Biogas Warum umweltfreundlich?(Co2 -neutral)

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

gas an sich ist ja schon mal sehr umweltverträglich, weil es relativ wenige schadstoffe beim verbrennen frei setzt und auch die förderung im gegensatz zur öl oder kohleförderung relativ schmerzlos verläuft

bei Biogas entfällt ja auch sogar das, da es direkt in entsprechenden Anlagen entsteht. oftmals sogar aus abfallprodukten....

übrigens, aus meiner sicht ist deponiegas noch umweltfreundlicher. denn hier ist es nur erforderlich, ein paar Löcher in die Müllberge zu bohren. das gas aufzufangen, zu filtern und zu verstromen ist sogar gut für die Umwelt, da der gebundene kohlenstoff sonst einfach so in die umwelt entweichen würde.

lg, Anna

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil das in unserem Land für die Produktion von Biogas erforderliche Mais im Wachstum große Mengen umweltschädlichem CO2 Gas aufnimmt. Nicht das Biogas selbst ist Umweltfreundlich, ganz im gegenteil das Methan im Biogas ist äußerst schädlich (Treibhausgas), sondern die für die Erzeugung notwendigen Rohstoffe. Und da im besonderen das aus nachwachsenden Rohstoffen (Mais, Grünroggen) erzeugte Biogas.

1 ha Maisanbau "recycelt" den CO2-Ausstoß von 60.000 km Autofahrt bzw. vier Pkw "Durchschnittsfahrern" Quelle: Maiskomitee

Die hier angeführten Abfallprodukte Stroh, Spelzen, Stallmist, Abwasser, Grünabfälle, Sägespäne lassen sich sehr schwer bis überhaupt nicht "vergasen" (hohe Ligninanteile), auch werden hier keine Flächen gerodet.

http://www.biogas-automation.de/allgemein/biogas-fur-ein-drittel-der-haushalte/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

biogas ist NUR DANN umweltfreundlich, wenn zu dessen herstellung AUSSCHLIESSLICH material verwendet wird, was quasi "nebenbei" anfällt: z.b. fäkalien und sonstige abfälle aus der viehzucht. WENN allerdings verstärkt pflanzen wie z.b.mais oder anderes getreide nur zum zweck der energiegewinnung angebaut wird, ist die umweltfreundlichkeit eher beim teufel: monokulturen und hoher flächenverbrauch sind keineswegs umweltfreundlich!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es kommt darauf an woraus Biogas hergestellt wird. Wird es aus Abfallprodukten hergestellt, ist es relativ umweltfreundlich, z.B. Stroh, Spelzen, Stallmist, Abwasser, Grünabfälle, Sägespäne, Deponiegase, etc... Werden jedoch Kulturpflanzen extra dafür angebaut, z.B. Mais, Weizen, wird die Umwelt mehr belastet als bei fossilen Energieträgern. Außerdem verringern sich, bzw müssen neue Flächen gerodet werden die der Nahrungsmittelproduktion nicht mehr zur Verfügung stehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das von Biogas freigesetzte Co2 wurde zu Lebzeiten der Pflanze aus der es ''vergährt'' wurde, schon zum großen Teil umgesetzt.

Allerdings ist Biogas eigentlich nicht umweltfreundlich ...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Biogas wurde aus nachwachsenden Rohstoffen produziert z.b.: Aa von Tieren.

Zitat:

Aber es wird unser essen davon verschwendet deswegen sollte man nur aa in der Biogasanlage verwenden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil es beim verbrennen keine Treibhausgase hinterlässt ._. oder so? :DD

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?