Bioethanol E100 mit 99,6 % Alkohol möglich?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hi GeldWelt,

bei 96 % liegt ein sog. azeotropes Gemisch vor.

Sowohl Wasser als auch Äthanol binden sich am liebsten miteinander, aber natürlich auch untereinander.

Bei > 96 % ist so wenig Wasser drin, dass es leichter verdunstet als der Alkohol, obwohl der Siedepunkt "eigentlich" hoher ist. Bei 96 % verdunstet eben ein 96%iges Gemisch.

Es gibt aber nicht allzu komplizierte Gegenmaßnahmen:

  • Destillation und anderen Druck (und damit Siedepunkt), wo das Azeotrop bei einem anderen Verhältnis liegt.
  • Zufügen von Drittstoffen, sog. Schleppmitteln. Man gibt z.B. Äther? zu, dann destilliert ein Äther-Äthanol-Gemisch ohne Wasser ab. Der Äther lässt sich dann leicht durch eine weitere Destillation entfernen, weil sich kein Azeotrop bildet. Für Details lege ich aber keine Hand ins Feuer.

Gruß, Zoelomat

Durch das einzig billige Verfahren (Destillation) bekommt man Ethanol auf 96%. E100 mit 99,6 kann sich höchstens darauf beziehen, dass 99,6% aus 96%igem Ethanol bestehen. Alles andere wäre ziemlich teuer.

Wie schon von anderen hier beantwortet, ist die Herstellung technisch möglich, wobei mit der in der Bioethanolherstellung gängigen Methode mittels Molekularsiebverfahren (das ist ein weiterer Reinigungsschritt nach der Destillation) Reinheiten von sogar mehr als 99,9% möglich sind. Dieser „entwässerte“ (oder dehydrierte oder absolute) Alkohol ist jener, der dann zusammen mit Benzin in Mischungsverhältnissen mit 5%, 10% (E5, E10) und bis zu 85% (E85) als Bioethanol verwendet wird.

In Brasilien gab es seit den 1970er Jahren auch die Strategie, Fahrzeuge nur mit Alkohol (also ohne Benzinanteil) zu betreiben. Dafür werden zwar eigens konstruierte Motoren benötigt, aber dann kann der schon genannte azeotrope Alkohol (etwa 96%) verwendet werden.

Das hat den Grund, dass die paar Prozent Wasser, die dann noch enthalten sind, in diesem Fall die Verbrennung im Motor nicht beinträchtigen. Sobald jedoch Alkohol und Benzin gemischt werden, beginnt dieses Wasser, sich abzusetzen – und das will man im Tank natürlich nicht. Deshalb wird für Mischungen entwässerter Alkohol verwendet.

Wieso ist E10 für viele Motoren schädlich?

Hi, vielleicht treff ich hier ja auf ein schlaues Köpfchen.

Ich hab gelesen, dass E10 das Aluminium angreift. Allerdings versteh ich nicht genau wieso, also wie der höhere Anteil von Bioethanol eigentlich mit dem Metall reagiert. Also kann mir das vielleicht jmd erklären oder einen hilfreichen Link schicken..?

Vielen Dank schonmal!

...zur Frage

Bioethanol (vergällt) bedenkenlos anderweitig einsetzbar?

Ich bin leidenschaftlicher didgeridoospieler, habe mir in letzter zeit aber etwas gedanken zur hygienischen bedenklichkeit des instruments gemacht, immerhin sabbert man doch fleißig rein, was vmtl besten nährboden für milben und konsorten liefern sollte g

mein einziger freund, das internet, meint, dass man das instrument von zeit zu zeit mit mindestens 95%igem alkohol behandeln kann, um der problematik entgegenzuwirken.

so weit so gut, ich will nur schlichtweg nicht einsehen, dass ich einen literpreis von pi mal daumen 30€ dank alkoholsteuer blechen muss :D

meine frage von daher:

kann ich für meine zwecke auch vergälltes bioethanol, das man z.b. auf amazon für einen spottpreis (lachhafte 2€ pro liter) findet, verwenden, oder ist selbiges, auf grund der verwendeten vergällungsmittel, gesundheitlich bedenklich?

ach ja, man atmet durch ein didge nicht ein und dran nuckeln ist auch nicht - die ausdünstungen können also maximal über die raumluft aufgenommen werden und so ein zimmer kann man ja auch lüften :)

danke schon mal :)

...zur Frage

wieviel ml flüssiges Ethanol ergeben 77 ml gasförmiges Ethanol

Flüssiges Ethanol bei Raumtemp. : d.h. bei ca. 25°C

Temperatur des Endgases: ca. 85-90°C

Sprich erwärmung um 60-65 K

Sidepunkt von Ethanol: 78°C

Meine Frage wieviel cm3 Ethanol (spiritus; bei 25°C) ergeben 77cm3 gasförmiges Ethanol (bei ca. 85°C)

P.s wie heist die formel zur berechnung..?

Vielen Dank ich vorraus. (Pps. Ich bin nicht in einer prüfung ;) )

...zur Frage

Verstehe ich die alkoholische Gärung korrekt?(10. Klasse, Gymnasium)?

Kein Sauerstoff; anoxische Bedinung, also Gärung

Man gibt zu der Hefe eine Glucoselösung( Fructose und Glucoselösung), die bewirkt, dass sich die Glucose in 2 Pyruvate- an dieser Stelle, warum und wie - diese werden dann zu Acetaldehyd ummodelliert. Dabei wird CO2 abgespalten, dann wird dieses CO2 (weiter)reduziert zu Ethanol, was unser Alkohol ist. 
Dies spielt sich dann in den Mitochondrien ab (?).
War es das im Ganzen? Kann man noch etwas dazufügen? Und welche Rolle spielt letztendlich das ATP?
Mir wird nicht ganz klar, wie und warum es genau so ist, wie es ist.

Danke!:)

...zur Frage

Vorkommen industrieller Herstellung von Ethanol?

Hey :) Wie oben bereits erwähnt frage ich mich wo die industrielle Herstellung von Ethanol vorkommt. Also wird sie einfach überall verwendet wo die alkoholische Gärung nich ausreicht? Oder wird sie auch bei niedrigeren Vol% angewand? Danke schonmal für Antworten :)

...zur Frage

Warum ist die Siede und Schmelztemp. bei Estern kleiner als die des entsprechenden Alkohols oder Säure?

Frage steht oben :) ist echt wichtig

Danke für Antworten !

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?