Biologie- Wie sollte mit invasiven Arten umgegangen werden?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Bei Pflanzen gibt es unterschiedliche Möglichkeiten.

  • Mähen bevor sie blühen
  • Ausreissen MIT Wurzel (jedes Jahr)
  • Verbrennen
  • Dann gibt es noch eine etwas komplizierte Technik bei der die Pflanzen zuerst ausgerissen werden müssen und dann eine schwarze "Decke" darüber gelegt wird, damit in warmen Sommertagen alles abstirbt (hoffentlich)
  • Chemische Bekämpfung

Bei Tieren kommen mir jetzt nur wenig Sachen in den Sinn...

  • Nützlinge ( z.B Schlupfwespen) bei Insekten wie Stinkkäfer
  • Oder z.B Schneckenkörner für die ausländischen Nacktschnecken
  • Insektizide (Leider) für z.B den Buchsbaumzünsler

Hab ich die Frage richtig verstanden?

Es gibt die Möglichkeiten sie gezielt zu entfernen, durch Einfangen oder Abschuss.

Oder sie halt dort zu lassen, was sich meist sehr nachteilig auf die Arten im bestehenden Ökosystem auswirkt.

Die Bekämpfung von invasiven Neophyten, welche sich übermässig stark ausbreiten, die einheimische Flora verdrängen und damit unter anderem die Artenvielfalt gefährden, stellt eine Daueraufgabe der kommunalen Werkdienste dar. 2019 hat sich das „Einjährige Berufkraut“ besonders stark ausbreitet. Es wächst besonders an Strassen- und Wegrändern, in Buntbrachen sowie in Naturwiesen. Seine Bekämpfung ist eine Sisyphusarbeit. Die Bevölkerung wird deshalb in vielen Gemeinden gebeten, bei der Bekämpfung von Neophyten mitzuhelfen. Auch zur fachgerechten Entsorgung von Problempflanzen aus dem eigenen Garten wird aufgerufen. 

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Was möchtest Du wissen?