Biologie 11.Klasse sehr viel Chemie?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Chemie kommt an jeder Ecke mal wieder ins Spiel und nur darauf zu setzen, dass der Lehrer keine Ahnung hat ist ein bischen wie russisches Roulette mit 3 Kugeln, weil es geht ja letztlich darum, dass du den Stoff verstehst. Dazu mein bewährter Rat: Kauf dir den "Taschenatlas der Biochemie" von Jan Koolman und Klaus-Heinrich Röhm. Ich habe die 2. Aufl. 1998 die gab es so bis 2002, die gibt es heute ab 0,20 € gebraucht bei Amazon :D https://www.amazon.de/Taschenatlas-Biochemie-%C3%BCberarbeitete-erweiterte-Auflage/dp/3137594022/ref=sr_1_5?ie=UTF8&qid=1499409329&sr=8-5&keywords=koolman+r%C3%B6hm&tag=gutefrage044-21

Das sollte für's Budget passen, kannst ja ein gute erhaltenes Exemplar nehmen oder ne neuere Auflage oder dir von deinen Eltern ein neues sponsern lassen. Gebrauchte 98er Auflage reicht allerdings.

Du hast auf jeder Doppelseite des Buches rechts jeweils sehr durchdachte Schemata, Zeichnungen, Darstellungen etc. und links sehr kompakte und verständliche Erklärungen und Beschreibungen, quer durch alle Themen der Biologie, wo Chemie eine Rolle spielt. Super Repetitorium sogar im Grundstudium für die Zwischenprüfung. Aber aufgrund seiner Verständlichkeit und präzisen Schreibweise auch gut für den GK/LK geeignet. Vor allem bei 20 Cent Investition. Du solltest dir ferner den Lehrplan für das Fach Biologie deines Bundeslandes aus dem Netz laden z.B. https://www.schulentwicklung.nrw.de/lehrplaene/upload/klp_SII/bi/GOSt_Biologie_Endfassung.pdf 

Dort findest du dann die Themen, die dein Lehrer im GK/LK abdecken muss. So kannst du Schwerpunkte setzen und gezielt Themen auswählen. Was du im Buch nicht verstehst, kannst du ja durch googeln dann an Wissen erweitern. D.h. das Buch ist wie eine Strickleiter, dich durch alle wichtigen Themen deines LK bzw. des Faches zu "hangeln" wo Chemie in der Biologie eine Rolle spielt und an jeder Station eine Pause zu machen und sie ggf. zu vertiefen. 

In der 11 wird es vermutlich erst mal um die biologisch wichtigen Stoffgruppen gehen, das sind 

Kohlenhydrate (Zucker) , 

Lipide (Fette), 

Aminosäuren/Proteine (Eiweiße) 

ggf. Nucleinsäuren (DNA) obwohl die erst später in Genetik drankommt und dann wird es um den Stoffwechsel gehen, in dem diese Stoffgruppen eine Rolle spielen, nämlich: 

Herstellung von ATP, 

Glykolyse, 

Citratzyklus, 

Atmungskette, 

Photosynthese Licht- und Dunkelreaktion, 

Harnstoffcyklus u.s.w. und die Orte an denen dieser Stoffwechsel in der Zelle stattfindet: dazu gehört der Aufbau einer Zelle, ihre Kompartimente, 

Kern, 

Mitochondrien, 

biologische Membranen, z.B. endoplasmatisches Retikulum, Lysosomen, Golgi-Apparat, dabei wird es immer wieder auch um die Rolle von Enzymen gehen, ohne die solche Stoffwechselwege nicht möglich wären. Enzyme sind "Helfer" bei chemischen Reaktionen und gehören zu den Proteinen, sie bestehen also aus genau festgelegten Aminosäureketten und die Abfolge dieser Aminosäuren ist in der DNA codiert. Damit wird dann über die Proteinbiosynthese später der Bogen zur Genetik geschlagen. "Vom Gen zum Merkmal." Natürlich ist das jetzt nur ein Ausschnitt, wo Chemie eine Rolle spielt, aber alle diese Themen findest du: im oben erwähnten Koolmann/Röhm .) Viel Spaß! Mach dir keine Sorgen, du kannst dich in alles reinarbeiten... nur Selbstvertrauen und nicht zu viel Angst... Gruß, Cliff

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du das Redoxpotential, Elektronegativität. die Rolle der Ionen kennst, die wichtigsten Carbonsäuren und ihre Funktion kennst, KHs, Fette und Proteine chemisch zuordnen kannst, auch was von den Nucleinsäuren verstehst, dann weisste so ziemlich alles, was im Fach Bio an Chemie so anfällt. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da nimmt mal wieder ein Bio Lehrer sein Fach zu wichtig, ...

Hatte selbst damals Bio LK in der Schule, in der Oberstufe geht es um DNA, Hormone, Biosynthese, ... mehr als den Citratzyklus lernt ihr da nicht, ...

Also mach dir keinen Kopf, du lernst höchstens ein paar Gleichungen, du musst nichts rechnen ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Naja soviel Chemie ist das auch wieder nicht, die meisten Bio-Lehrer haben selbst keine Ahnung von Chemie und wenn man mal eine tiefergehende Frage stellt, sind sie gleich überfordert und wissen nicht weiter. Das chemischste ist vermutlich die Photosynthese und da mussten wir keine Strukturformeln lernen (Bio-LK) und dann noch ein bisschen die Übertragung von Nervenimpulsen, aber da reichen Grundkenntnisse aus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist nur Auswendiglern-Chemie.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?