Biogasanlage im Wohngebiet

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wie hier schon mehrfach geschrieben wurde: Biogasanlagen stinken normalerweise nicht.

Wenn das ganze in einem Mischgebiet steht, könnte es sein, daß in der Anlage nicht ausschließlich landwirtschaftliche Erzeugnisse (va Mais) genutzt werden, sondern zB auch Klärschlamm oder Speisereste - deren Anfahrt und Lagerung ist mitunter bei diesem Wetter nicht unproblematisch.

Wenn Du der Meinung bist, daß DIr niemand zuhört, die Amter nicht reagieren und das Ganze dennoch über Gebühr belästigend ist, kannst Du Dir einen Gutachter für sowas holen , das machen verschiedene Firmen, aber auch der TÜV (http://www.tuev-nord.de/SID-71DCBAB6-03DA9233/de/umwelt/Olfaktometrie_6053.htm). Damit hast Du etwas verwertbares in der Hand.

Mach Dir aber nicht zu viele Hoffnungen: in den allermeisten Fällen wirst Du in ländlichen Gegende bzw Mischgebieten mit ein paar Tagen Geruchsbesästigung leben müssen.

ja er holt sich aber auch sämtliche schlachtabfälle und schmeißt den kram rein, auch essensreste etc es ist einfach nur wiederlich. das die da stehen juckt mich ja nicht aber das die stinken das ist unmenschlich!!!!

ich werde mal auf der seite schauen vielen dank

0
@niemandda89

Essensreste in der Biogasanlage sind nicht "widerlich" sondern LEIDER inzwischen Gesetz. Früher durfte man die Schweine damit füttern.

Das sebe gilt für Schlachtabfälle: die waren mal BESTES Tierfutter (für Allesfresser, die heute völlig widernatürlich als Veganer leben müssen)

Aber "der Verbraucher" hat ja soooooo viel Ahnung von Tierhaltung, da darf kein Tiermehl im Futter sein und nix nicht - so daß das jetzt alles gewählt und besiegelt ins Biogas muß. Such is live ...

0

Bei einer Biogasanlage entsteht kein Gestank, denn man fängt ja gerade die Gase zur Energiegewinnung auf. Entweder läuft da etwas falsch oder es ist keine Biogasanlage. Frag mal beim Bauern nach was da los ist und bitte ihn um Abhilfe. Stellt er sich stur, melde es den Behörden.

Es kann jedoch kurzfristig (5 - 10 min.) zur Geruchsbelästigung kommen, wenn er den Faulschlamm ausbringt, Dieses sollte aber nicht in der Mittagshitze geschehen.

wahrscheinlich stinkt nicht die Biogasanlage sondern das Silo. Das wird meist nicht richtig abgedeckt und so fängt es manchmal oben an zu faulen. Hierzu gibt es aber im Regelfall Auflagen der Baubehörden. Immissionschutz der Landratsämter wäre da zuständig.

sat anlage seit 13 jahren geduldet, darf vermieter diesen jetzt plötzlich verbieten?

Hallo an alle, seit 13 Jahren wurde meine Sat Antenne auf den Dach nicht beanstandet, nun heist es plötzlich sie soll weg, da Vermieter eine schüssel für alle aufgestellt hat aber mit einer technik mit der es nicht möglich ist die Sender meines Heimatlandes zu empfangen, einige zwar schon aber nicht die die ich weiterhin empfangen möchte sondern nur einpaar regionalsender aus meiner heimat, die kein mensch sehen will. Wer kann mir da ein Tip geben was ich machen kann. vielen Dank

...zur Frage

Wie kann man als Mann seine Aussichten bei der Wohnungssuche verbessern?

Ich suche jetzt seit gut 2 Monaten nach einer Wohnung. Ich habe ein sicheres regelmäßiges Einkommen, bin 24 Jahre alt und betone immer wieder, dass ich ein ordentlicher und ruhiger Bewohner bin. Dennoch bekomme ich Absage nach Absage, selbst bei Vermietern/Vormietern mit denen ich mich bei der Besichtigung total gut verstanden habe.

Hier brauchen wir jetzt gar nicht drum rum reden. Mir ist vollkommen bewusst, dass dies daran liegt, dass ich ein männlicher Interessent bin. Das wird insbesondere dadurch klar, dass die Rückmeldungen oft verraten: "Wir haben uns für einE anderE InteressentIN entschieden"...

Davon ab sind die Vormieterinnen, die ich bei Besichtigungen treffe auch zu 90% weiblich.

Ist es überhaupt möglich als junger, männlicher Single eine Wohnung zu finden, wenn man keine Connections hat?

...zur Frage

Zweitwohnsitz anmelden?

Hallo, ich habe eine Frage zum Anmelden einer Zweitwohnung in Freiburg im Breisgau . Mir geht es darum bei meiner Großmutter einen Zweitwohnsitz anzumelden , da ich alle paar wochen mal am wochenende bei ihr übernachte ( Im gästebett ) und durch die anmeldung eines zweitwohnsitzes viele vorteile hätte ( eben 2. Adresse und einen Tiefgaragenparkplatz in der freiburger innenstadt (!) Allerdings gibt es in Freiburg eine Zweitwohnungssteuer ( die auch für schüler wie mich gilt ) , diese beträgt 10 % der Kaltmiete ( also ziemlich viel ). Diese gilt jedoch nicht für KInder ( auch erwachsene ) die ihre elternteile ( zb wegen einer trennung ) nur am wochenende oder so mal besuchen und da kein festes zimmer haben sondern nur im gästezimmer schlafen , welches sonst anderweitig genutzt wird. Gilt diese Regelung dann wahrscheinlich auch für mich bei meiner großmutter und welche ratschläge/hinweise habt ihr noch für mich ? Beste Grüße

...zur Frage

Dürfen Vermieter überhaupt nach Geschlecht entscheiden?

Also an sich hat mich das ganze erstmal nicht groß gekümmert. Anfangs waren es nur 1-2 Wohnungsanzeigen, auf die ich bei meiner Wohnungssuche gestoßen bin, bei denen ausdrücklich weibliche Mieterinnen erwünscht waren. Habe ich mit einem kopfschütteln weggeklickt. Jetzt nach längerer suche haben sich diese Angebote, bei denen ausschließlich weibliche Interessenten erlaubt sind, jedoch enorm angehäuft und das Fragezeichen hinter der Frage "Dürfen die das eigentlich?" wird immer größer bei mir...

Dass es sich dabei um Diskriminierung handelt sollte außer Frage stehen. Aber ist dies überhaupt legal? Darf ein Vermieter von Anfang an (bereits in der Wohnungsanzeige) hereinschreiben, dass sich nur Frauen melden sollen, da Männer eh nicht genommen werden?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?