Biologe Zukunftsaussichten

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

mach nur keine BTA ausbildung wenn du nicht wirklich als BTA arbeiten willst. Ohne weiteres Studium ist diese Ausbildung eine Sackgasse und für das Biologie- oder Molekularbiologiestudium wird dir die Ausbildung kein bisschen helfen. Also vergiss die Idee das so einen Ausbildung ein Sprungbrett ins Studium ist.

Ich rate dir mach ein richtiges Abitur und überlege dir in drei Jahren noch einmal was du willst. Wegen der Jobs würde ich mir keine Sorgen machen, die Biologie wird schon heute als die Kerntechnologie dieses Jahrhunderts betrachtet, da wird noch einiges passieren aber die BTAs sind dabei ganz ganz ganz unten in der Kette und haben keine möglichkeit auf Beruflichen Aufstieg ohne zustätzliches 5 Jähriges Studium.

Nun, Looolaaa, was hälst Du davon, mal zu ergründen, wohin Deine Interessen gehen? Immerhin wirst Du, wenn einmal entschieden, eine lange Zeit in diesem Beruf verbringen. Frage Dich, ob Du morgens mit "langen Zähnen" aufstehen wirst und Dich zum Arbeitsplatz quälst. Ist das cool? Oder willst Du Deine Zukunft ausschliesslich an heute angesagten "Geldquellen" ausrichten, die in 3 Jahren schon out sind? Clevere, engagierte und fröhliche Mitarbeiter, gleich in welcher Branche, finden (fast) immer einen tollen Job. Wohin geht Deine "Lust"?

Ja, klar.. Aber wenn man mal beachtet, dass manche sogar mit Master keinen Job in dem Bereich finden, finde ich ist meine Überlegung durchaus berechtigt..

0

Was möchtest Du wissen?