nennt das nicht Grundarten, den Begriff kennt die Biologie für die Taxonomie nicht, sondern Reiche. Zu den genannten kommt noch das Reich der Pilze und das der kernhaltigen Einzeller hinzu, also den Protisten.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BrightSunrise
28.09.2016, 19:13

Protisten sind kein eigenständiges Taxon mehr.

0

Es heißt Reiche in der allgemeinen Taxonomie:

  • Tiere
  • Pflanzen
  • Pilze
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von voayager
28.09.2016, 17:44

und wo bleiben die Eukararyonten (Bakterien) und wo die prokaryontischen Einzeller, die Protisten ? Dein Zelt ist mithin noch nicht aufgebaut!

0

Mykologie - Pilze

Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von hanna103
28.09.2016, 16:53

Nein, es ist etwas anderes!

0
Kommentar von hanna103
28.09.2016, 16:53

Etwas mit Menschen

0
Kommentar von voayager
28.09.2016, 17:46

Mykologie kannste wieder streichen, denn das ist ja die Lehre über Pilze, lassen wir hingegen die Pilze allein zurück. Aber da fehlen noch 2 Reiche, scroll mal hoch!

0

Was möchtest Du wissen?